Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

Jede schlechte Bewertung ist im Hausbau eine zu viel und schadet Ihrem Qualitätsimage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
24 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Mund zu Mund-Propaganda unzufriedener Bauherren kann gefährliches Ausmaß annehmen


Das klingt harmloser, als es in Wirklichkeit ist. Denn wenn Bauinteressenten im Netz stöbern, und das tun sie immer vor ihrer Entscheidung, kann das fatale Folgen für den Bauauftrag und damit für den Fachberater im Fertighaus-Bau oder Massivhaus-Bau haben.



Das Netz steht voll von Nichts-sagenden Bewertungen

 

Jeremie69@irgendwo.de schreibt irgendeinen Blödsinn, den er oder sie sich ausgedacht hat. Und jetzt steht es im Netz, egal ob wahr oder nicht!

 

Welchen Sinn macht eine negative Mitteilung oder Bewertung eines solchen, anonymen Users als vermeintlicher Bauherr in einem Frage-/Antwort- oder Hausbau-Portal für Bauinteressenten?

 

Inhaltlich ist hat das keinen Wert, aber: Bauinteressenten, die das lesen, merkt es sich und behalten es auch. Und schlimmer noch: Sie bekommen ein ungutes Bauchgefühl, das einen späteren Bauauftrag locker verhindern kann! Das Netz steht leider voll davon!

 

Bauinteressenten, die abspringen, wissen oft selbst nicht, warum

 

Zu unseren Aufgaben gehört es, unerklärlich abgesprungene Bauinteressenten nach dem Grund für ihre Entscheidung zu fragen.

 

Erstes Argument ist dann schnell der zu hohe Preis oder das schlechtere Konzept. Kommen wir qualitativ tiefer in‘s Gespräch, stellen sich Situation und Ursache für den Absprung oft genug vollkommen anders dar. Dann kommen meist solche Internet-Infos ins Spiel.

 

Fake News hinterlassen ungute Gefühle, die zum Auftragskiller werden

 

Die Entscheidung, ein Haus zu bauen, ist in der Regel keine rationale Entscheidung!

 

Umso wichtiger ist es für jeden Fachberater im Fertighaus- oder Massivhaus-Bereich, viele gute und emotionale Argumente aus Sicht seiner übergebenen Bauherren, die das Unternehmen bereits kennen, anzuführen.

 

Die Bedeutung dieses Satzes steigt mit jeder negativen Bewertung, die Im Netz über das Bauunternehmen zu finden ist! Denn jede für sich ist ein Auftragskiller, ein Termin-Verhinderer für den ersten und damit alle folgenden Kontakte.

 

Etwas Wirkungsvolles dagegen setzen!

 

Das sind Testimonials wie schriftliche Referenzen, positive und glaubhafte, authentische Bewertungen oder Rezensionen, Kundenstimmen, Bauherren-Blogs etc.

 

Alle Register, die positiv auf die Gefühlwelt wirken, müssen gezogen und möglichst ebenfalls öffentlich zugängig sein. Das ist das Gegengewicht!

 

Fake News professionell die Stirn bieten

 

Das geht! Wie, das zeigt unser Konzept: Mit authentischen, repräsentativ-eingeholten Bauherrenbewertungen. Kurz erklärt:

 

Die BAUHERRENreport GmbH bietet ein schlüsselfertiges Image- und Qualitäts-Abgrenzungs-Paket an. Dafür lässt sie übergebene Bauherren ihrer Kunden nach erfolgter Abnahme vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH schriftlich befragen. Das ist nicht nur authentisch, sondern vor allem glaubwürdig und wirkt den Fake News direkt entgegen.

 

Die Ergebnisse aus den Befragungen werden ausgewertet und mit Prüfzeugnis und Qualitätsurkunde zertifiziert und in einer Bauqualitäts-Plattform, dem BAUHERREN-PORTAL, veröffentlicht.

 

Auf diesem Weg werden negative Einflüsse aus irrsinnigen Stellungahmen und Fake News mit klaren Qualitätsaussagen neutralisiert, da Bauinteressenten dort repräsentative und für sie sehr wichtige, transparente Qualitätsdetails abrufen können.

 

Mit dem Qualitätsimage zum Qualitätsführer des Einzugsgebietes

 

Transparenz gibt Sicherheit und eine Verbesserung mit klarer Abgrenzung der Image-Positionierung. Genannt wird es Qualitäts-Empfehlungsmarketing, das mit einem Gebietsschutz für den jeweiligen Landkreis ausgestattet ist!

 

Bauinteressenten übersehen das nicht! Sie erkennen vielmehr, dass es sich bei den anderen, in der Regel anonymen Informationen tatsächlich um Postings handelt, die nicht ernst genommen werden sollten.

 

Jetzt stellen sich Fragen: Warum nutzen Sie als Qualitätsanbieter nicht die Chance, ihr Qualitätsimage im Netz transparent und damit besser darzustellen und abzugrenzen? Und warum verlieren Sie noch Bauinteressenten, die von Fake News verwirrt wurden? Lassen Sie diese doch in den Genuss der wichtigen Informationsvorteile über das BAUHERREN-PORTAL kommen?

 

Fragen Sie einfach mal bei uns an:

BAUHERRENreport GmbH (Qualität. Einfach. Besser. Darstellen.) Tel. 02132/99 50 453.

Verantwortlich für diesen Artikel:

Theo van der Burgt – vdb@bauherrenreport.de

(BAUHERRENreport GmbH – Partnerunternehmen der ifb Institut GmbH)

 

Zu unseren geprüften Qualitätsanbietern gehören unter anderen die ROTH BAUMEISTERHAUS GMBH, GRUND INVEST GMBH & CO. KG, MEISTER BAU TELTOW GMBH, EIGENHEIM.FABRIK GMBH, VARWICK ARCHITEKTUR, VERFUSS GMBH BAUUNTERNEHMUNG, OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT MBH, SCHLÜPMANN BAUKULTUR GMBH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH, PICK PROJEKT GMBH, EKB MASSIVHAUS GMBH,  WEGENER MASSIVHAUS GMBH, IDEA DEIN HAUS GMBH, ÖKOWERT PLANPROJEKT GMBH & CO. KG, EURO MASSIV BAU GMBH, WIRTZ & LÜCK WOHBAU GMBH, PLANCONCEPT-MASSIVHAUS GMBH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.


Keywords: hausbau,bauen,bauherren,qualität,erfahrungen,

Pressemitteilungstext: 630 Wörter, 5518 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts- Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 05.12.2018

BRENDEL BAUPLANUNG GmbH: Unternehmen setzt Benchmark mit Bewertungen seiner Bauherren in Bremen, Osnabrück und Münster

Wer sich in den Regionen rund um Quakenbrück, Osnabrück, Münster, Steinfurt, Rheine, Bremen, Achim, Stuhr, Bad Zwischenahn, Cloppenburg, Friesoythe, Badbergen, Menslage, Nortrup, Haselünne, Herzlake, Lingen, Nordhorn, Emsdetten, Lohne, Dinklage, ...
Bauherrenreport GmbH | 20.11.2018

Mitarbeiterbefragung im Bauwesen generiert relevante Inhalte für Unternehmensführung und Arbeitgebermarke

Viele kleine und kleinere Familienunternehmen aus der Baubranche wissen nicht wirklich viel über Employer-Branding. Dazu kommt, dass ihnen das Know-how zur Entwicklung ihrer Arbeitgebermarke fehlt.   Mitarbeiterbefragung in KMU zeigt das Stärkep...
Bauherrenreport GmbH | 19.11.2018

Mitarbeiterbefragung im Bauunternehmen zur Stärkung der Arbeitgebermarke einsetzen

Um an realistische und glaubwürdige Inhalte zu kommen ist ein Bauunternehmen gut beraten, eine externe Mitarbeiterführung professionell durchführen zu lassen.   Die Stärken, die ein Bauunternehmen aus Sicht seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbe...