Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MAZ Manager Akademie e.K. |

Das Aufgabenspektrum im Personalmanagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Personalgewinnung Die richtige Personalgewinnung ist ein wichtiges Kriterium im Personalmanagement, um den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens zu sichern. ...

Personalgewinnung
Die richtige Personalgewinnung ist ein wichtiges Kriterium im Personalmanagement, um den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens zu sichern. Das Aufgabenspektrum der Angestellten ist umfassend und Bedarf spezieller Kenntnisse, und geht von einfachen Produktionsarbeiten bis hin zum gehobenen Management bis zur Verwaltung. Die Personalgewinnung ist hierbei ein umfassendes Feld, welche individuell auf dem Bedarf eines Unternehmens abgestimmt werden muss. Um der Personalgewinnung gerecht zu werden, sollte zunächst ein genaueres Personalprofil erstellt werden. Es müssen sämtliche Anforderungen an den jeweiligen Arbeitsplatz genau definiert werden und im Anschluss an die Bewerbungsunterlagen mit dem Bewerber oder mit der Bewerberin abgeglichen werden. Die letztendliche Entscheidung fällt erst, nachdem ein intensives Vorstellungsgespräch geführt worden ist. Selbstverständlich benötigt neues Personal immer eine intensive Einarbeitungsphase. Trotzdem sollten Unternehmen stets Wert darauflegen, dass entsprechende Bewerber bereits über eingehende Vorkenntnisse verfügen und sich schnellstmöglich in ihr neues Aufgabenfeld einarbeiten können. Durch ein Seminar oder eine längere Weiterbildung kann das interne Personal schnell neue Aufgabenfelder übernehmen.

Personalentwicklung
Die Personalentwicklung ist ein weiteres wichtiges Instrumentarium innerhalb der Personalwirtschaft. Wie bereits Angestellten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden hierbei stets ihren entsprechenden Qualifikationen nach weiterentwickelt. Dies bietet für die Unternehmen den besonderen Vorteil, dass die Mitarbeiter den Betrieb bereits kennen und sich an die individuellen Anforderungen viel schneller anpassen können. Daher sollten Konzerne vermehrt danach schauen, die Belegschaft entsprechend ihren Fähigkeiten weiter zu bilden, um Sie somit für neue Aufgaben zu qualifizieren.

Personalplanung
Personalplanung ist eine organisatorische Funktion im Personalmanagement. Es sollte im Voraus bereits abgesteckt werden, welches Personal in welchen Bereichen ein Unternehmen eingesetzt wird. Es kann genau bestimmt werden, welche Qualifikationen das eingesetzte Personal haben muss, um die individuellen Anforderungen im jeweiligen Bereich genau zu erfüllen. Hierbei ist auch die Bestimmung der Anzahl der verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein entscheidendes Kriterium für ein erfolgreiches Personalmanagement. Eine gezielte Weiterbildung durch ein Seminar kann in diesem Bereich wichtige Kenntnisse vermitteln.

Personaladministration
Die Administration ist im Personalmanagement nimmt eine bedeutende Stellung im Personalwesen ein, die stets gewissenhaft und vertrauensvoll ausgeführt werden muss. Das eingesetzte Personal sollte genau verwaltet werden und sämtliche Anfragen müssen zur Zufriedenheit der Belegschaft stets beantwortet werden können. Sämtliche administrative Aufgaben hängen zudem auch mit der Lohnkostenabrechnung und der Gehaltsabrechnung zusammen. Außerdem sollte ein Mitarbeiter, welcher in der Administration für das Personal eingesetzt worden ist, auch über fundierte steuerliche Kenntnisse verfügen. Daher ist eine regelmäßige Weiterbildung äußerst wichtig, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Personalmarketing
Das Personalmarketing ist dafür zuständig, dass das jeweilige Unternehmen auch nachhaltig und langfristig mit dem richtigen Personal ausgestattet werden kann. Die Personalgewinnung ist im Personalmanagement ein sehr entscheidender Faktor, welche auch zum dauerhaften Unternehmenserfolg durch qualifizierte Mitarbeiter beitragen kann. Eine individuelle Weiterbildung des Personalstamms kann hierbei die richtige Lösung darstellen.

Personalcontrolling
Primär geht es im Personalcontrolling darum, die einzelnen Felder der Belegschaft genauer zu betrachten. Die Analyse des Personalbestandes und eine eventuelle Aufstockung der Belegschaft nehmen im Personalcontrolling die Hauptaufgaben ein. Um auch intern das Personal zu qualifizieren, kann eine Weiterbildung oder ein entsprechendes Seminar das richtige Instrument darstellen. Zusätzlich wird durch die Weiterbildung der internen Belegschaft auch die Motivation gefördert. Firmenkontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Martin Zinsmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net


Pressekontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Carina Hofmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Zinsmeister (Tel.: 08992774934), verantwortlich.


Keywords: Seminar Personalmanagement, Personal, Seminar Personalwesen, Seminar HR

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 5491 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MAZ Manager Akademie e.K. lesen:

MAZ Manager Akademie e.K. | 26.01.2018

Führung und Motivation in Teams

Führung und Motivation in Teams Motivation ist ein zielorientiertes Merkmal, das dem Menschen hilft, seine Ziele zu erreichen. Es drängt den Einzelnen, hart daran zu arbeiten, seine Ziele zu erreichen. Eine Führungskraft muss über die richtigen F...
MAZ Manager Akademie e.K. | 28.11.2017

Die positiven Auswirkungen der Digitalisierung

Die Digitalisierung hält in immer mehr Arbeitsbereichen Einzug. Dabei zeigt sich zugleich immer wieder, dass viele Arbeitnehmer gar nicht wissen, was es damit überhaupt auf sich hat. Außerdem ist ihnen der Begriff "Digitalisierung 4.0" nicht selte...
MAZ Manager Akademie e.K. | 23.10.2017

Der Arbeitsplatz in der Zukunft

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Früher saß man meist noch mit Ärmelschonern in düsteren Büros. Man erledigte Tag für Tag von 8 bis 17 Uhr dieselben eintönigen Tätigkeiten. Am Anfang eines jeden Monats wurde dann der Lohn entweder ...