Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wie geht erfolgreiches Management von Währungsrisiken?

International agierende Unternehmen tätigen heutzutage immer mehr Geschäfte in Fremdwährungen. Doch hohe Schwankungen bei den Wechselkursen bergen ein erhebliches Risiko. In seinem im Dezember bei Studylab erschienenen Buch ...
International agierende Unternehmen tätigen heutzutage immer mehr Geschäfte in Fremdwährungen. Doch hohe Schwankungen bei den Wechselkursen bergen ein erhebliches Risiko. In seinem im Dezember bei Studylab erschienenen Buch Das Währungstransaktionsrisiko in international agierenden Unternehmen. Leitfaden für Finanzen, Treasury und Controlling setzt Daniel Stern sich mit einem der größten Einflussfaktoren im Risikomanagement auseinander.

Sollten international aufgestellte Unternehmen ein eigenes Risikomanagement für Währungsrisiken einrichten? Wie könnte ein solches System aussehen und sowohl interne als auch externe Risiken mitigieren? Kann es auch zur Steigerung des Unternehmenswerts beitragen? In seiner Publikation Das Währungstransaktionsrisiko in international agierenden Unternehmen beantwortet Daniel Stern die zentralen Fragen rund um das Währungstransaktionsrisiko. Dabei geht er nicht nur auf Großkonzerne, sondern auch auf mittelständische Unternehmen ein. Sein Buch zeigt systematisch und praxisbezogen auf, wie Unternehmen unabhängig von deren Größe bestehende Währungsrisiken erfolgreich identifizieren, bewerten und behandeln können.

Alles Wissenswerte zum Wechselkursrisikomanagement

Die Währungsrisiken sind primär auf die Volatilität der Wechselkurse zurückzuführen. Auch ein mangelhaftes Währungsrisikomanagement kann eine Gefahrenquelle darstellen. Doch hier schafft Daniel Stern nun Abhilfe. Er beschreibt unterschiedliche Wechselkursprognosemethoden und Risikobewertungsmethoden wie Fundamentale und Technische Analyse, Szenariotechniken, Sensitivitätsanalysen, Value-at-Risk sowie Cash-Value-at-Risk. Darüber hinaus geht er auch auf Verfahren zur Risikobehandlung ein und erläutert Hedgingsinstrumente wie Forwards, Optionen, Swaps und deren konkreten Einsatz im Unternehmen. Dabei stützt er sich auf aktuelle Forschungsergebnisse und bezieht auch die aktuellen Erkenntnisse der Behavioral Finance mit ein. Sein Buch "Das Währungstransaktionsrisiko in international agierenden Unternehmen" wird so zum idealen Begleiter für Praktiker und Entscheider in den Bereichen Finanzen, Treasury und Controlling.

Über den Autor

Daniel Stern ist MBA in Finance and Accounting und war jahrelang in der Finanzabteilung sowohl von mittelständischen als auch von multinationalen Unternehmen tätig. Dabei musste er immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Unternehmen nur unzureichende Verfahren und Prozesse zur Wechselkursrisikobehandlung einsetzen und müssen dadurch erhebliche Kosten verbuchen. Deshalb hat er es sich in seiner Untersuchung zur Aufgabe gemacht, basierend auf der neuesten Forschung ein funktionierendes System für das Management von Währungstransaktionsrisiken zu entwickeln.

Das Buch ist im Dezember 2018 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-956-87673-8).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/451708/

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen. Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
http://www.grin.com

10. Jan 2019

Von GRIN Verlag / Open Publishing GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabrina Neidlinger (Tel.: +49-(0)89-550559-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 407 Wörter, 3616 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über GRIN Verlag / Open Publishing GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von GRIN Verlag / Open Publishing GmbH


Guerilla-Marketing: Frischer Wind für Werbebotschaften

29.11.2018: Jedes Unternehmen hat heutzutage mit mehreren Wettbewerben auf seinem Gebiet zu tun, gleichzeitig verändert sich das Konsumverhalten der Kunden. Vor allem Start-Ups sowie kleine und mittlere Unternehmen haben es deshalb immer schwerer, auf sich aufmerksam zu machen. In seinem im November bei Studylab erschienenen Buch Kleine Kosten, große Wirkung. Chancen und Risiken von Guerilla-Marketing für Start-Ups stellt Nuh Düger eine vielversprechende Alternative zum klassischen Marketing vor. Start-Ups und kleinere Unternehmen können in erster Linie nicht mit den gewaltigen Marketingbudgets von ...

Erfolgreiches Employer Branding für die Generation Y

25.10.2018: Wer sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren will, muss sich intensiv mit seiner Zielgruppe auseinandersetzen. Welche Anforderungen die Generation Y an die Arbeitswelt stellt, erklärt Marcus Wieneke in seinem im August bei Studylab erschienenen Buch Employer Branding im Kampf um talentierten Nachwuchs. Was ist eine attraktive Arbeitgebermarke für die Generation Y?. Er gibt einen Einblick in die Bedürfnisse dieser Zielgruppe und präsentiert Methoden einer attraktiven Markenbildung. Die Anzahl an qualifizierten Nachwuchskräften sinkt. Unternehmen müssen immer stärker um neue, talen...

Das Geheimnis international erfolgreicher Geschäftsleute

27.09.2018: Was braucht man, um eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft zu durchlaufen? Im Zeitalter der globalisierten Wirtschaft sind vor allem Englischkenntnisse von großer Bedeutung. Doch wie lauten die richtigen Fachbegriffe im Englischen? Und welche Floskeln benutzt man wirklich? In seinem im September beim GRIN Verlag erschienenen Buch Wörter und Texte aus Handel und Wirtschaft übersetzt Herbert F. Berg wichtige Begrifflichkeiten, die in keinem Vokabular fehlen sollten. Aus der heutigen Wirtschaftswelt ist die englische Sprache nicht mehr wegzudenken. Sie dominiert globale Vertragsabschlü...