Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
manomano |

Wenn der Hammer für mehr Umsatz sorgt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wie der europäische Online-Baumarkt ManoMano im Segment Werkzeuge zulegt


Wie der europäische Online-Baumarkt ManoMano im Segment Werkzeuge zulegtDie Baumarktbranche in Deutschland erfreut sich wachsender Umsatzentwicklung. So konnten die Bau- und Heimwerkermärkte ihre Umsätze im 1. ...



Die Baumarktbranche in Deutschland erfreut sich wachsender Umsatzentwicklung. So konnten die Bau- und Heimwerkermärkte ihre Umsätze im 1. Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund zehn Milliarden Euro steigern. Das ist laut EHI Retail Institute im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 1,7 Prozent.
Dieses stabile und moderate Wachstum ist auch der Tatsache geschuldet, dass der größte Teil der Investitionen in Deutschland in den Wohnungsbau fließt (59 Prozent) gefolgt von Gewerbe- mit 26 Prozent und öffentlichen Baumaßnahmen mit 15 Prozent.

Ganz vorn an der Spitze ist die Warengruppe Gartengeräte/Be- und Entwässerung. Hier gab es zwischen Januar und Juni 2018 ein Umsatzplus von fast sechs Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr. Gefolgt vom Sortiment Gartenmöbel, das einen Zuwachs in Höhe von fast fünf Prozent erzielte.

Doch auch im Bereich Heimwerkermaschinen tut sich Gewaltiges. So besaßen nach einer aktuellen Umfrage im vergangenen Jahr rund 50,89 Millionen Deutsche eine Bohrmaschine. Tendenz für das laufende Jahr 2018 steigend.

Ein Trend, der sich auch bei Europas größtem Online-Baumarkt ManoMano widerspiegelt. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, verzeichnet der DIY-Onlinemarkt höhere Umsätze in den Segmenten Werkzeuge und Sanitär. So wurden bei ManoMano Deutschland rund fünf Prozent mehr Werkzeuge umgesetzt als in Frankreich und mehr als zehn Prozent als bei ManoMano Spanien. Noch deutlicher sind die Umsatzunterschiede im Bereich Sanitär. Hier setzte ManoMano Deutschland rund 12 Prozent mehr um als in Frankreich und fast 15 Prozent mehr als bei ManoMano Italien.
"Wenn wir die Situation mit Frankreich vergleichen, könnte Deutschland in drei Jahren rund 200 Millionen Umsatz für ManoMano darstellen", so Philippe de Chanville und Christian Raisson, Gründer und Geschäftsführer des 2013 gegründeten Unternehmens. In jedem Fall soll der deutsche Markt zukünftig zum zweitwichtigsten Umsatzbringer werden. Kontakt
Pressestelle
Lorenz und Brandt
Solmsstr. 29
10961 Berlin
0177-5047589
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.manomano.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lorenz und Brandt (Tel.: 0177-5047589), verantwortlich.


Keywords: ManoMano, Baumarkt, DIY, Heimwerker

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2387 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: manomano

Heimwerkerbedarf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von manomano lesen:

ManoMano | 12.09.2017

ManoMano sichert sich 60 Millionen Euro Investitionen (Serie C) unter Führung von General Atlantic

[Paris und London, 11. September 2017] - ManoMano, der führende europäische Online-Marktplatz für Heimwerker- und Gartenprodukte, hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen sich in einer neuen Finanzierungsrunde (Serie C) insgesamt 60 Millione...