Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Landesinnung Oberösterreich der Kunststoffverarbeiter |

Die beste Berufsschule Europas feiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Auszeichnung der besten Schüler, Übergabe 3D-Drucker und Gewinnübergabe aus dem Gewinnspiel auf der Messe Jugend & Beruf


(Steyr, Linz, 3. Dezember 2018): Die Kunststofflehre in Oberösterreich ist für die nächsten Jahre top gerüstet, denn das Zusammenspiel von Schule, Wirtschaft und Interessensvertretung bei der Ausbildung funktioniert perfekt. Rund 60 Ausbildungsbetriebe für die Lehrberufe Kunststofftechnik und Kunststoff-formgebung gibt es in Oberösterreich. In den letzten Jahren wurden im Bereich Kunststoffformgebung um 66 Prozent mehr Lehrlinge ausgebildet, dennoch sind die Betriebe immer auf der Suche nach Lehrlingen, schließlich ist Oberösterreich die Kunststoffhochburg und nach der Lehre stehen den jungen Menschen alle Chancen offen in einem zukunftsträchtigen Beruf mit hohen Verdienstmöglichkeiten Fuß zu fassen. In der Berufsschule in Steyr konnten dieser Tage drei besondere Dinge gefeiert werden: Der Gewinner aus dem Gewinnspiel auf der Messe Jugend & Beruf, die Jahrgangsbesten der Schule und die Ausstattung der Schule mit innovativen
3D-Druckern.



Erfolgreiches TRIO: Betriebe, Interessensvertretung und Berufsschule.

Die Fachvertretung Oberösterreich und die Bundesinnung unterstützen die Schule tatkräftig, zum Beispiel mit einem gemeinsamen Messeauftritt bei der Jugend & Beruf oder bei der Ausstattung mit Geräten. So übergab Bundesinnungsmeister KommR Hans Prihoda der Schule drei neue 3D-Drucker, womit die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Damit die Ausbildung auf höchstem Niveau bleiben kann, wird das Fundament in den Betrieben gelegt und die Schule schließt daran mit Ihrem Ausbildungsprogramm nahtlos an.

 

 

Im Zuge der Veranstaltung wurde auch noch einmal dem erfolgreichen Messeauftritt von Schule und Fachvertretung - auf der Messe Jugend & Beruf - Ehre gezollt und der Hauptpreis des Messegewinnspiels - ein Bike von Hrinkow im Wert von rund 1.000 Euro - an den glücklichen Gewinner Nick Lechner aus Hörsching übergeben. Die ganze Familie war zur Übergabe angereist und zeigte sich sichtlich angetan vom hohen Niveau der Lehre.

 

 

Österreich ist unschlagbar.

Ein Notendurchschnitt von 1,0 während der gesamten Ausbildungszeit – auf diese

hervorragende Leistung können Christina Katrin Hinz, Martin Deinhofer und Tolga Noyan stolz sein. Sie haben im letzten Sommer ihre Ausbildung zum Kunststofftechniker bzw. Kunststoffformgeber mit Bestnoten abgeschlossen. Seit über 10 Jahren stellt Österreich in der Dreiländerwertung Deutschland, Österreich und Schweiz immer die besten Lehrlinge. 

„Auch die Ausstattung und das Engagement des Lehrkörpers sind in Österreich einzigartig. So sind die in Steyr ausgebildeten Lehrlinge vermehrt in der Chefetage zu finden und die Ausbildung ist die beste auf der ganzen Welt“, freut sich Bundesinnungs-meister KommR Hans Prihoda.

 

 

Beliebter Lehrberuf.

Die beiden Lehrberufe Kunststofftechnik und Kunststoffformgebung erfreuen sich in

Oberösterreich steigender Lehrlingszahlen. Ein Grund dafür ist sicher die aktive

Kommunikationsarbeit der Fachvertretung. Um die Lehre bei den Jugendlichen noch

bekannter zu machen und so die Lehrlingszahlen, vor allem auch bei Mädchen, zu steigern, initiiert die Fachvertretung jedes Jahr gemeinsam mit der Berufsschule Steyr einen Stand auf der Messe Jugend & Beruf. Außerdem gibt es einen Kino-Spot und Radiowerbung für die Lehre.

 

„Auf der Messe Jugend & Beruf erreichen wir nicht nur die Jugendlichen, sondern auch Eltern und Lehrer. Ihnen die Möglichkeiten einer Kunststofflehre zu präsentieren, ist extrem wichtig für uns. Wir müssen uns gegen die klassischen Lehrberufe behaupten, das

funktioniert nur mit aktiver und kreativer Informationsarbeit“, heißt es aus der Spitze der Fachvertretung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mag. Petra Punzer (Tel.: +43/ (0)732/ 37 16 16-13), verantwortlich.


Keywords: Landesinnung Oberösterreich der Kunststoffverarbeiter, kunststofflehre, kunststoffformgeber, kunststoffverarbeiter, kunststoffinnung, kunststofftechnik

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 3220 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema