Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Reiseblog beingboring |

Gay-Reiseblog bietet Urlaubstipps für schwule Männer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Reisen kann leider für viele Touristen auch in der heutigen Zeit noch ein unangenehmes Thema sein: In vielen Ländern sind schwule, lesbische, bi und transgender Urlauber nicht willkommen.

Das deutschsprachige Reiseblog beingboring.de möchte daher anderen LGBT-Reisenden helfen, das passende Reiseziel für den nächsten Urlaub zu finden.



Das Blog bietet umfangreiche Informationen über Gayreisen. Die beiden Reiseblogger berichten auf ihrer Seite über interessante Reiseziele, die für schwule Touristen interessant sein können. Neben Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gibt es auf dem Blog auch nützliche Tipps für gayfriendly Hotels und schwulenfreundliche Restaurants, Gay Bars und Clubs, Gaysaunen und beliebte Cruising Areas.



Neben ausführlichen Texten überzeugt das Blog durch kreative Reisefotos, die auch bekannte Urlaubsziele wie Gran Canaria, Mallorca, London oder New York aus einer neuen Perspektive zeigen. Das Reiseblog konzentriert sich jedoch nicht auf die typischen Reiseziele, welche ohnehin bei queeren Urlaubern hoch im Kurs stehen, wie zum Beispiel Gran Canaria, Barcelona, Ibiza oder Mykonos. Die beiden Blogger reisen am liebsten in Regionen und Länder, die einem zum Thema Gayurlaub nicht unbedingt zuerst in den Sinn kommen. So bietet das Reiseblog u.a. Informationen über Länder wie Dubai, in denen Homosexualität unter Strafe steht. Doch auch die deutsche Provinz wird in dem Gay-Reiseblog gerne genauer unter die Lupe genommen: So gibt es viele Tipps für Gayurlaub an der Nordsee- und Ostseeküste, im Harz, im Sauerland oder in den bayerischen Alpen.



Die Blogger sagen dazu: " Die Auswahl unserer Reiseziele und Unterkünfte orientiert sich nicht an unserer Sexualität. Wie jeder andere Reisende reisen wir aus persönlichen Gründen. Jeder Aspekt dessen, was uns einzigartig macht, trägt auch dazu bei, wie, wo und warum wir reisen. Wir reisen, weil wir gerne reisen."



Der Name des Blogs stammt übrigens von dem gleichnamigen Lied der britischen Pet Shop Boys. Das Blog ist bereits 12 Jahre alt und wurde ursprünglich als persönliches Tagebuch und Musikblog konzipiert. Da der Betreiber nach Abschluss seines Studiums eher zufällig in der Tourismusbranche landete und so die Lust am Reisen entdeckte, verwandelte sich die Seite im Laufe der Jahre ungeplant in ein Travelblog. Heute gehört beingboring.de zu den führenden Gay-Reiseblogs in Deutschland. "Den ungewöhnlichen Namen haben wir beibehalten, da er einfach perfekt zu unseren Persönlichkeiten passt", sagen die Reiseblogger. Statt Action und Adrenalin-Kicks suchen sie im Urlaub vor allem nach Ruhe und Entspannung vom Stress des Alltags.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr M. Vogelsteller (Tel.: 0571 880357), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 2898 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Reiseblog beingboring


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema