Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pickert & Partner GmbH |

Kundentag von Pickert & Partner in Köln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fit für die Produktion der Zukunft mit RQM 6.0


Der globale Wettbewerb und die immer komplexeren Kundenanforderungen zwingen Metall- und Kunststofffertiger dazu, zukunftssichere Fertigungs-IT einzusetzen. Warum das neue MES/CAQ Release von Pickert dafür eine sehr gute Wahl ist, erfuhren die Teilnehmer...

Pfinztal, 07.11.2018 (PresseBox) - Der globale Wettbewerb und die immer komplexeren Kundenanforderungen zwingen Metall- und Kunststofffertiger dazu, zukunftssichere Fertigungs-IT einzusetzen. Warum das neue MES/CAQ Release von Pickert dafür eine sehr gute Wahl ist, erfuhren die Teilnehmer auf dem Kundentag in Köln.  

Mehr als 50 Teilnehmer erhielten am 18. Oktober 2018 beim Kundentag von Pickert & Partner einen Einblick in die neue Softwarelösung RQM 6.0. In informativen Vorträgen wurden die neuesten Features und ihre Nutzen erläutert. Viel Zuspruch erhielt die neue Benutzeroberfläche von RQM 6.0. Diese lehnt sich an moderne Designs an und bietet den RQM Benutzern in Zukunft mehr Komfort in der täglichen Arbeit mit dem System. Neben dieser optischen Änderung stieß auch die Möglichkeit Wareneingangsprüfungen über eine Cloudlösung direkt zum Lieferanten zu verlagern auf großes Interesse. Eine entscheidende Neuerung in RQM 6.0 ist darüber hinaus die Werksadministration, welche in dieser Form derzeit absolut einzigartig am Markt ist. Mit ihr ist es in Zukunft problemlos möglich, Unternehmen in RQM beliebig zu skalieren und werksübergreifend globale und lokale Datenstrukturen aufzubauen. Hierzu wird es auch für alle Interessierten Webinare geben.

Ein Highlight war der Kundenvortrag von Andre Rastetter, Tower Automotive Holding GmbH, über die Migration von RQM 6.0 – direkt aus der Praxis. Hierbei präsentierte Herr Rastetter die Vorteile von RQM 6.0 und der neuen Werksadministration für Tower Automotive. An 11 Standorten wird diese Lösung zukünftig weltweit eingesetzt. Im Live moderieten FMEA-Vortrag von Raphael Berger, TechSolute, bauten die Teilnehmer des Kundentages beispielhaft eine FMEA für einen Tie-Fighter auf. Dies führte zu einigen Diskussionen rund um die Funktionen eines Raumschiffes dieser Art und sorgte für den ein oder anderen Lacher bei den Teilnehmern. Weiterhin hatten die Kunden die Möglichkeit an bereitgestellten Arbeitsplätzen das neue Release 6.0 eigenständig zu testen. Das interne Startup von Pickert „ZERO defects“ präsentierte an einem eigenen Stand ihre modularen cloudbassierten Apps für eine Null-Fehler-Produktion.

Die Teilnehmer schätzten vor allem die interessanten Vorträge und die gute Möglichkeit sich mit Experten aus anderen Firmen intensiv auszutauschen. Zum Ende der Veranstaltung gewährte Sven O. Rimmelspacher in einem Impulsvortrag einen Eindruck über die Veränderung von Pickert: vom klassisch organisierten Unternehmen zur agil denkenden und handelnden Organisation

Sowohl für die Teilnehmer als auch für Pickert war der Kundentag ein rundum gelungenes Ereignis und ein großer Erfolg. Vielen Dank an alle, die hierbei teilgenommen haben und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 2831 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pickert & Partner GmbH lesen:

Pickert & Partner GmbH | 07.08.2018

Die vielleicht kleinste Maschine der Welt

Pfinztal, 07.08.2018 (PresseBox) - Produktions-, Prozess und Qualitätsdaten in Echtzeit zu erfassen, zu verarbeiten und transparent zu machen - dieser Aufgabenstellung sieht sich Pickert & Partner regelmäßig gegenüber. Immer mehr Unternehmen müs...
Pickert & Partner GmbH | 06.02.2012

Intelligente und flexible Produktion für den globalen Wettbewerb

Karlsruhe, 06.02.2012 - Das neue Produkt ermöglicht die maschinenübergreifende Automatisierung oder Teil-Automatisierung eines Produktionsablaufs. Das ist Standard in der Prozessindustrie und an den großen Fertigungsstraßen, aber ein seltener Lux...