Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIE MEDIATION |

Neue Quartalsausgabe der Fachzeitschrift "Die Mediation", Q IV/2018: "Von Schuld und Verantwortung"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Mensch sein heißt verantwortlich sein" (Antoine de Saint-Exupéry). Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift DIE MEDIATION handelt "Von Schuld und Verantwortung".

Fehler gehören zum menschlichen Alltag - sowohl beruflich als auch privat. Sind sie passiert, stellt sich häufig zuerst die Frage: Wer trägt die Schuld? Bei der auf Strafe gerichteten Suche nach dem Täter geraten Opfer und Schaden meist aus dem Blick. Viel wichtiger ist es daher zu fragen: Wer übernimmt die Verantwortung?



Auch wenn es schwerfällt, gilt es für begangene Fehler geradezustehen - und im Idealfall Lösungsmöglichkeiten zu finden. Kontraproduktiv ist es, sich rückblickend auf das Vergangene mit Schuldgefühlen zu martern, Sie sind Gift für das Wohlbefinden eines jeden Menschen. Dann besser doch in die Zukunft schauen und Verantwortung übernehmen! Wie dies gelingt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der "Mediation" mit dem Schwerpunkt "Von Schuld und Verantwortung". Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Beiträge:



• Schuld, Sünde und Vergebung - eine theologische Perspektive,

• Die Unschuld auf der Couch: Schulverdrängung als Lebenshindernis,

• Der Motivationsfaktor "Schuld" bei zwischenbetrieblichen Konflikten,

• Ausgleich statt Strafe: Täter und Opfer an einem Tisch,

• Die Last und Lehre von Schuldgefühlen.



Neben dem Schwerpunkt berichten wir über weitere spannende Themen, unter anderem:



• Gary Friedman - ein Pionier der Mediation,

• Nicht besser. Nicht schlechter. Nur anders. - Hochbegabte in der Mediation,

• Von Kim Jong Un lernen oder Die Kunst, mit Strategemen Politik zu gestalten,

• Lob der Zärtlichkeit,

• Marketing für Berater: Wie sinnvoll sind PR-Unterstützer?,

• In fremden Kulturen unterwegs: Arabische Republik Ägypten.



Zum Abschluss noch eine Anmerkung in eigener Sache: Die seit Jahren währende Kooperation mit dem Steinbeis-Mediationsforum e. V. wird um zwei Verbände erweitert. Von dieser Ausgabe an ist "Die Mediation" ebenfalls Mitgliederzeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Mediation e. V. (DGM) und des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation (ÖBM).



Bestellen Sie unter https://www.die-mediation.de/product/die-mediation-schuld-und-verantwortung/ die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift.



Die Mediation erscheint vierteljährlich im deutschsprachigen Raum und ist das auflagenstärkste Medium, welches sich schwerpunktmäßig mit Konfliktmanagement und Mediation beschäftigt. Das Einzelheft ist sowohl unter www.die-mediation.de als auch an über 3.300 Verkaufsstellen im deutschsprachigen Raum erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jonathan Barth (Tel.: 0341 - 26 376 293), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 2943 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: DIE MEDIATION


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIE MEDIATION lesen:

Die Mediation | 28.06.2017

Fachmagazin "Die Mediation": Ausgabe zum Schwerpunkt "Emotionen - Bleiben Sie sachlich" ist erschienen

Im Büro streiten zwei Kollegen über ein geplatztes Projekt. Die Mutter ist verärgert über ihre Tochter, die erneut zu spät nach Hause kommt. Der Senior-Chef ist enttäuscht von seinem Sohn, da dieser das Familienunternehmen, welches er übernehm...
Die Mediation | 29.12.2016

Fachmagazin zum Aktionspreis von 9,90 Euro "Die Strippenzieher - Konflikte in Organisationen"

Ob Unternehmen, Schule, Familie oder Behörden - Organisationen sind Orte, an denen Menschen zusammentreffen. Diese Menschen haben unterschiedliche Eigenschaften, Vorstellungen und Ziele. Konflikte sind somit an der Tagesordnung. Grund genug für Die...
Die Mediation | 29.09.2016

Fachmagazin zum Aktionspreis von 9,90 Euro "Schwarze Schafe - Außenseiter statt Querdenker?"

"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein", erkannte schon Albert Einstein. Dennoch fallen einige Herdenmitglieder mehr auf als andere - die "schwarzen Schafe". Im menschlichen Zusammenleben und ...