Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnärzte Saarland (2018) |

Was tun gegen Zähneknirschen (Bruxismus)?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nach Medienberichten leiden Prominente wie Thomas Gottschalk, Franz Beckenbauer oder Joschka Fischer genauso darunter wie mehr als 10 Millionen Deutsche, jeden Tag oder besser jede Nacht.

Saarlouis, 26.10.2018 - Zähneknirschen (Bruxismus) - Ursachen, Folgen und Behandlung



Als Bruxismus bezeichnet man das unterbewusste Zähneknirschen, das nachhaltige Schäden an den Zähnen, sowie am gesamten Kauapparat verursacht. Wenn dies häufig verkommt und man keine Kontrolle darüber hat, da Zähneknirschen oft nachts passiert, spricht man medizinisch von Bruxismus.



Zähneknirschen und die Folgen



Auf die leichte Schulter sollte man Zähneknirschen auf keinen Fall nehmen. Neben den Schäden an Zähnen und Kiefer kann es beim Bruxismus zu Syndromen, wie Ohrgeräuschen, Schwindel, Sehstörungen und Übelkeit kommen, auch die Kiefermuskulatur kann so in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Bruxismus kann sich also noch auf ganz andere Körperregionen auswirken und Schmerzen hervorrufen. Mal ganz davon abgesehen, dass nächtliches Zähneknirschen ziemlich laut ist und so den Partner im Schlaf stören kann.



Die Auswirkungen, die länger anhaltendes Zähneknirschen hat, welches nicht zahnmedizinisch behandelt wird, sind Folgende: Es kann es zur Zahnlockerung, Abrasion, also der Abschabung von Zahnschmelz oder zu Schäden am Kiefergelenk kommen. Wo zuerst Schäden auftreten hängt davon ab, was an ihrem Kauapparat der schwächste Punkt ist. Besonders wichtig ist dabei, dass nächtlicher Bruxismus auch den Schlaf des Betroffenen verschlechtert.



Man muss sich vorstellen, dass bereits die kleinste Unebenheit beim Aufeinanderliegen der beiden Kauflächen auffällt. Wenn diese Veränderung besteht, versuchen Menschen unbewusst durch das Zähneknirschen dies wieder in den gewohnten Zustand zu bringen. Bei diesen Versuchen wird viel Kraft aufgewendet, was zu einer höheren Adrenalinbildung und so zu kürzeren Tiefschlafphasen führen kann.



Wer ist für unkontrolliertes Zähneknirschen besonders anfällig oder was erhöht das Risiko?



Generell ist unruhiger Schlaf eine Voraussetzung, die das Knirschen der Zähne begünstigt. Auch viel Stress kann eine Ursache sein. Zudem können erhöhter Alkohol-, Koffein- oder Nikotinkonsum das Risiko erhöhen. Jetzt sollte jedem klar sein, dass ein zu starkes Knirschen der Zähne eine ernst zu nehmende Erkrankung ist.



Wie läuft eine Therapie ab? Kann man Zähneknirschen komplett abstellen?



Da Zähneknirschen sehr häufig beim Schlafen auftritt, ist es entsprechend schwierig, dies physisch kontrollieren zu wollen. Oft greift man hier auf eine sogenannte "Knirscherschiene" zurück. Hierbei wird eine Schiene auf die Kauflächen gelegt, die nachts die Abriebe verhindern soll und dabei gleichzeitig das Kiefergelenk entlastet.



Bei Kindern ist Bruxismus besonders häufig, da diese erst eine genaue Passform ihrer Kieferflächen herausfinden müssen. Dies ist hier also erstmal völlig normal und nicht weiter beunruhigend. Wenn Sie also unter den beschriebenen Symptomen leiden, sollten Sie einen Besuch bei Ihrem Zahnarzt vereinbaren. Für Patienten in Saarlouis und Umgebung sind die Zahnärzte Saarland die erste Empfehlung. Das kompetente und nette Team der Zahnärzte Saarland wird Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend freundlich beraten und Ihnen helfen wieder erholsamen und ruhigen Schlaf, ohne Zähneknirschen zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Julian Jankowski (Tel.: 06831-98614-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3505 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnärzte Saarland (2018) lesen:

Zahnärzte Saarland (2018) | 21.03.2019

Endlich Schluss mit Schnarchen mit einer Schnarchschiene vom Zahnarzt


Saarlouis, 21.03.2019 - Protrusionsschiene gegen das Schnarchen Schnarchen ist vielen Menschen aus eigener Erfahrung leidlich bekannt, mitsamt den negativen Folgen. Offensichtlich sind die Auswirkungen der unerwünschten nächtlichen Geräusche auf den Schlaf des Partners, in manchen Beziehungen kann das zu einem echten Problem werden. Meist nicht ganz so offensichtlich, in ihrer Auswirkung aber...
Zahnärzte Saarland (2018) | 13.02.2019

Digitale 3D Implantatplanung für bessere Implantationen


Saarlouis, 13.02.2019 - Zahnärztliche digitale 3D Implantatplanung im Überblick Vor einer Implantation muss die Position eines Zahnimplantats im Kiefer genau festgelegt werden. Nur so wird sichergestellt, dass das Implantat gut einheilt und ebenso belastbar ist wie natürliche Zahnwurzeln. Die digitale 3D Implantat Planung ermöglicht es, mit Hilfe einer Software dreidimensionale Aufnahmen des...
Zahnärzte Saarland (2018) | 30.01.2019

Zahnpflege und Fissurenversiegelung bei Kindern


Saarlouis, 30.01.2018 - Kinderzähne richtig pflegen Kinderzähne bedürfen, wie Erwachsenenzähne, der richtigen und regelmäßigen Pflege. Wer meint, dass ein kariöses Loch in einem Milchzahn keine Bedeutung hat, der irrt. Gegen Kariesbakterien im Mund sollte frühzeitig etwas unternommen werden. Kindern richtig die Zähne zu putzen und zu regelmäßiger Mundhygiene anzuleiten, ist eine Mögli...