Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Solar-Data |

Analyse von Einsparpotenzialen im kommunalen Energiemanagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Automatische Erstellung von Prioritätenlisten für Energie-Einsparmassnahmen bei großen Liegenschaftsbeständen.

Ein vorrangiges Ziel eines kommunalen Energiemanagements, das auch einen zentalen Punkt bei Projekten der Klimaschutzinitiative darstellt, ist das möglichst zielgenaue herausfinden von Einsparpotenzialen, was bei der meist hohen Anzahl von Objekten - bei einer normalen Kommune sind das bereits über einhundert Gebäude - nicht ganz einfach erscheint. Ist die Betrachtung und der Vergleich einzelner Komponenten, z.B. dem Wärmeverbrauch, noch relativ einfach, ändert sich die Situation durch Einbeziehen anderer Verbrauchs- und Kostenkomponenten schon drastisch. Nicht nur das relative Einsparpotenzial, das durch Vergleich mit bekannten Kennwerten ermittelt werden kann, sondern auch die absoluten Verbrauchswerte sowie die Kosten der verschiedenen Verbrauchsmedien sind bei einer Analyse des Einsparpotenzials zu beachten.



Eine perfekte Lösung des Problems ist im Berichtsmodul des Programms "kommunales Energiemanagement (E58)" von Solar-Data integriert.

Im Rahmen einer Nutzwertanalyse werden sämtliche Verbrauchs- und Kostendaten aller (ggf. selektierten) Gebäude über einen Algorithmus bewertet und in eine geordnete Tabelle zusammengeführt, die alle Gebäude nach dem Kriterium des voraussichtlichen Einsparpotenzials enthält.

Es finden sich also die Objekte mit der größten Erfolgsaussicht auf Einsparungsmöglichkeiten am Anfang der Tabelle wieder, während die Gebäude am unteren Ende aller Wahrscheinlichkeit nach bereits energetisch optimiert sind.

Diese Analyse benötigt keine weiteren Eingaben, da alle benötigten Daten im Rahmen der Energiedatenerfassung in der Datenbank bereits vorhanden sind. Layout und Umfang der Tabelle sind durch die parametrisierbare Struktur des Solar-Data Berichtsmoduls veränderbar.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie unter sowie auf der Internetseite von Solar-Data


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Reinhold Kantus (Tel.: 0551 96667), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 258 Wörter, 2342 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Solar-Data


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Solar-Data lesen:

Solar-Data | 29.08.2014

Energieeffizienz durch intelligente Verbrauchsanalyse

Die Erfolgsanalyse von Effizienzmaßnahmen ist, insbesondere bei einem hohen Immobilienbestand wie ihn große Kommunen oder Institutionen zu verwalten haben, oft eine Suche im Heuhaufen. Die Software E58-Energiemanagement von Solar-Data zeigt hier ne...