Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FALK GmbH & Co KG |

Wirtschaftsprüfer Andreas Dörschell als Experte bestätigt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Heidelberg, 5. Dezember 2018 - FALK-Geschäftsführer Andreas Dörschell ist auch künftig in den führenden Gremien des Berufstandes der Wirtschaftsprüfer tätig. ...

Heidelberg, 5. Dezember 2018 - FALK-Geschäftsführer Andreas Dörschell ist auch künftig in den führenden Gremien des Berufstandes der Wirtschaftsprüfer tätig. Vor kurzem wurde er als Mitglied des Hauptfach- und des Fachausschusses Unternehmensbewertung des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) ernannt sowie zum Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) gewählt.

Andreas Dörschell leitet als Geschäftsführer den Bereich Unternehmensbewertung bei der Wirtschaftsprüfungs-, Steuer-, IT- und Unternehmensberatung FALK. Zudem engagiert sich der Experte schon seit Jahren in diversen Gremien des Berufsstandes der Wirtschaftsprüfer, hat zahlreiche Publikationen geschrieben und tritt als Sprecher auf Fachtagungen und Seminaren auf.

Vor kurzem wurde er in zwei wichtige Gremien des IDW aufgenommen: Den Hauptfachausschuss (HFA) sowie den Fachausschuss Unternehmensbewertung (FAUB). Der HFA ist das oberste fachliche Gremium des Berufsverbandes. Es ist insbesondere für die Fortentwicklung und Verabschiedung der in Deutschland maßgebenden Prüfungsstandards und damit zusammenhängender Regelungen verantwortlich. Und der FAUB ist für die Erarbeitung und Weiterentwicklung der von Wirtschaftsprüfern zu beachtenden Vorgaben bei der Unternehmensbewertung zuständig.

Darüber hinaus ist Andreas Dörschell auch bei der Wirtschaftsprüferkammer in Berlin aktiv. Die WPK verantwortet als Körperschaft des öffentlichen Rechts unter anderem die Zulassung, die Berufsaufsicht und das Examen für die Wirtschaftsprüfer. Bei der Wirtschaftsprüferkammer wurde Andreas Dörschell nach den Neuwahlen zum Beirat erneut als Mitglied des Vorstands gewählt.

"Wir freuen uns sehr, dass Andreas Dörschell als Mitglied für beide Fachgremien des IDW ernannt und in den Vorstand der Wirtschaftsprüferkammer gewählt wurde. FALK hat damit einen sehr aktuellen Zugang zu allen maßgeblichen fachlichen Entwicklungen. Dieses Know-how setzen wir für unsere Prüfungs- und Beratungsleistungen ein; es kommt so unseren Mandanten zugute", so Gerhard Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter von FALK. Firmenkontakt
FALK GmbH & Co KG
WP StB Gerhard Meyer
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
+49 (6221) 399-0
gerhard.meyer@falk-co.de
http://www.falk-co.de


Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-35
06221-58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, WP StB Gerhard Meyer (Tel.: +49 (6221) 399-0), verantwortlich.


Keywords: FALK, Heidelberg, Steuer- und Unternehmensberatungsgesellschaft, Andreas Dörschell, IDW, HFA, FAUB

Pressemitteilungstext: 332 Wörter, 2855 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FALK GmbH & Co KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FALK GmbH & Co KG lesen:

FALK GmbH & Co KG | 12.11.2018

Digitalsteuer: Profit oder Verlust für den Fiskus?

Heidelberg, 12. November 2018 - Wie und nach welcher Methode teilen international tätige Unternehmen den steuerlichen Kuchen auf? Eine neue "Digitalsteuer" soll dies laut EU-Kommission regeln: Künftig sollen Großkonzerne nicht mehr nur dort zahlen...
FALK GmbH & Co KG | 10.09.2018

Tax Compliance: Pflicht oder Kür für Unternehmen?

Heidelberg, 10. September 2018 - Welche Anforderungen gibt es an die Dokumentation zur Einhaltung steuerlicher Vorschriften? Welche Maßnahmen sind für mittelständische Unternehmen erforderlich? Welche Risiken bestehen für Geschäftsführer und Vo...
FALK GmbH & Co KG | 24.08.2018

Statement zur aktuellen Außenhandelspolitik - Freier Welthandel statt Strafzölle

Heidelberg, 24. August 2018 - Der Handelsstreit und die drohenden Strafzölle verunsichern die internationalen Märkte. Der angestoßene wirtschaftspolitische Nationalismus könne die Grundregeln der Volkswirtschaft nicht außer Kraft setzen, so Klau...