Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UDS Beratung GmbH |

Aktualisierte Norm regelt Instandhaltung von elektrischen Feststellanlagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


UDS Beratung GmbH vermittelt Fachkräften Sachkenntnis rund um die Planung, Montage und Wartung von Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse nach DIN 14677-1: 2018-08


Elektrische Feststellanlagen (FSA) sind Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Wenn es brennt, sorgen sie dafür, dass sich Tore und Türen zwischen einzelnen definierten Abschnitten zuverlässig schließen. Gewährleistet wird ihre Funktion durch regelmäßige...

Fulda, 28.09.2018 (PresseBox) - Elektrische Feststellanlagen (FSA) sind Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Wenn es brennt, sorgen sie dafür, dass sich Tore und Türen zwischen einzelnen definierten Abschnitten zuverlässig schließen. Gewährleistet wird ihre Funktion durch regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen.

Seit 1. August 2018 ist die DIN 14677-1: 2018-08 „Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse sowie für elektrisch gesteuerte Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse im Zuge von bahngebundenen Förderanlagen“ gültig. In der Neufassung werden die Anforderungen der Europäischen Dienstleistungsnorm DIN EN 16763 berücksichtigt. Außerdem wurde sie auf Feuerschutzabschlüsse bahngebundener Förderanlagen erweitert. In einer eintägigen Schulung vermittelt die UDS Beratung GmbH Fachkräften das notwendige Wissen rund um die Planung, Montage und Wartung solcher Feststellanlagen.

Neue Anforderungen an Fachkräfte und Instandhaltungsmaßnahmen

In der Neufassung erscheint die DIN 14677 in zwei Teilen. In DIN 14677 Teil 1 wird die Überprüfung der Funktion von Feststellanlagen spätestens alle drei Monate, die jährliche Wartung durch eine Fachkraft und der regelmäßige Austausch der Rauchmelder gefordert. In Teil 2 werden die Anforderungen an Fachkräfte definiert, wozu eine Mindestqualifikation nach Niveau 3 des deutschen Qualifizierungsrahmens (DQR) gehört.

„Fachkräfte sollten immer die geltenden technischen Grundsätze beherrschen und Anforderungen aus den einschlägigen Normen umsetzen können“, so Jörg Müller von der UDS Beratung. In ihren Seminaren und Schulungen vermittelt die UDS Beratung hersteller- sowie produktneutrales Wissen und die notwendigen Kenntnisse rund um die aktuellen Normen und ihre Anforderungen. In den Unterricht fließen die Erfahrungen aus vielen Jahren Servicearbeit an Feststellanlagen und alle technischen, praktischen und rechtlichen Aspekte werden geschult.

Weiterführende Informationen unter https://www.uds-beratung.de/fsa-fachkraft-sachkunde-feststellanlagen-din-14677/; weitere Schulungen zu Gefahrenmeldeanlagen: https://www.uds-beratung.de/gma-gefahrenmeldeanlagen-brand-sicherheitsanlagen/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2538 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UDS Beratung GmbH lesen:

UDS Beratung GmbH | 01.02.2019

UDS Beratung zertifiziert Fachplaner für Brandmelde- und Sprachalarmanlagen nach DIN 14675


Fulda, 01.02.2019 (PresseBox) - Seit dem 1. November 2003 dürfen gemäß DIN 14675 Brandmeldeanlagen mit Verbindung zur Feuerwehr nur von dafür zertifizierten Fachfirmen geplant, errichtet und instand gehalten werden. Seit 2012 ist diese Zertifizierung auch für Sprachalarmanlagen gefordert. Die UDS Beratung unterstützt Fachplaner und Facherrichter mit praxisnahen Schulungen und einer intensive...
UDS Beratung GmbH | 21.12.2018

UDS Beratung erweitert Schulungsprogramm für Fachplaner und Facherrichter


Fulda, 21.12.2018 (PresseBox) - Die Anforderungen an Brandschutz und Sicherheit werden regelmäßig überarbeitet, neu definiert und steigen stetig. Dienstleister stehen unter dem Druck, immer auf dem aktuellsten Stand zu sein. Die UDS Beratung steht Fachplanern, Facherrichtern usw. mit praxisorientierten Schulungen, die von erfahrenen Experten durchgeführt werden, zur Seite. Mit dem neu erweiter...
UDS Beratung GmbH | 17.12.2018

Neue DIN 14676-1:2018-12 beschreibt Anforderungen rund um Rauchwarnmelder @ home


Fulda, 17.12.2018 (PresseBox) - Das Rauchmelder Leben retten, ist erwiesen. Deshalb gilt inzwischen auch in allen Bundesländern die gesetzliche Rauchmelderpflicht. Grundsätzlich ist für die Montage, den Betrieb und die Wartung von Rauchmeldern in Wohnungen der Eigentümer verantwortlich. Zur Geltung kommt hier als sogenannte Anwendungsnorm die DIN 14676, die gerade in der neuesten Version DIN 1...