Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Studieninstitut für Kommunikation GmbH |

Deutsche Sicherheitskonferenz in Dortmund für Führungskräfte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


„Räumungskonzepte und Krisenmanagement“ im Focus


Die Zweite Deutsche Sicherheits-Konferenz wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, Kongresscentern, Stadthallen, Eventlocations, Behörden und Kommunen, Verbänden, Vereinen, Veranstaltungs- und Medientechnik, Arbeits- und Brandschutz, von Versicherungsträgern sowie aus Brandschutz, Rettungswesen und Gefahrenabwehr. Thema: „Räumungskonzepte und Krisenmanagement für Events“.



Hier das Programm:

 

  • Helmut Spahn, FIFA Schweiz: Sicherheitsanforderungen und Standards der FIFA für die Fußballweltmeisterschaft 2018
  • Dr. Angelika Kneidl, accu:rate: Simulation von Personenströmen auf Veranstaltungen sowie Möglichkeit zur Erkennung von Engstellen und Risiken
  • Ercan Aslan, Agentur Do / RA Martin Leber, Leber & Partner Rechtsanwälte:  „Digitales Sicherheitsmanagement 4.0 für Veranstaltungen“, das für Telekom Veranstaltungen genutzt wird.
  • Dipl.-Phys. Dr. Volker Schneider, IST/vfdb-Referat 4: Ingenieurmethoden des Brandschutzes: Einsatzmöglichkeiten von Personenstrommodellen
  • Werner Schiffer, Fastlane: Verhinderungsszenarien durch Gesichtskontrolle“
  • Marcel Schettler, Guest One:  Zusammenhänge von Teilnehmer- und Crewmanagement mit der Veranstaltungssicherheit.

 

Weitere Infos stehen auf der Website www.eventsicherheit.org zur Verfügung. Die Teilnahme kostet 295 Euro (zzgl. MwSt.). Für Mitglieder der Studieninstitut-Community gibt es Sonderkonditionen: Das ermäßigte Konferenz-Ticket kostet 250 Euro (zzgl. Mwst.). Mehr Informationen unter www.studieninstitut.de/veranstaltungssicherheit-konferenz.

 

Anmeldungen sind direkt auf der Website möglich. Weiterhin können Infos vom Eventsicherheit-Blog abonniert werden.

Veranstalter der 2. Deutsche Sicherheits-Konferenz für das Event-Business sind Michael Hosang vom Studieninstitut für Kommunikation, Olaf Jastrob, Unternehmensberater und Sachverständiger für Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, und Peter Blach vom BlachReport. Unterstützung leisten die Messe Westfalenhallen Dortmund sowie die Unternehmen FastLane und doo.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Zimmermann (Tel.: +49 (0) 211/77 92 37-0), verantwortlich.


Keywords: Sicherheit, Besucher, Event, Veranstaltung, Krise, Räumung, Führungskräfte, Konzepte

Pressemitteilungstext: 206 Wörter, 2469 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Studieninstitut für Kommunikation GmbH

Die Studieninstitut für Kommunikation GmbH,
gegründet 1998 in Düsseldorf, ist spezialisiert auf praxisorientierte Ausbildungen und Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Online-Marketing, PR, Werbung, Event- und Messemanagement, Veranstaltungssicherheit, Führung und Persönlichkeit. In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU).
Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator aus und war seit 2006 bis 2018 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Ab 2019 Mitinitiator des neuen Brand Ex Award auf dem International Festival of Brand Experience. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Studieninstitut für Kommunikation GmbH lesen:

Studieninstitut für Kommunikation GmbH | 15.10.2019

Webinar: Herausforderungen im Online-Marketing


 Immer wichtiger wird bei Weiterbildungsangeboten die Frage, wie die Komplexität im Online-Marketing optimal gesteuert werden kann. Wie schaffe ich es zudem, mich im Unternehmen als Online-Marketing-Manager zu positionieren? Lifelong Learning – sind regelmäßige Bildungs-Updates im Online-Marketing unverzichtbar? Michael Badichler, Online-Marketing Spezialist und langjähriger Studieninstitut...
Studieninstitut für Kommunikation GmbH | 15.08.2019

Webinar: Google me up!


Das große Problem dabei ist die sinkende Aufmerksamkeit. Wie schafft es nun eine Firma, Produkte oder Dienstleistungen so zu platzieren, dass sie von den idealen Zielkunden auch wahrgenommen wird? Stichpunkte für einen Lösungsansatz: Customer Journey, Touchpoint-Analysen, Sales und Marketing Automation. Im Expertentalk dazu ist Michael Badichler, Online-Marketing Spezialist und langjähriger S...