Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions |

Mit ETERNUS LT140 sagt Fujitsu Ransomware den Kampf an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fujitsu bringt im Kampf gegen Attacken durch Ransomware oder andere Malware ein neues Tape-System auf den Markt.

Auf einen Blick:

• Die neue Storage-Lösung erlaubt es Unternehmen, Offline-Backups vorzunehmen und abzulegen - der beste ausfallsichere Schutz gegen Ransomware

• Das hochflexible, skalierbare Tape-System von Fujitsu für kleinere und mittelgroße Anwendungsumgebungen speichert bis zu 8,4 PB

• Dank der ausgeprägten Skalierbarkeit und dem Pay-as-you-grow-Konzept können die Anwender jederzeit ihre Kapazität erhöhen

• Die Vorhaltung von Offline-Daten ist der sicherste Schutz vor Ransomware



München, 22. Januar 2019 - Fujitsu bringt im Kampf gegen Attacken durch Ransomware oder andere Malware ein neues Tape-System auf den Markt. Die Fujitsu ETERNUS LT140 vereinfacht das Anfertigen und das Management von Backups und die Datenarchivierung in Unternehmen. Wenn Ransomware die System- und Datenintegrität bedroht, können Unternehmen die Offline-Daten zur Wiederherstellung nutzen, und die Geschäftskontinuität ist gesichert.



Ransomware-Attacken stellen für Unternehmen wie auch für öffentliche Einrichtungen immer noch ein großes Problem dar - Angriffe auf Krankenhäuser in jüngster Zeit zeigen das deutlich. Die Analysten von IDC warnen davor, dass die immer größeren Datenmengen in den Unternehmen auch immer attraktiver für Angreifer werden. Wer von den Opfern dann gezwungenermaßen offline gehen muss, kann sein Tagesgeschäft nicht weiter betreiben. Zudem kostet die Wiederherstellung der Systeme und Daten viel Zeit und Geld, ganz zu schweigen vom entstandenen Imageschaden.



Eine einzige gezielte, Malware-verseuchte E-Mail reicht bereits aus, um ein System so zu verschlüsseln, dass anschließend Lösegeld gefordert werden kann. Fujitsu empfiehlt hier eine ausfallsichere Verteidigungsstrategie: automatisierte regelmäßige Backups vor allem für geschäftskritische Daten. Dann haben Hacker keinen Zugriff mehr auf die Informationen. Mehr noch: Magnetbänder sind erwiesenermaßen eines der besten Medien für eine effiziente und kostengünstige Off-Premise-Lagerung, aber auch als zweite Storage-Ebene und für die Langzeitarchivierung.



Die neue ETERNUS LT140 von Fujitsu ist eine hochskalierbare und flexible Lösung für kleine und mittelgroße Unternehmen - und die aktuellste Erweiterung der ETERNUS Storage-Familie. Sie schützt die Daten ebenso wirksam wie nachhaltig und ist die Basis für eine effiziente Recovery-Strategie. Das mit Blick auf die weitere Entwicklung konzipierte ETERNUS LT140 Tape-System kombiniert das hohe Leistungspotenzial der aktuellen Linear Tape Open (LTO)-Technologie LTO-8 mit einem modularen Design, das eine Anpassung an individuelle Bedürfnisse und Anforderungen zulässt.



Mit der Fujitsu ETERNUS LT140 können sich die Nutzer zusätzliche Storage-Kapazitäten auf einer Pay-as-you-grow-Basis sichern, indem sie die Zahl der Bandkassetten und Laufwerke entsprechend erhöhen sowie die Gesamtkapazität bis zu 8,4 Petabytes ausweiten - genug, um damit jede einzelne E-Mail, jedes Dokument und jede Datenbank zu schützen.



Die Lösung kann automatisiert und auch remote genutzt werden - gut für Niederlassungs-Standorte ohne IT-Support vor Ort. Die ETERNUS LT140 ist kompatibel mit LTFS (Linear Tape File System) und verfügt über eine grafische Schnittstelle zu Ordnern und Dateien. So ist ein Zugriff auf Inhalte genauso gegeben wie etwa bei Disk- oder Flash-Speichern. Die LTO-8-Technologie mit Hardware-basierter Datenverschlüsselung bringt mehr Sicherheit und sorgt für die erforderliche Compliance bei maximaler Leistung im Hinblick auf Kapazität, Geschwindigkeit und Kosteneffizienz. Wie alle Fujitsu ETERNUS LT-Systeme unterstützt auch die ETERNUS LT140 das WORM (Write Once, Read Many)-Protokoll. Das bedeutet: Die Daten sind in einem unlöschbaren und nicht veränderlichen Format, was sie selbst für die raffinierteste Malware-Angreifer quasi unantastbar macht.



Christian Leutner, Vice President, Head of Product Sales EMEIA bei Fujitsu sagt: "Ein Ransomware-Angriff oder vergleichbare Vorfälle können ein Unternehmen und Organisationen massiv schädigen. Die Reputation leidet darunter, aber auch in finanzieller Hinsicht droht ein Desaster. Die Kosten, die mit einer Downtime verbunden sind, wachsen mit jeder Stunde. Verschlüsselte Offline-Backups auf Tape sind ein ebenso einfacher wie wirksamer Weg, die Datenverfügbarkeit zu gewährleisten und die Geschäftsfähigkeit der Betroffenen schnell wiederherzustellen. Unsere Tape Libraries mit ihrer ausgesprochen hohen Kapazität sollten Bestandteil jeder 3-2-1-Datenschutzstrategie sein: immer mindestens drei Kopien der Daten vorhalten, mindestens zwei Backups an verschiedenen Orten lagern - und eine davon offline."



Ergänzend zur Funktion als ideale Stand-alone-Lösung für langfristiges Backup und Archivierung kann die ETERNUS LT140 zudem als Second-Tier Storage eine hochgradig kosten- und energieeffiziente Erweiterung der Storage-Kapazitäten darstellen, wenn sie mit der Fujitsu ETERNUS CS-Familie von Datenschutz-Tools kombiniert wird.



Das neue Tape-System sowie weitere Storage-Lösungen sind auf den Storage Days 2019 vom 22. Januar bis zu 21. Februar in insgesamt sieben Städten zu sehen. Unter dem Motto "Quantensprung - auf zu neuen Welten" finden sich hier zahlreiche Neuerungen für zukunftsorientierte Storage-Infrastrukturen und einen fortschreitenden Wandel in der gesamten Speicherlandschaft. Nicht zuletzt bieten die Fujitsu Storage Days praktische Anwendungsbeispiele für wegweisende Lösungen sowie ein ebenso ungewöhnliches wie attraktives Rahmenprogramm.



Preise und Verfügbarkeit

Die Fujitsu ETERNUS LT140 ist im EMEIA-Raum ab Februar 2019 direkt bei Fujitsu sowie über die Channel-Partner erhältlich. Der Listenpreis beginnt bei 6.800 € und variiert je nach Konfiguration.



Mehr Informationen finden Sie im Datenblatt (engl.)





Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

- Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell

- Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE

- LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/Fujitsu

- Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE

- Fujitsu Bildmaterial und Media Server: https://mediaportal.ts.fujitsu.com/pages/dk_home.php?login=true

- Fujitsu Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom



Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). http://www.fujitsu.com



Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/



Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu setzt sich für eine Human Centric Intelligent Society ein, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren - unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Erhard (Tel.: +49 89 62060 1316), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1111 Wörter, 9730 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu mit Hauptsitz in Tokio ist weltweit einer der
größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien
(IKT).
In Deutschland blickt Fujitsu auf eine jahrzehntelange
Tradition zurück. Das Portfolio reicht von IT-Produkten,
Lösungen und Dienstleistungen für Rechenzentren und
Cloud Services bis hin zum Outsourcing. Fujitsu ist außerdem
der einzige IT-Hersteller, der in Deutschland nicht
nur ein erfolgreiches Lösungs- und IT-Servicegeschäft
betreibt, sondern die gesamte IT-Wertschöpfungskette
abbildet: von der Entwicklung über die Hardware-Produktion
bis hin zum Recycling.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions lesen:

Fujitsu Technology Solutions | 18.03.2019

Fujitsu investiert in Erweiterung der VME Mainframe-Plattform durch Übernahme der VME Software von Gresham

München, 18. März 2019 - Fujitsu treibt sein Virtual Machine Environment (VME)-Mainframe-Geschäft voran und übernimmt das VME Softwaregeschäft von Gresham Technologies. Durch die Übernahme können VME-Kunden von Fujitsu nun die hochskalierbar...
Fujitsu Technology Solutions | 08.03.2019

Quantencomputing-Effekte einfach nutzen: Fujitsu Digital Annealer revolutioniert Problemlösungen

Auf einen Blick: - Fujitsus quanteninspirierter Digital Annealer der zweiten Generation löst komplexe kombinatorische Probleme und ermöglicht disruptive Innovationen in allen Branchen - Der Digital Annealer kann eine hohe Zahl von Rechenoperatione...
Fujitsu Technology Solutions | 25.02.2019

Studie von Fujitsu hebt zunehmenden Bedarf an Flexibilität bei dem Betrieb von Multi-Cloud-Umgebungen hervor

Auf einen Blick: • Laut der Umfrage wägen Unternehmen mit hybriden Kombinationen aus herkömmlicher und Multi-Cloud-IT deren Vorteile wie Cloud Agilität und Risiken wie Anbieterbindung genau ab. • Flexibilität bei der Beschaffung ist für 80 ...