Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

LogiMAT 2019: initions AG zeigt Neuerungen des Transportleitstandsystems Opheo 5.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die initions AG ist ein geprüftes Mitglied der TOPLIST der Telematik



Hamburg, 16.01.2019.

Die initions AG präsentiert auf der Logistikmesse LogiMAT das in vielen Punkten erweiterte Transportleitstandsystem Opheo 5.0 mit moderner Benutzeroberfläche. Zu den funktionalen Verbesserungen zählen die integrierte Personaleinsatzplanung, die Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten der automatischen Tourenplanung sowie zusätzliche Digitalisierungsfunktionen in der Fahrer-App Opheo Mobile. 

 

Zu den neuen Features im automatischen Tourenplaner, dem ixOptimizer, zählt die Berücksichtigung von Folgeladeeinschränkungen inkl. vorgeschriebener Reinigungen bei bestimmten Produktwechseln auf dem Fahrzeug. Der Optimizer beachtet dabei nicht nur, dass verschiedene Reinigungsvorgänge eingeplant werden müssen, sondern optimiert die Touren- und Produktreihenfolge so, dass Verbote eingehalten, Reinigungen vermieden bzw. Reinigungszeiten minimiert werden. Darüber hinaus ist der Optimizer in Opheo 5.0 auch in der Lage, einen vorgegebenen Schichtbetrieb der Fahrzeuge einzuhalten. Weiterhin können mehrere mögliche Wechselorte der Fahrer hinterlegt werden, die in den generierten Tourenplänen möglichst optimal genutzt werden.

 

Mit Opheo 5.0 stehen den Disponenten außerdem neue Planfunktionen für getaktete Anlieferungen mit einer vorgegebenen Fahrzeugzahl, den parallelen Einsatz von mehreren Regiefahrzeugen und eine automatische Anhängerumplanung bei angebundener Trailerortung und –zuordnung zur Verfügung. 

 

 

Die initions AG stellt aus in Halle 8 am Stand F27.

 

 

Zusätzliche Digitalisierungsfunktionen wurden auch in der Telematik-App Opheo Mobile ergänzt. So kann der Fahrer nun via Tablet die Abfahrtskontrolle mit einer konfigurierbaren Checkliste durchführen. Festgestellte Mängel können dabei direkt mit dem Tablet oder Smartphone fotografiert und mit dem Vorgang verschmolzen werden. Außerdem unterstützt Opheo 5.0 das Scannen von Barcodes beim Abliefern oder Übernehmen von Waren, was das fehlerfreie Erfassen von Sendungsdaten vereinfacht und beschleunigt. Ergänzende Daten kann der Fahrer bei Bedarf am Tablet eingeben, wobei dieser Prozess frei konfigurierbar ist. Dies umfasst auch Fotos, mit denen z.B. Störungen bei der Lieferung dokumentiert werden können. Erfasste Fotos liegen dann dem Disponenten umgehend in der Dokumentenmappe des elektronischen Lieferscheins vor. Außerdem haben Fahrer nun die Möglichkeit, ihre Urlaubsanträge direkt via Bordcomputer beziehungsweise Tablet zu stellen. Genehmigte Urlaubsanträge können in den Fahrerkalender übernommen und automatisch in der Planung berücksichtigt werden.

 

Ebenfalls neu ist die erweiterte Personaleinsatzplanung, bei der der Disponent für einen Planungszeitraum einen Überblick über die verfügbaren Fahrer und besetzten Fahrzeuge erhält und die Zuordnungen direkt anpassen kann. Ist ein Fahrzeug wegen Fahrerurlaubs nicht besetzt, kann ein verfügbarer Springer via Drag & Drop dem Fahrzeug temporär zugeordnet werden. Natürlich wird die Zuordnung hinsichtlich der Fahrereignung geprüft, in den Kalender übernommen und automatisch bei Planungen berücksichtigt.

 

Bei der Gestaltung der neuen Benutzeroberfläche von Opheo 5.0 standen Transparenz und leichte Bedienbarkeit im Vordergrund. Ein durchdachtes Farbkonzept hebt wichtige Informationen gezielter hervor und sorgt für eine noch bessere Übersichtlichkeit und ein angenehmeres Arbeiten. 

 

Im Transportleitstand Opheo laufen vor den Augen des Disponenten alle Fäden zusammen. Die integrierte Telematiklösung Opheo Mobile informiert in Echtzeit über den aktuellen Fortschritt der Touren, während die Forecast-Funktion die Folgen von Planänderungen und Verspätungen berechnet und aufzeigt. „Opheo ermöglicht in einem einzigen Cockpit sowohl die Transportdisposition als auch die Steuerung der laufenden Touren und die Vorausschau auf die nächsten Stunden und unterstützt damit die drei zentralen Aufgaben der Disposition“, betont Dr. Stefan Anschütz, Vorstandsmitglied und Gründer der initions AG. Quelle: initions AG


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Datenübertragung, Tourenplanung

Pressemitteilungstext: 554 Wörter, 4914 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.03.2019

m2m Germany nimmt IoT-Lösungen von Sensing Labs ins Angebot auf

Wehrheim, 13.03.2019. m2m Germany baut beständig sein Partnernetzwerk aus, um den Anforderungen der Märkte gerecht zu werden und die eigene Technologiekompetenz zu erweitern. Speziell in Bezug auf LoRaWAN-Lösungen hat sich m2m Germany f...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.03.2019

Nufatron errechnet Einsparpotenzial durch digitales Fuhrparkmanagement bei Pkw-Flotten

Wil (Schweiz), 13.03.2019. Wer sich eine Flottenmanagementlösung kauft, stellt sich oft die Frage: „Wieviel Kosten kann man mit einer solchen Lösung denn überhaupt einsparen?“ Ganz klar, eine Flottenmanagementlösung kann den Verwaltung...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 13.03.2019

Scania Driver Competitions: Wer zieht in das Europafinale des Fahrerwettbewerbs ein?

Koblenz, 12.03.2019. Nach Abschluss des Theorietests Ende Januar 2019 ist es nun soweit: Am 16. und 17. März 2019 müssen sich 20 Lkw-Fahrer aus Deutschland, 10 aus Österreich und 10 aus der Schweiz in praktischen Fahrübungen beweisen. Nur ...