Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ja Ergotherapie |

Multiple Sklerose - MS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bei dieser Autoimmunerkrankung MS greift das körpereigene Immunsystem das Gehirn und Rückenmark an.Diese Nervenschädigung beeinträchtigt die Informationsübertragung und verursacht Ausfallerscheinung.

Multiple Sklerose ist eine chronische Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems. Einfacher gesagt, das körpereigene Immunsystem, das für unsere Gesundheit zuständig ist, greift Anteile unseres Gehrins und des Rueckenmarks an. Hier kann unser Immunsystem nicht genau bestimmen, welchee Bereiche unser Immunsystems im Körper angreifen soll. Deshalb auch die Krankheit der 1.000 Gesichter. Ob hier nur Teile der Nervenfasern oder ganze Strukturen zerstört werden, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.



Neben einer Behandlung mit Medikamenten, wird je nach Erkrankungsphase vom Arzt Ergotherapie, Physiotherapie oder Logopädie verschrieben.



Die Ergotherapie erarbeitet mit ihren MS-Patienten eingeschränkte oder verloren gegangene Aktivitäten, die im täglichen Leben erforderlich sind. Des Weiteren werden auch krankhafte Haltungs- und Bewegungsmuster abgebaut und die Muskulatur für Bewegung gestärkt. Auch der Umgang mit Hilfsmitteln wird hier erlernt, die den Alltag Zuhause und im Beruf erleichtern sollen.



Ein weiterer Schwerpunkt ist die ergotherapeutische Handtherapie, die zur Lockerung von Versteifungen und Verkrampfungen der oberen Extremitäten zum Einsatz kommt. Dadurch werden Folgeschäden, Fehlhaltungen, Ausweichbewegungen, Bindegewebsverklebungen und Schmerzen vorgebeugt oder gelöst. Das Ziel ist hier die größtmögliche Beweglichkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag zu erreichen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jaqueline Glaser (Tel.: 0921/90058489), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 199 Wörter, 1887 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Ja Ergotherapie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ja Ergotherapie lesen:

Ja Ergotherapie | 16.10.2018

Kleine Verletzungen hinterlassen Spuren

Es sind die meist unbeachteten kleinen Entzündungen, die durch kleine Blutergüsse, Brandverletzungen oder Insektenstiche verursacht werden. Auch Verstauchungen und Prellungen der Finger, Hände und Arme bedürfen unserer bewussten Wahrnehmung. Es d...
Ja Ergotherapie | 24.08.2018

Narben können unsere Beweglichkeit einschränken

Unsere Haut ist in unserem Leben vielen Beanspruchungen ausgesetzt. Hier kommt es schon mal vor, dass wir uns verletzen oder verbrennen. Auch Operationen hinterlassen ihre Spuren auf und in unserem Körper. Eine Verletzung, Operation oder Verbrennung...
Ja Ergotherapie | 01.08.2018

Schnellender Finger

Wie kann es zu einem schnellenden Finger kommen? Damit es zum Symptom eines schnellenden Fingers kommen kann, bedarf es einer Überlastung unseres Greifapparates, wie z. B. schwere Tätigkeiten oder auch ungewohnte Tätigkeiten die unsere Hände und...