Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UDS Beratung GmbH |

Aktualisierte Norm regelt Instandhaltung von elektrischen Feststellanlagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


UDS Beratung GmbH vermittelt Fachkräften Sachkenntnis rund um die Planung, Montage und Wartung von Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse nach DIN 14677-1: 2018-08


Elektrische Feststellanlagen (FSA) sind Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Wenn es brennt, sorgen sie dafür, dass sich Tore und Türen zwischen einzelnen definierten Abschnitten zuverlässig schließen. Gewährleistet wird ihre Funktion durch regelmäßige...

Fulda, 28.09.2018 (PresseBox) - Elektrische Feststellanlagen (FSA) sind Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Wenn es brennt, sorgen sie dafür, dass sich Tore und Türen zwischen einzelnen definierten Abschnitten zuverlässig schließen. Gewährleistet wird ihre Funktion durch regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen.

Seit 1. August 2018 ist die DIN 14677-1: 2018-08 „Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse sowie für elektrisch gesteuerte Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse im Zuge von bahngebundenen Förderanlagen“ gültig. In der Neufassung werden die Anforderungen der Europäischen Dienstleistungsnorm DIN EN 16763 berücksichtigt. Außerdem wurde sie auf Feuerschutzabschlüsse bahngebundener Förderanlagen erweitert. In einer eintägigen Schulung vermittelt die UDS Beratung GmbH Fachkräften das notwendige Wissen rund um die Planung, Montage und Wartung solcher Feststellanlagen.

Neue Anforderungen an Fachkräfte und Instandhaltungsmaßnahmen

In der Neufassung erscheint die DIN 14677 in zwei Teilen. In DIN 14677 Teil 1 wird die Überprüfung der Funktion von Feststellanlagen spätestens alle drei Monate, die jährliche Wartung durch eine Fachkraft und der regelmäßige Austausch der Rauchmelder gefordert. In Teil 2 werden die Anforderungen an Fachkräfte definiert, wozu eine Mindestqualifikation nach Niveau 3 des deutschen Qualifizierungsrahmens (DQR) gehört.

„Fachkräfte sollten immer die geltenden technischen Grundsätze beherrschen und Anforderungen aus den einschlägigen Normen umsetzen können“, so Jörg Müller von der UDS Beratung. In ihren Seminaren und Schulungen vermittelt die UDS Beratung hersteller- sowie produktneutrales Wissen und die notwendigen Kenntnisse rund um die aktuellen Normen und ihre Anforderungen. In den Unterricht fließen die Erfahrungen aus vielen Jahren Servicearbeit an Feststellanlagen und alle technischen, praktischen und rechtlichen Aspekte werden geschult.

Weiterführende Informationen unter https://www.uds-beratung.de/fsa-fachkraft-sachkunde-feststellanlagen-din-14677/; weitere Schulungen zu Gefahrenmeldeanlagen: https://www.uds-beratung.de/gma-gefahrenmeldeanlagen-brand-sicherheitsanlagen/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2538 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UDS Beratung GmbH lesen:

UDS Beratung GmbH | 12.09.2018

UDS Beratung informiert: Neuer Mantelrahmentarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen

Fulda, 12.09.2018 (PresseBox) - Auch Arbeitszeiten und die Gestaltung von Verträgen sind Themen, die Wach- und Sicherheitsdienste bewegen. Nun hat die Gewerkschaft ver.di den seit 2012 geltenden Mantelrahmentarifvertrag für Sicherheitsdienstleistun...
UDS Beratung GmbH | 07.09.2018

Neue Anforderungen an Überwachungsanlagen im Smart Home

Fulda, 07.09.2018 (PresseBox) - Gefahrenwarnanlagen für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung gewinnen zunehmend an Bedeutung. Mit ihrer Hilfe sollen Personen- und Sachschäden verhindert werden, die durch Einbruch, Bränd...
UDS Beratung GmbH | 28.08.2018

Neue Anforderungen für Brandmeldeanlagen in Kindergärten und Heimen

Fulda, 28.08.2018 (PresseBox) - Im Juli 2018 ist die neue Vornorm DIN VDE V 0826-2 erschienen, die in Verbindung mit den Normen der Reihe DIN EN 54 gilt. Sie ersetzt zukünftig die BHE Hausalarmrichtlinie Typ B und legt die Anforderungen für die Bra...