Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neopost GmbH & Co. KG |

Elektronische Rechnungen halten Einzug in die Baubranche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


E-Rechnungs-Spezialist Neopost informiert rund um E-Rechnung, XRechnung & Co. auf der BAU in München

Die Digitalisierung der Baubranche schreitet voran. Ein essenzieller Treiber dieser Entwicklung: die XRechnung. Schon im Sommer 2019 stellt nämlich ein Großteil der bundesdeutschen Verwaltungen auf den Empfang elektronischer Rechnungen in genau diesem Format um. Grund genug für den erfahrenen E-Invoicing-Dienstleister Neopost, alle betroffenen Zulieferer in diesem Jahr erstmalig direkt auf der BAU vom 14. bis zum 19. Januar in München umfassend zu informieren.



"Wir haben festgestellt, dass noch immer große Unsicherheit darüber herrscht, was genau auf die betroffenen Unternehmen zukommt. Und vor allem: Wie wenig Zeit noch ist, die nötigen Vorkehrungen zu treffen", berichtet Yuri Buholzer, E-Invoicing-Experte von Neopost. Denn leider wird es nicht damit getan sein, zukünftig einfach E-Mails mit PDF-Rechnungen im Anhang zu verschicken.



"Echte" E-Rechnungen, wie sie ab spätestens 2020 vom Bund - und zahlreichen anderen Empfängern der öffentlichen Hand - ausschließlich akzeptiert werden, müssen stattdessen in einem speziellen, von der EU vorgegebenen Format übermittelt werden. Die in Deutschland favorisierten, diesen Vorgaben entsprechenden Standards XRechnung und ZUGFeRD 2.0 sind zwar mittlerweile frei verfügbar. Aktuellen Studien zufolge ist aber nahezu kein gängiges Rechnungs-, ERP- oder Buchhaltungssystem fähig, entsprechende Rechnungsdatensätze bereitzustellen. Ein Problem, das sich in der Regel nicht ohne erhebliche Investitionen in neue Hard- und Softwaresysteme lösen lässt. Einzige Alternative: Ein erfahrener Dienstleiter, der die strukturelle Anpassung und Übermittlung der Rechnungen übernimmt.



Neopost auf der BAU: Bauen. Planen. Abrechnen.



Welche alternativen Lösungsansätze sich gerade für Unternehmen der Baubranche anbieten, was jetzt zu tun ist und warum sich eine Umstellung auf "echtes" E-Invoicing in vielen Fällen sogar doppelt lohnen kann - darüber informieren die Experten von Neopost ab dem 14.01.2019 an Stand 114 in Halle C5 auf der BAU in München.



Weitere Informationen unter www.neopost.de/bau!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Isabell Seibt (Tel.: +49 (0)800 1791791), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 299 Wörter, 2487 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Neopost GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neopost GmbH & Co. KG lesen:

Neopost GmbH & Co. KG | 18.10.2018

Getränkegroßhandel: neue Erfolgsstory zum elektronischen Rechnungsausgang


Die SAGASSER-Gruppe zählt zu den größten Getränkefachgroßhändlern Nordbayerns. Seit 2014 setzt das Unternehmen im Rechnungsausgang auf die Neopost e-Services. Ein aktueller Anwenderbericht schildert, was damals den Ausschlag gab, wie die Neopost-Lösung seither genutzt wird und wie SAGASSER davon profitiert. Die Neopost e-Services Die Neopost e-Services bieten im Wesentlichen zweierlei: Neop...
Neopost GmbH & Co. KG | 25.05.2018

DSGVO tritt in Kraft: Neopost ist bereit!


München, 25. Mai 2018 - Wenn heute die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) europaweit in Kraft tritt, sind viele Anbieter und Unternehmen noch nicht ausreichend vorbereitet. Als einer der führenden Anbieter auf dem deutschen Markt hat die Neopost GmbH & Co. KG unter www.neopost.de/DSGVO deshalb eine umfassende Informationssammlung zur datenschutzgerechten Dokumenten- und Postbearbeitun...
Neopost GmbH & Co. KG | 08.05.2018

Neopost beim "Gipfeltreffen" der E-Invoicing-Entscheider


München, 08. Mai 2018 - Bereits zum vierten Mal in Folge nimmt die Neopost GmbH & Co. KG am renommierten E-Rechnungs-Gipfel 2018 in Bonn teil. Als Mitglied des namhaften Experten- und Partnernetzwerks Traffiqx präsentieren sich die Münchner Service- und Lösungsanbieter am 15. und 16. Mai erneut als ausgewiesene Digitalisierungsexperten - nicht nur für den elektronischen Rechnungsaustausch...