Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BHR Bauherrenreport GmbH |

Nachfolge im Familienunternehmen aus dem Fertig- oder Massivhausbau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
43 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Unternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau sind oft Familien-geführt und haben viele Jahre daran gearbeitet, sich mit einem guten Ruf in ihrer Region zu etablieren und diesen zu behalten.

Für solche Familienunternehmen, insbesondere aus denen mit regionalem Hausvertrieb, sind Ruf und Verlässlichkeit wichtige Qualitätsmerkmale und damit auch Akquisitionswerkzeuge.



Kunden prägen Image eines Unternehmens



Das Image eines Bauunternehmens, ob klein oder groß, wird in erster Linie dadurch bestimmt, was Bauherren des Baubetreuers oder Bauträgers über das Unternehmen zu berichten wissen.



Kunden machen Meinung mit Fakten oder Stimmung mit Fake-Fakten!



Vor Nachfolge im Bauunternehmen Klarheit in Sachen Qualitätsimage schaffen



Der Ruf eines Fertighaus- oder Massivhaus-Unternehmens umfasst nicht nur technische Leistungen oder die Bauausführung im Haus- und Wohnungsbau. Er steht vor allem für die damit verbundenen, zuverlässig erbrachten Betreuungsleistungen.



Diese bilden am Ende ein positives Qualitätsimage für das jeweilige Hausbau-Unternehmen ab.



Generationswechsel birgt auch Gefahr für zukünftiges Qualitätsimage



Ein Generationswechsel birgt Gefahren in sich, auch bezüglich des Qualitätsimage. Denn es ist nicht einfach, die Unternehmensnachfolge und den Übergang so zu regeln, dass der gute Ruf des Unternehmens wie von selbst auch zukünftig gewährleistet ist.



Deshalb sollte es selbstverständlich sein, der Nachfolge einen Start mit der bestmöglichen Ausgangsposition zu ermöglichen.



Kundenzufriedenheitsbefragung macht Qualitätsimage transparent



Eine Kundenzufriedenheitsbefragung leistet gute Dienste, wenn es darum geht, den Ruf des eigenen Bauunternehmens verbindlich festzustellen, um ihn anschließend durch Veröffentlichung der Ergebnisse so in den Markt zu kommunizieren, dass er nachhaltig etabliert ist.



Allerdings ist das mit herkömmlichen Mitteln und Methoden aus dem bekannten Marketing-Mix nicht zu schaffen. Sehr wohl ermöglicht dies das Internet.



Hohe Bauherrenzufriedenheit Indiz für Qualitätsimage und gelungenen Start



Eine hohe Bauherrenzufriedenheitsquote ist der wichtigste Beweis dafür, dass die Unternehmensphilosophie von Mitarbeitern, Handwerkern als Nachunternehmer und anderen Externen gelebt wird und das Qualitätsimage in der Praxis berechtigt ist.



Dann verweisen Fakten auf die professionelle Unternehmensführung und eine stabile Mannschaft inkl. Handwerker im Unternehmen, nicht Meinungen.



Gutes Qualitätsimage für den Start aus der ersten Reihe



Das Qualitätsimage im Falle einer Unternehmensnachfolge über eine Bauherrenzufriedenheitsbefragung feststellen zu lassen, macht also Sinn.



Die dadurch gewonnenen Informationen sorgen für einen reibungslosen Übergang und ermöglichen dem Nachfolger einen Start aus der ersten Reihe.



Zur BAUHERRENreport GmbH:



Die BAUHERRENreport GmbH hat sich, insbesondere für regionale Hausanbieter, auf die professionelle Qualitätsbewertung durch Bauherren über Kundenzufriedenheitsbefragungen spezialisiert. Unterstützt wird sie dabei vom ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH.



Von dort aus wird das Qualitätsprofil schriftlich bei den Bauherren abgefragt, ausgewertet und mit einem Prüfbericht und einer Qualitätsurkunde zertifiziert. Das geprüfte Bauunternehmen bekommt zudem das Qualitätssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" verliehen, das auf der Startseite seiner Homepage eingebaut wird.



Anschließend werden die Ergebnisse im einzigen Qualitäts-Portal Deutschlands, im BAUHERREN-PORTAL, das direkt mit diesem Qualitätssiegel verlinkt ist, veröffentlicht.



PR-Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit über digitale Medien



Um eine besondere Breite und Tiefe in der Ergebnis-Berichterstattung zu erzielen, wird das ganze Spektrum der zur Verfügung stehenden Online-Instrumente eingesetzt. Das heißt, die Details aus der Kundenzufriedenheitsbefragung werden in PR-Portalen, in Foren, Blogs und in den sozialen Medien veröffentlicht.



Das führt dazu, dass der jeweilige Fertighaus-Anbieter "Master of Quality" seiner Region wird und seine Qualitätsbewertung aus Sicht seiner übergebenen Bauherren nicht mehr zu übersehen ist.



Wenn Sie planen, in die Führung eines Hausbau-Unternehmens, z.B. als Nachfolger in einem Familienunternehmen, einzusteigen oder als Verantwortlicher eine Marketingposition zu übernehmen, lohnt sich ein Anruf immer für Sie!



Verantwortlich für diesen Artikel:



Theo van der Burgt



(Geschäftsführer) - (02132/99 50 453) - vdb@bauherrenreport.de



BAUHERRENreport GmbH: Bauqualität. Überzeugend. Darstellen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theo van der Burgt (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 5432 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: BHR Bauherrenreport GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BHR Bauherrenreport GmbH lesen:

BHR Bauherrenreport GmbH | 17.10.2018

Employer Branding für regionale Fertig- oder Massivhaus-Hersteller: Von der Produkt- zur Arbeitgebermarke

Anspruch und Wirklichkeit müssen übereinstimmen Um die Glaubwürdigkeit um die Marke und das Vertrauen in die Marke als Arbeitgeber zu rechtfertigen, reichen die klassischen Marketinginstrumente nicht aus. Das Image als Arbeitgeber hat in den meis...
BHR Bauherrenreport GmbH | 27.09.2018

Qualitätsimage und Unternehmenswert im Fertig- oder Massivhausbau

Das war insbesondere dann der Fall, wenn er keine ausdrücklich starke Imageposition in seinem Vertriebsgebiet hätte vorzeigen können. Nun, die Zeiten haben sich auch hier geändert, weshalb es wichtig ist, das Thema Image und Unternehmenswert im ...