Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QGroup GmbH |

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Oktober 2018

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im Oktober rückten neben der Investorenkonferenz Future Investment Initiative in Saudi-Arabien auch die OPCW in den Niederlanden und die Regierung Gabuns ins Visier von Hackern. Daneben haben auch die FIFA, Telekom Austria und die Organisatoren des Tomorrowland...

Frankfurt am Main, 17.12.2018 (PresseBox) - Im Oktober rückten neben der Investorenkonferenz Future Investment Initiative in Saudi-Arabien auch die OPCW in den Niederlanden und die Regierung Gabuns ins Visier von Hackern. Daneben haben auch die FIFA, Telekom Austria und die Organisatoren des Tomorrowland Festivals Angriffe von Hackern zu verzeichnen.

Unbekannte haben die Webseite der Investorenkonferenz Future Investment Initiative (FII) in Saudi-Arabien gehackt, deren Ausrichter der saudische Prinz ist. Auf der Webseite war statt des klassischen Startbildschirms eine Bildmontage des Kronprinzen zu sehen, der über dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi stand und ein Schwert in Händen hielt. Zudem war neben bin Salman eine schwarze Flagge der Terrororganisation Islamischer Staat und im Hintergrund das saudische Konsulat in Istanbul zu sehen. Der Regierungskritiker Khashoggi wurde in diesem Konsulat am 2. Oktober ermordet. Viele sehen den saudischen Prinzen als Auftraggeber des Mordes.

Der Fußball-Weltverband FIFA ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Es wurden sensible Daten gestohlen – unter anderem auch von Präsident Gianni Infantino. In der Vergangenheit wurden oftmals Hackerangriffe auf den Weltverband und nahe Organisationen verübt. So kam es unter anderem zu den Enthüllungen von "Football Leaks" und damit zu Anklagen wegen Steuerhinterziehung gegen Messi und Co.

Vier Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes GRU sind bereits im April in Den Haag festgenommen worden. Wie der Chef des niederländischen Militärgeheimdienstes erklärte, hatten sie versucht, das Netzwerk der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) mit einem Virus zu infizieren. Der Angriff sollte aus einem in der Nähe der OPCW Zentrale platzierten mit Laptops, Smartphones und Antennen ausgestatteten Mietwagen erfolgen.

Ein berüchtigter Hacker, der sich schon mit dem Domainfactory-Hack rühmte, behauptete nun auf Twitter, Telekom Austria gehackt zu haben. Seine Beute sei eine Datenbank des Telekommunikationsanbieters. Telekom Austria AG bestätigte den Angriff, äußerte sich aber nicht zum Ausmaß der Schäden.

Die Hacktivisten von Anonymous griffen im Zuge ihrer neuen "anti-dictatorships" Hacking- Kampagne die Regierung Gabuns an. Insgesamt haben die Angreifer 70 Seiten mittels DDoS-Attacken lahmgelegt.

Die Organisatoren des belgischen Open-Air-Musikfestivals Tomorrowland wurden gehackt. Dabei wurden persönliche Daten von ca. 64.000 ehemaligen Besuchern des Festivals gestohlen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 332 Wörter, 2568 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QGroup GmbH lesen:

QGroup GmbH | 04.03.2019

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Januar 2019


Frankfurt am Main, 04.03.2019 (PresseBox) - Anfang Januar ist ein Leak in aller Munde: Sensible Daten von deutschen Politikern und Prominenten wurden von einem 20-jährigen Schüler aus Mittelhessen gehackt. Doch letztlich scheint ein riesiger Datensatz namens „Collection #1“, der im Netz entdeckt wurde, langfristig noch weitaus beunruhigender.Das BKA hat in Mittelhessen einen 20-jährigen Sch...
QGroup GmbH | 15.02.2019

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Dezember 2018


Frankfurt am Main, 15.02.2019 (PresseBox) - Im Dezember wird publik, dass chinesische Hacker scheinbar jahrelang Regierungsbehörden und Technologieunternehmen ausspioniert haben. Ebenfalls kommt ans Tageslicht, dass die Regierung Tschechiens seit 2016 von russischen Spionen gehackt wurde und dass die Charity Organisation Save the Children an einen Internetbetrüger eine Million Euro verloren ...