Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Michael Stolterfoht |

Vorteile und Nachteile des Factoring

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vorteile DV Factoring


Vorteile und Nachteile des Factoring

 

Vorteile des Factorings

 

Risikoabsicherung

Offene Rechnungen, das Warten auf die Bezahlung dieser Rechnungen, der Verwaltungsaufwand für das Mahnwesen oder gar komplette Forderungsausfälle entfallen durch das DV Factoring.  DV Factoring übernimmt das Risiko des Forderungsausfalls, d.h. wenn Ihr Kunde klamm ist oder gar Insolvenz anmeldet.



Vorteile und Nachteile des Factoring

 

Vorteile des Factorings

 

Risikoabsicherung

Offene Rechnungen, das Warten auf die Bezahlung dieser Rechnungen, der Verwaltungsaufwand für das Mahnwesen oder gar komplette Forderungsausfälle entfallen durch das DV Factoring.  DV Factoring übernimmt das Risiko des Forderungsausfalls, d.h. wenn Ihr Kunde klamm ist oder gar Insolvenz anmeldet.

 

Liquiditätsgewinn

Die Forderung aus der gestellten Rechnung wird unmittelbar nach der Rechnungslegung an den Factor (echtes Factoring) verkauft.

Sie müssen also nicht mehr lange auf Ihr Geld warten, auch wenn Ihr Kunde noch nicht gezahlt hat und egal welches Zahlungsziel Sie Ihrem Kunden eingeräumt haben. Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden eine 100- prozentige Auszahlung aus den laufenden Forderungen, also den gestellten Rechnungen.

Die so freigesetzte Liquidität kann also sofort wieder im Unternehmen eingesetzt werden. Dadurch,  dass Sie schnell „flüssig“ sind, haben Sie einen größeren finanziellen Spielraum und können z.B. Skonti bei Ihren Wareneinkäufen nutzen.

 

Bonitätserhöhung

Ihr Unternehmen verbessert seinen Bank-Score-Wert und die Eigenkapitalquote, da offene Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und die damit verbundene Verkürzung der Bilanzsumme der Vergangenheit angehören.

Zudem wird Ihre Kreditwürdigkeit erhöht, so dass Sie mit Banken über bessere Zinskonditionen verhandeln können. Viele DV Factoring-Kunden halbieren Ihre Betriebsmittelkreditlinie und senken zudem gleichzeitig die Zinszahlungen. Unabhängig davon können auch noch Skontovorteile, wie bereits oben erwähnt, verbessert werden.

Factoring ist in den USA ein Qualitätsbeweis. Bis vor wenigen Jahren war Factoring nur eine Finanzierungsform für Großunternehmen, da Factoring-Gesellschaften nur Rechnungen aufgekauft haben, wenn eine gewisse Mindest-Factoring-Summe pro Jahr erreicht wurde. Die Deutsche Verrechnungsstellte hat sich auf klein- und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Damit bilden deutsche Unternehmen nun eine neue Gruppe, deren ansehen verbessert wird, da Factoring auch dafür steht, dass nur Aufträge von ordentlichen Kunden angenommen werden.

 

Arbeitsentlastung

Der Verwaltungsaufwand für das Mahnwesen und lästige Gespräche mit säumigen Kunden wird durch das Factoring der Deutschen Verrechnungsstelle aus dem Weg geräumt. Sie lagern also das komplette Debitorenmanagement aus. Das spart Zeit, Mühe, Kosten und Stress.

Sie haben ein papierloses Büro, Archivierungsfristen werden eingehalten, vorkontierte Belegdaten gehen direkt ins DATEV-System.

Sie können in den nächsten 10 Jahren auf jede Ihrer Rechnungen/ Lieferscheine, Arbeitszettel zugreifen  und brauchen sich auch nicht um die Datenvernichtung zu kümmern. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Rechnungen auch mit Beilegern, also Werbung oder Sonderangeboten versehen.

 

 

Nachteile des Factoring

 

Kosten

Das Factoring-Unternehmen ist natürlich kein caritativer Verein, sondern ein Wirtschaftsunternehmen, das Gewinne erzielen muss. Es fallen also Kosten an.

Diese Kosten belaufen sich je nach Factor zwischen 0,6 und 3,6 % des Rechnungsbetrags. Viele der Factoring-Unternehmen haben Einschränkungen z.B. bei der Rechnungshöhe und/oder bieten das Factoring, von 70 bis 80 % des Rechnungsprozentsatzes an. Dadurch ist natürlich keine Arbeitsentlastung der Buchhaltung gegeben und die Liquiditätserhöhung setzt nicht ein.

Bei den meisten Factoring-Unternehmen fallen noch Kosten für die Bonitätsprüfung Ihrer Kunden sowie Zinsen für die angekaufte  Rechnung an. Zudem werden von vielen Factoring-Unternehmen die Portokosten oftmals separat berechnet. Eine digitale Verwaltung der Rechnung über 10 Jahre ist nicht vorgesehen.

Nur bei DV Factoring wird mit einer fairen „All-in-Gebühr“ ohne versteckte Kosten, Zinsen oder Anfragekosten gearbeitet.

 

Einschränkungen und Beschränkungen

Oftmals wird das Factoring von Privatkunden ausgeschlossen. Nur in Ausnahmefällen sichert ein Factoring-Unternehmen Forderungen gegen Privatkunden ab. Einzelhändler können daher kaum aus dieses Finanzierungsinstrument zurückgreifen.

Factoring ist auch nicht für alle Branchen geeignet. Vor allem die verarbeitende Industrie und der dazugehörige Großhandel können mit dem Factoring seine Außenstände absichern. Schwierig wird es bei Dienstleistungen. Hier übernimmt das Factoring-Unternehmen diese nur, wenn sich diese auch genau definieren lassen. D.h., Projektaufträge wie Bauten bei Ingenieuren und Architekten lassen sich nicht mit Factoring absichern.

Bei vielen Factoring-Unternehmen ist es für die Unternehmen sehr mühsam einen Ankaufrahmen zu bekommen. Es sind zunächst diverse Unterlagen, wie  Bilanzen, Summen- und Saldenliste, Liste der offenen Posten etc., der letzten 2 Jahre einzureichen, was mit einem enormen Zeitaufwand verbunden ist.

Bis vor wenigen Jahren war Factoring nur eine Finanzierungsform für Großunternehmen, da Factoring-Gesellschaften nur Rechnungen aufgekauft haben, wenn eine gewisse Mindest-Factoring-Summe pro Jahr erreicht wurde. Die Deutsche Verrechnungsstellte hat sich auf klein- und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Damit bilden deutsche Unternehmen nun eine neue Gruppe, deren ansehen verbessert wird, da Factoring auch dafür steht, dass nur Aufträge von ordentlichen Kunden angenommen werden.

 

Unterschied zwischen echtem und unechtem Factoring

Beim echten Factoring  werden die Forderungen mit dem Risiko des Forderungsausfalls an den Factor übertragen.

Beim unechten Factoring verleibt hingegen das Delkredererisiko beim Lieferanten, also bei Ihnen.

Beim DV Factoring wird automatisch das DV-Abrechnungsmanagement gestartet. D.h., die Überwachung der Rechnung bis zum Geldeingang sowie das gesamte Mahnwesen durch den Factor.

Ihr Kunden wird also zunächst daraufhin geprüft, ob er gefactert werden kann. Wenn die Überprüfung negativ ist, dann wird die Rechnung auch nicht durch DV Factoring angekauft, sondern als DV Abrechnung durchgeführt zu gesenkten Konditionen von 1,8% All in Gebühr. Das gewährleistet dem Unternehmer trotzdem ein Professionelles Rechnungsmanagement und die Abnahme der Verwaltung der Rechnung.

 

  

Projekt Mittelstand hilft Mittelstand

 

Hier hilft der Mittelstand sich selber. Unternehmer helfen anderen Unternehmen sich beim vollautomatischen Rechnungsmanagement weiter zu entwickeln und empfehlen diese einzigartige Dienstleistung weiter, damit immer mehr Firmen von dieser geschlossenen Benutzergruppe profitieren.

Das Factoring ist ein Qualitätsbeweis der jeweiligen Unternehmen. Sie können sich mehr um die eigentlichen Aufgaben kümmern, wie Angebote zu erstellen und/oder Aufträge abzuarbeiten.

Die DV Factoring gibt erstmals auch klein- und mittelständischen Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis zu 2,5 Mio. Euro die Möglichkeit, ohne bürokratischen Aufwand, von den Vorteilen eines professionellen Forderungsmanagement zu profitieren. Damit erhält insbesondere das Handwerk Zugang zu einem neuen erstklassigen Angebot, welches die Liquiditätssicherung und Bonitätsverbesserung gewährleistet.

Daraus ergeben sich die o.g. verschiedenen positive Effekte.

 

Finanzexperte für den Mittelstand

Michael Stolterfoht

Fon: 033056 717 77 Handy: 0170 788 8 733 michael.stolterfoht@dvag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Stolterfoht (Tel.: 03305671777), verantwortlich.


Keywords: Finanzen,Liquidität,Factoring,

Pressemitteilungstext: 958 Wörter, 9762 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Michael Stolterfoht

Herzlich Willkommen beim Finanzexperten zum Thema Finanzen & Baufinanzierung
Beim Thema Finanzen betreuen wir nicht nur Privat Kunden, sondern begleiten das Projekt Mittelstand hilft Mittelstand um dort für mehr Liquidität im Unternehmen und bei den Mitarbeitern zu sorgen.
Hier hilft der Mittelstand sich selber.
Machen Sie mit es lohnt isch für Sie!!
Wir informieren Sie umfassend zu den einzelnen Planungsschritten der Baufinanzierung, über den Ablauf von einer Immobilienfinanzierung bis zum Kauf oder Bau der Immobilie und über die Kosten die bei einem solchen Vorhaben anfallen. Unser Ratgeber rund ums Bauen und Immobilienkauf, sowie das umfangreiche Baufinanzierungs Lexikon runden das Angebot ab.
Als Finanzexperte für den Mittelstand begeliten wir das Projekt Mittelstand hilft Mittelstand mit folgenden Themen:
Lohnoptimierung um die besten Mitarbeiter zu gewinnen & halten & Liquidität erhöhen.
Mit Automatischen Rechnungsmangement den Verwaltungsaufwand senken und die Liquidität zu erhöhen.
Mit besten Wünschen
Ihr Finanzexperte Michael Stolterfoht


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Michael Stolterfoht lesen:

Michael Stolterfoht | 19.09.2018

Rechnungsmanagement

DV Abrechnung über die Deutsche Verrechnungsstelle Sicherlich kennen Sie Privatabrechnungsstellen, die von Ärzten genutzt werden. So haben sich Ärzte schon seit langer Zeit davon befreit Rechnungen zu verschicken, Zahlungseingänge zu überprüfe...
Michael Stolterfoht | 19.09.2018

Mitarbeiter finden & halten

Mitarbeiter finden und halten mittels Lohnoptimierung  Lohnkostenstrukturierung ist ein exzellentes Instrument zur nachhaltigen Mitarbeitermotivation und Unternehmensfinanzierung.   Mit der Lohnkostenstrukturierung haben Sie als Unternehmer ein Ge...
Michael Stolterfoht | 19.09.2018

Mitarbeiter finden & halten mit Lohnoptimierung

  Liquiditätscontrolling klein- und mittelständischer Unternehmen mit Factoring und Lohnkostenoptimierung IHRE UNTERNEHMERISCHEN HERAUSFORDERUNGEN Was ist Ihnen besonders wichtig? Ob als Dienstleister, Chef eines Handelsunternehmens oder mittelst...