Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Masepo GmbH |

Neu auf wanderkompass.de: Entdecken Sie den Pfälzer Jakobsweg Südroute als den Pilgerweg des Monats Oktober

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erneut stellt das Tourismus-Portal wanderkompass.de mit dem Pfälzer Jakobsweg Südroute einen interessanten Pilgerweg vor! Die Südroute verbindet in 6 idyllischen Etappen Speyer mit Kloster Hornbach.

Großartige Idylle entlang der Südroute des Pfälzer Jakobsweges



Der Pfälzer Jakobsweg Südroute charakterisiert eine großartige Symbiose aus atemberaubender Natur und jener Monumente, die als Kirchen, Kapellen oder andere sakralen Bauten die Pilgerwege säumen. Die Pfälzer Landschaft zeigt sich von ihrer schönsten Seite: mit eindrucksvollen Rebhängen, an die sich die kleinen Weindörfer schmiegen. Die Route beginnt im Wallfahrtsort Speyer, der weltbekannt ist für seinen Mariendom. Dieser wurde 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist die weltweit größte, noch erhaltene Kirche der Romanik. Der Pilgerweg folgt dem Altrhein und dem Rhein zur Festungsstadt Germersheim. Von dort geht es durch die Rheinauen nach Offenbach, dann entlang der Felder nach Landau - inmitten des Rebenmeers der Deutschen Weinstraße. Großartige Naturimpressionen bietet das Naturschutzgebiet Kleine Kalmit, später führt der Pilgerweg in die hübsche Kurstadt Bad Bergzabern mit ihrem Renaissance-Schloss.



Von Bad Bergzabern nach Kloster Hornbach



Burg Berwartstein aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den nächsten Sehenswürdigkeiten. Der Pfälzerwald bietet die prachtvolle Kulisse für die idyllische Wanderung, die nach Bruchweiler-Bärenbach führt und sich anschließend durch das Dahner Felsenland zieht. Fischbach mit dem Biosphärenhaus ist später ebenso interessant wie Kloster Hornbach, das schließlich das Ziel auf der Südroute des Pilgerweges markiert. Es wurde bereits im Jahr 735 gegründet und beherbergt heute u.a. ein interessantes Museum.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-9799040), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 2171 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Masepo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Masepo GmbH lesen:

Masepo GmbH | 01.10.2018

NEU im wanderkompass.de: Die Masepo GmbH stellt das Nürnberger Land als Wanderregion des Monats Oktober vor!

Fränkische Vielfalt erleben Wanderer zu jeder Jahreszeit im Nürnberger Land. Bei Schnee reizt die Winterlandschaft, im Frühjahr sind es die knospenden Bäume, das frische Grün und die weiten Ausblicke, im Sommer die traumhafte Kulissen von "Stadt...
Masepo GmbH | 28.08.2018

Neu auf wanderkompass.de: Als Pilgerweg des Monats September präsentiert die Masepo GmbH die Via Porphyria!

Der knapp 200 Kilometer lange Pilgerweg Via Porphyria führt durch das Land des Roten Porphyr. Dabei erleben die Wanderer einerseits zahlreiche Stätten der Ruhe und Andacht, besichtigen sakrale Bauten und entdecken andererseits die vielen Kleinode, ...
Masepo GmbH | 28.08.2018

Auf wanderkompass.de präsentiert die Masepo GmbH den Hotzenwald als Wanderregion des Monats September!

Die zum Waldshuter Landkreis gehörende Region erstreckt sich im südlichsten Teil des Schwarzwaldes. Im Osten geht die Landschaft in Alb und Schlücht über, im Süden grenzt sie an Klettgau und Hochrhein. Im Westen begrenzt sie die Wehra und im Nor...