Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Maler Cramer e.K |

Godesberger "Aennchen": Betreiber gesucht!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im Godesberger Traditionslokal "Aennchen" tut sich was. Der mit der Renovierung beauftragte Maler Gregor Cramer sucht nach einem Betreiber, um die Wiedereröffnung des geschichtsträchtigen Lokales voranzutreiben.


Maler Gregor Cramer ist mit der Renovierung des Godesberger Traditionslokals beauftragt und hat, nachdem er mehrfach darauf angesprochen worden ist, jetzt die Suche nach einem neuen Besitzer in die Hand genommen. Cramer möchte den Investor, der momentan keine Zeit für die Fertigstellung des "Aennchen" aufbringen kann, überzeugen, die letzten Renovierungsmaßnahmen anzugehen. Ein zukünftiger Betreiber müsste aber auch eine neue Konzession für das Lokal beantragen. Hier ist die Stadt bei Themen wie Brandschutz und Barrierefreiheit gefragt. Es wird auf eine pragmatische Entscheidung und ein Entgegenkommen der Verantwortlichen gehofft, damit das Aennchen noch vor Weihnachten wieder eröffnet werden kann.

Bonn, 12.9.2018 "Nachdem im Augst die Meldung durch die regionalen Medien kursierte, dass die Konzession fürs "Aennchen" erloschen sei, bin ich mehrfach angesprochen worden, ob ich denn nichts tun könne", erläutert Cramer sein Ansinnen. Den letzten Anstoß gab dann die Familie Schilling, ehemalige Betreiber des Traditionslokals, die Cramer persönlich kennt. Renate Schilling besitzt noch Porzellan aus den 50er Jahren, der Zeit, in der sie und ihr Mann die Gaststätte betrieben haben. Auch wenn die ehemalige Wirtin sehr viele positive Erinnerungen an ihre Zeit im "Aennchen" hat und sich freuen würde, wenn es wieder eröffnet würde, sagt Schilling auch: "Das heutige "Aennchen" hat mit dem Traditionslokal von früher wenig gemeinsam, so fehlt u. a. der große Saal, das frühere Herzstück des "Aennchen", indem immer jede Menge los war."
Und so hat sich Cramer letztendlich entschieden, sich selber auf die Suche nach einem Betreiber zu machen, auch wenn dies durch die erloschene Konzession nicht gerade leichter geworden ist. So möchte Cramer den Investor, der sich aktuell auf andere Projekte konzentriert und keine Zeit für die Fertigstellung des Godesberger "Aennchen" aufbringen kann, überzeugen, die letzten Renovierungsmaßnahmen anzugehen, um das "Aennchen" noch vor Weihnachten wieder zu eröffnen.
Es sind eigentlich gar nicht mehr so viele Dinge zu tun, weiß Cramer, der alle bisherigen Renovierungsmaßnahmen umsetzte, sieht man vom Gestaltungskonzept der Innenräume ab, dass bis heute nur unvollständig vorliegt. "Aber hier ließe sich ganz bestimmt ein Weg finden", ist sich Cramer sicher.
Doch das ist momentan nicht die einzige Hürde, die er und ein zukünftiger Betreiber nehmen müssten. Da die Konzession erloschen ist, muss eine neue beantragt werden. Und hier ist die Stadt gefragt, denn es geht um Themen wie Brandschutz und Barrierefreiheit, die bei einer Neubeantragung einer Gaststättenkonzession den aktuellen Anforderungen entsprechen müssen. "Hier hoffen wir auf eine pragmatische Entscheidung und ein Entgegenkommen der Verantwortlichen bei der Stadt, wenn wir dort vorstellig werden, um eine neue Konzession zu beantragen", schließt Cramer und macht sich weiter auf die Suche nach einem Interessenten fürs "Aennchen". Firmenkontakt
Maler Cramer e.K
Gregor Cramer
Im Broich 8
53359 Rheinbach
02226 8989035
Maler-Cramer@t-online.de
http://www.maler-cramer.com


Pressekontakt
SCL - Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gregor Cramer (Tel.: 02226 8989035), verantwortlich.


Keywords: Aennchen, Bad Godesberg, Maler Cramer, Traditionslokal, Betreiber, Restaurant, Wiedereröffnung, Renovierung, Konzession, Betreiber gesucht, Investor,

Pressemitteilungstext: 397 Wörter, 3105 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Maler Cramer e.K


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Maler Cramer e.K lesen:

Maler Cramer e.K | 26.02.2018

"Aennchen" Eröffnungstermin weiter unklar

Bonn, den 26.2.2018 Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt Gregor Cramer auf eines seiner persönlichen Lieblingsprojekte - das Godesberger Aennchen. Obwohl alle Arbeiten lange beauftragt und auch bereits bezahlt wurden, geht es am Aenn...