Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FranNet Deutschland |

Beruflicher Neustart in der zweiten Lebenshälfte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Beruflich etwas Neues starten und noch mal ganz von vorne anfangen? Immerhin ist jeder dritte Gründer in Deutschland inzwischen älter als 45 Jahre. Doch mit zunehmendem Alter sinkt auch die Bereitschaft zu langjährigen Experimenten. Wer nicht lange experimentieren möchte, braucht ein Geschäftskonzept mit guter Passform.



Irgendwann taucht diese Frage bei uns allen auf: beruflich etwas Neues starten und ganz von vorne anfangen? Das kann uns schon mit 30 oder 40, aber eben auch erst in den Fünfzigern passieren. Die Gründe können höchst unterschiedlich sein. Ein angestellter Geschäftsführer beschrieb mir seine kürzlich in einem Satz: „Ich kam morgens um acht zur Aufsichtsratssitzung, zehn Minuten später räumte ich mein Büro“. Nebenbei erwähnt: er hatte sich nichts zuschulden kommen lassen.

 

Bei manch anderem stellt sich diese Frage erst nach einem Burn-out. Gefangen im Hamsterrad läuft man weiter, auch wenn sich Kraft und Freude längst verabschiedet haben. Wann sind Sie zuletzt morgens mit Energie aus dem Bett gesprungen und wollten den Tag umarmen? Also: Reset, und noch mal ganz neu durchstarten?

 

Frauen finden sich noch häufiger in dieser Lebensphase wieder: Die (Nicht-)Vereinbarkeit von Job und Familie lässt sie an Grenzen geraten. Nicht selten setzen Wirtschaft und Gesellschaft mit Jugendwahn und Altersdiskriminierung weitere Zweifel. Selbst die US-Schauspielerin Jodie Foster musste etliche Vorurteile überwinden, als sie in ihrem letzten Film eine Krankenschwester spielt, die älter als sie selbst ist. Doch auch jenseits von Hollywood müssen Grenzen fallen. Denn Innovation, Ideen und Mut sind in jedem Alter möglich. Das zeigen erfolgreiche „Spätgründungen“ in der zweiten Lebenshälfte. Die Erfahrung zeigt: auch vielbeschäftigte, vielreisende Männer stellen bisweilen fest, dass sie die besten Jahre ihrer Kinder schlicht verpasst haben. Unzufriedenheit macht sich breit. Wenn sie dann eine Restrukturierung durchleben müssen, tritt das nackte Überleben in den Hintergrund und die Sinnfrage gewinnt an Bedeutung.

Eine Studie der KfW-Bankengruppe zeigt, dass jeder dritte Gründer inzwischen älter als 45 Jahre ist. Durch demografischen Wandel ist mit einer weiteren Verschiebung nach oben zu rechnen. Nun sollten wir uns von Zahlen nicht verrückt machen lassen, doch mit zunehmendem Alter sinkt auch die Bereitschaft zu langjährigen Experimenten. Nicht selten höre ich ein „jetzt muss es aber sitzen“. Der Gedanke hat durchaus Berechtigung. Deswegen prüfen wir zunächst auf der Grundlage Ihres Persönlichkeitsprofils und Ihrer beruflichen Ziele mit Ihnen gemeinsam, welches Geschäftsmodell zu Ihnen passt. Darin fließen Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen, Ihre Stärken und Schwächen, Ihre Fähigkeiten und finanziellen Möglichkeiten ein. Erst dann erhalten Sie Vorschläge zu Franchise-Konzepten, die genau dazu passen. Denn wer nicht lange experimentieren möchte, braucht ein Geschäftskonzept mit guter Passform.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Erden (Tel.: 069-7473 5750), verantwortlich.


Keywords: Selbstständigkeit, selbständigkeit, franchise, franchising, beratung, gründung, existenzgründung, karriere, erfolg, herausforderung, seminar, training, kurs, workshop, unternehmensberatung, job, quereinsteiger, chance

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 2907 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FranNet Deutschland

FranNet, selbst ein Franchise-System, bringt die Erfahrung aus 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in den USA mit und ist weltweit das renommierteste Netzwerk von Franchise-Beratern, das für ca. 130 sorgfältig ausgewählte Franchise-Systeme geeignete Franchise-Nehmer rekrutiert.
Keine andere Organisation von Franchise-Beratern weltweit hat so viele Menschen erfolgreich in die Selbstständigkeit begleitet wie FranNet.
Seit 2005 ist FranNet auch in Deutschland aktiv und hilft abhängig Beschäftigten sowie Unternehmern bei der Suche, Auswahl und Prüfung von zu ihnen passenden Franchise-Unternehmen.
Dies geschieht im dreistufigen FranNet Prozess: dem Seminar, dem Modellinterview mit Empfehlung von passenden Franchise-Konzepten und dem Coaching während der Kandidat geeignete Systeme prüft.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FranNet Deutschland lesen:

FranNet Deutschland | 18.10.2018

Dienst nach Vorschrift?

Fehlende Motivation am Arbeitsplatz durch Schwächen im Führungsverhalten, mangelnde Wertschätzung und schlechte Stimmung im Büro: So werden häufig aus einstmals hoch motivierten Mitarbeitern Mitläufer, die täglich nur noch auf ihren Feierabend...
FranNet Deutschland | 14.09.2018

Pilot für die eigene Zukunft

Sie kennen das Prinzip Simulation sicher von der Fliegerei. Der Flugsimulator ermöglicht risikoloses Nachstellen von realitätsnahen Flugmanövern. Gefahrensituationen können in einer nahezu echten Umgebung, aber eben doch wie im Labor virtuell sim...
FranNet Deutschland | 25.07.2018

Das Sommerloch 2018 für die Karriereplanung nutzen

Ferienzeit in Deutschland, Flaute im Blätterwald, das typische Sommerloch. Und jetzt noch das richtige Thema finden, wenn sowieso alle in der Hängematte am Strand liegen? Keine Angst, jetzt kommt nicht noch ein weiterer Beitrag zur unsäglichen DSG...