Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KECK GmbH |

KECK übernimmt IES in Kanada

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im Rahmen seiner internationalen Strategie übernimmt KECK das kanadische Messebauunternehmen IES


Die steigende Nachfrage in den USA nach hochautomatisierten und zugleich zuverlässigen Ausrüstungen kommt dem deutschen Maschinenbau sehr entgegen. Ein möglicher Ansatz für die globale Wachstumsstrategie vieler deutscher Unternehmen und die Vernetzung...

Weil der Stadt, 17.12.2018 (PresseBox) - Die steigende Nachfrage in den USA nach hochautomatisierten und zugleich zuverlässigen Ausrüstungen kommt dem deutschen Maschinenbau sehr entgegen. Ein möglicher Ansatz für die globale Wachstumsstrategie vieler deutscher Unternehmen und die Vernetzung aller Märkte. Markus Futterer, der den Geschäftsbereich Strategie & Beratung verantwortet, sieht darin den richtigen Zeitpunkt, die Expansion von KECK in Richtung Westen auszudehnen:

Die KECK GmbH hat das Unternehmen International Exhibition Services Inc. (IES), bei Vancouver in Kanada zum 12.09.2018 übernommen.

Der Gründer und bisherige Eigentümer Ulrich Jaeckel von IES wollte sich aus dem Geschäftsleben zurückziehen. Er hatte sein Unternehmen im deutschen Stil geführt und war aufgrund seiner Zuverlässigkeit in den letzten Jahren der Premiumpartner von KECK für Messestände in den USA geworden.

Durch seine internationale Erfahrung weiß Robert König, Unitleitung KECK Markenwelten und Geschäftsführer von KECK ASIA, um die spezifischen Anforderungen für Messeprojekte in den USA: „Bei Messeinszenierungen in den USA hat man mit umfangreichen Regularien zu kämpfen. Durch komplexe Gewerkschaftsstrukturen gestaltet sich die Planung von Messeprojekten für Außenseiter schwierig. So können die Kosten unerwartet in die Höhe schnellen.“

Durch den Kauf von IES und dem Insider-Knowhow seiner Mitarbeiter kann KECK seinen Kunden auch in Zukunft Qualitäts- und Planungssicherheit bei ihren Markeninszenierungen in Nordamerika garantieren. Zu den Kunden von IES zählt unter anderem ZF Friedrichshafen mit seinen Messeprojekten in Nordamerika. Hier ergeben sich zusätzliche Synergieeffekte, da KECK für Inszenierungen von ZF in Europa und Asien verantwortlich ist.

Die Position des neuen CEO von IES hat Markus Futterer persönlich übernommen. Die einzige weitere Änderung ist die Einsetzung als Betriebsleiter vor Ort von Martin Wallrath. Er war in den letzten drei Jahren im Team von Robert König vorwiegend für den Geschäftsbereich USA verantwortlich. Erfolg wird eben nicht allein von den Märkten getrieben, sondern von den Menschen, die sich darin auskennen. KECK entwickelt sich damit zu einer internationalen Unternehmensgruppe.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2302 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KECK GmbH lesen:

KECK GmbH | 19.12.2018

TRUMPF präsentiert die Smart Factory und selbst lernende Maschinen

Weil der Stadt, 19.12.2018 (PresseBox) - Auf der Weltleitmesse für Blechbearbeitung zeigte TRUMPF vor allem digital vernetzte Anwendungen, die Fertigungsprozesse vereinfachen und effizienter machen. „Unsere Maschinen agieren immer eigenständiger ...