Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH |

Schüler sind „Fit für die Wirtschaft“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


 

Die im Juli 2018 veröffentlichte Jugendstudie vom Bankenverband zeigt zwar eine leichte Verbesserung beim Wirtschafts- und Finanzwissen der Jugend gegenüber 2015, weist aber weiter auf große Lücken hin. 82 Prozent können nicht sagen, wie hoch zurzeit ungefähr die Inflationsrate in Deutschland ist. 53 Prozent wissen nicht, was „Rendite“ bedeutet. 67 Prozent geben an, keine Ahnung davon zu haben, was an der Börse passiert.

 

Bei dem Bildungsprojekt FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT lernen die Jugendlichen der 8./9. Klassen alles über das ABC der Finanzwelt. Seit 15 Jahren bietet die TARGOBANK Stiftung gemeinsam mit der IW JUNIOR das Projekt an, um finanzielle Bildung bei Schülerinnen und Schülern zu fördern. 

 

Das Projekt wird für 8. und 9. Schulklassen an weiterführenden Schulen in ganz Deutschland angeboten. Das Besondere daran ist der Praxisbezug: Gemeinsam mit dem Lehrer gestalten Mitarbeiter der TARGOBANK acht bis zehn Unterrichtsstunden und leiten die Jugendlichen durch die Welt der Wirtschafts- und Finanzthemen. Die Klasse erfährt dabei mehr als bloße Theorie, denn die Banker bringen ihre Erfahrungen und Beispiele aus dem Arbeitsalltag in den Unterricht ein. Den teilnehmenden Schulen stellt IW JUNIOR zudem umfangreiche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, um die theoretischen Inhalte praxisnah, didaktisch ansprechend, aber auch spannend zu vermitteln.

 

Das Konzept überzeugt viele Lehrer, die das Projekt dann in ihre Schulklassen holen. Die Jugendlichen haben so die Möglichkeit wirtschaftliches Grundwissen und ökonomische Zusammenhänge zu erarbeiten. Bisher haben über 56.000 Schüler seit Projektstart an FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT teilgenommen.

 

Im Frühjahr 2019 geht das Projekt in die nächste Runde. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich jederzeit unter www.fitfuerdiewirtschaft.de informieren und sich mit ihrer Klasse anmelden.

 

 

FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT

FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT ist ein bundesweites Wirtschaftstraining für Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse, das auf einem modularen Unterrichtskonzept beruht. In vier bis fünf Doppelstunden vermittelt ein ehrenamtlicher Wirtschaftstrainer der TARGOBANK aus der Region an Hand von aktuellen, kostenfreien und werbefreien Materialien praxisnah Wirtschafts- und Finanzwissen. 

Weiterführende Informationen: www.fitfuerdiewirtschaft.de

 

Über TARGOBANK Stiftung

Die TARGOBANK Stiftung mit Sitz in Düsseldorf ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Die 1986 gegründete Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis der Menschen in Deutschland für ökonomische Zusammenhänge und finanzielle Grundlagen zu verbessern. Ein grundlegendes ökonomisches und finanzielles Verständnis sind in der Gesellschaft eine Kernkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben und haben eine herausragende Bedeutung für die Chancengerechtigkeit in der Bundesrepublik Deutschland. Zu häufig kommt dieses Verständnis in Bildungseinrichtungen und Elternhäusern zu kurz. Hier setzt die TARGOBANK Stiftung mit den von ihr unterstützten Projekten an.

Weiterführende Informationen: www.targobank-stiftung.de

 

Über IW JUNIOR gemeinnützige GmbH

Die IW JUNIOR gemeinnützige GmbH steht für ökonomische und finanzielle Bildung mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. Als Teil des Verbundes des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und seiner Tochtergesellschaften bietet die IW JUNIOR ein umfangreiches und breit gefächertes Angebot an Programmen zur Förderung der ökonomischen und finanziellen Bildung sowie der Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern. 

Weiterführende Informationen: www.iwjunior.de

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frederike Gräber (Tel.: +49 (0)221 | 4981-389), verantwortlich.


Keywords: Wirtschaft, Projekt, Bildung, Schule, Lehrer

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4987 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH

Wie schafft man es, Jugendlichen das komplexe Thema Wirtschaft realitätsnah zugänglich zu machen? Wie gelingt es, Schülern Einblicke in die spätere Berufswelt zu geben? Wie lernen sie, wie man aus einem guten Einfall eine marktfähige Geschäftsidee entwickelt - wie bei einem richtigen Start-up? Ganz einfach, man lässt sie ein eigenes Unternehmen gründen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH lesen:

Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH | 07.06.2019

JUNIOR Bundeswettbewerb 2019


  Gesucht: Deutschlands Bestes Schüler-Start-up! Am 13. Juni 2019 treten die 15 besten Schülerunternehmen Deutschlands beim JUNIOR Bundeswettbewerb im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin gegeneinander an. Dabei präsentieren sie ihre Produkte und Dienstleistungen vor einer renommierten Jury aus Wirtschaft und Politik. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wird d...
Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH | 17.04.2019

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2019 gestartet – Bewerben Sie sich jetzt!


  Zum achten Mal werden deutschlandweit Unternehmen, Schulen und Schulbuchverlage, die sich für die Berufs- und Studienorientierung junger Erwachsener einsetzen, aufgerufen, am Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ teilzunehmen. Mit diesem möchte das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT die ökonomische und digitale Bildung von Schülerinnen und Schülern stärken. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium ...
Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH | 11.12.2018

Staatssekretär Dr. Ulrich Nussbaum zeichnet Unternehmen, Schulen und Verlage mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus


  Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erklärte bei der Preisverleihung:   „Der Preis hat eine doppelte Botschaft. Er soll zeigen, wie erfolgreich und vielfältig der Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft organisiert wird. Er soll diejenigen auszeichnen, die besonders gute Arbeit leisten. Er soll zugleich aber auch Mut machen und Anregung sein...