Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Masepo GmbH |

NEU im wanderkompass.de: Die Masepo GmbH stellt das Nürnberger Land als Wanderregion des Monats Oktober vor!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Als Wanderregion des Monats Oktober stellt die Masepo GmbH das Nürnberger Land vor. Hier vereinen sich Natur, Kultur, Sehenswertes und gelebte Gastfreundschaft zum unwiderstehlichen Freizeitmix!

Fränkische Vielfalt erleben Wanderer zu jeder Jahreszeit im Nürnberger Land. Bei Schnee reizt die Winterlandschaft, im Frühjahr sind es die knospenden Bäume, das frische Grün und die weiten Ausblicke, im Sommer die traumhafte Kulissen von "Stadt-Land-Fluss" und im Herbst die herrlichen Farben und das ganz besondere Licht, das die Wanderungen in einzigartige Vergnügungen verwandelt.



Die Vielfalt der Wanderregion Nürnberger Land



Ein facettenreiches, attraktives und gut beschildertes Wanderwegenetz bietet für jeden Anspruch die passenden Routen, ob man mit der ganzen Familie oder als sportlich ambitionierter Individualist unterwegs ist. So kann man sich beispielsweise für den Fränkischen Dünenweg entscheiden, ein ca. 86 Kilometer langer Rundweg östlich von Nürnberg. Er thematisiert jene Region, in der sich während der Eiszeiten grandiose und gleichzeitig herb wirkende Dünen aufgetürmt haben. Heute sind diese meistenteils bewaldet, und die während der Eiszeit gefrorenen Flüsse und Bäche haben sich im Laufe der Jahrtausende neue Wege durch das Land gebahnt. Mit rund 50 Kilometern ist der Frankenalb-Panoramaweg etwas kürzer, aber nicht weniger interessant. Er startet und endet in Happurg und gehört zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland. Meist naturbelassene Pfade winden sich durch das Albach- und das Hammerbachtal. Sie führen die Wanderer auf kulturhistorischen Wegen zu den Burgen Reicheneck und Lichtenegg, in die Hinterhaslacher Heide und zu Sehenswürdigkeiten wie der Steinernen Rinne, dem Jungfernsprung und dem Hohlen Felsen.



Das Nürnberger Land mit allen Sinnen erleben



Ganz besonders genussvoll geht es auf der Kulinarischen Schlössertour zu, die man über die West- und Ostschlaufe erwandern kann. Beide Routen sind ca. elf Kilometer lang und verbinden fränkische Historie mit regional-kulinarischen Köstlichkeiten. Während imposante Schlösser die Besucher erwarten, sind es andererseites urige Ortschaften mit gemütlichen Gasthöfen und Restaurants, die zum Verweilen und Genießen einladen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-9799040), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2679 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Masepo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Masepo GmbH lesen:

Masepo GmbH | 28.02.2019

Der Rothaarsteig auf wanderkompass.de: Der "Weg der Sinne" ist der Fernwanderweg des Monats März.


Als Fernwanderweg des Monats März hat die Masepo GmbH den Rothaarsteig ausgewählt. Er gehört zu den wohl abwechslungsreichsten Wanderrouten Deutschlands. Der ca. 157 Kilometer lange Fernwanderweg wurde 2001 eröffnet. Zunächst zeichnete man ihn als Premiumweg aus und zertifizierte ihn schließlich im Jahr 2016 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Auf seiner Nord-Süd-Route verbindet er...
Masepo GmbH | 28.02.2019

Frühlingswandern bei wanderkompass.de: Die Schwäbische Alb ist Wanderregion des Monats März


Das süddeutsche Mittelgebirge, die Schwäbische Alb, erstreckt sich auf eine Länge von etwa 200 Kilometern und einer Breite von ca. 40 Kilometern. Hauptsächlich verläuft sie durch Baden-Württemberg, einige Ausläufer ziehen sich bis nach Bayern und in die Schweiz. Im Nordwesten trennt der sogenannte Albtrauf die Albhochfläche vom Albvorland. Auf einer Fläche von ca. 5.900 km² bietet die Sc...
Masepo GmbH | 01.02.2019

Auf wanderkompass.de präsentiert die Masepo GmbH im Februar den Lutherweg Sachsen als Pilgerweg des Monats.


Seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 konnte sich der ca. 550 Kilometer lange Wanderweg bestens etablieren und reiht sich heute in die Riege der eindrucksvollen Pilgerwege unseres Landes ein. Er verbindet die turbulente Vergangenheit des Martin Luther mit dem Heute. Dabei führt er Wanderer und Pilger gleichermaßen zu den bedeutenden Stätten, die das Leben und Wirken jenes Mannes skizzieren, der a...