Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tele Columbus Gruppe |

Tele Columbus tritt dem Bündnis für den Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein bei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Schnelle Internetanschlüsse auch außerhalb der Großstädte


Tele Columbus ist dem Bündnis für den Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein beigetreten. Timm Degenhardt, Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG, unterzeichnete die Bündniserklärung jetzt bei einem Treffen mit dem Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein,...

Berlin, 29.01.2019 (PresseBox) - Tele Columbus ist dem Bündnis für den Glasfaserausbau in Schleswig-Holstein beigetreten. Timm Degenhardt, Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG, unterzeichnete die Bündniserklärung jetzt bei einem Treffen mit dem Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein, Dr. Bernd Buchholz. Ziel der Initiative ist eine flächendeckende Versorgung des Landes mit schnellen Glasfaseranschlüssen bis zum Jahr 2025.

Die Tele Columbus Gruppe mit ihrer Marke PŸUR ist bereits stark engagiert in Schleswig-Holstein: In Kiel, Flensburg, Lübeck, Neumünster und weiteren Kommunen versorgt das Unternehmen zahlreiche Haushalte mit Breitbandanschlüssen und Kabelfernsehen. Größtes Ausbauprojekt von PŸUR in Schleswig-Holstein ist das derzeit entstehende Glasfasernetz im Kreis Plön. In Zusammenarbeit mit dem Zweckverband, in dem 46 Gemeinden des Kreises organisiert sind, werden hier Anschlussgeschwindigkeiten im Gigabitbereich mit einer Abdeckung von 95 Prozent der Haushalte ermöglicht. Der Netzbau im ersten Abschnitt mit rund der Hälfte der Gemeinden ist bereits abgeschlossen, bis Jahresende soll der Zugang zu schnellem Internet in allen 46 Gemeinden verfügbar sein.

„Die Ziele der Bündniserklärung Schleswig-Holstein decken sich mit unserem klaren Bekenntnis, schnelles Internet nicht nur in die Ballungsräume sondern auch in die Fläche zu bringen“, erklärte Timm Degenhardt bei seinem Treffen mit dem Wirtschaftsminister. „Wir freuen uns, dass die dazu notwendigen Rahmenbedingungen – effiziente Netzstrukturen bei Investitionssicherheit für die Errichter und Betreiber, eine zielführende Zusammenarbeit zwischen den öffentlichen Körperschaften und den Netzbetreibern sowie marktgerechte Wettbewerbssicherung – durch das Wirtschaftsministerium in Schleswig-Holstein unterstützt werden und sind dem Bündnis deshalb gerne beigetreten.“

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz bekräftigte beim Gespräch mit Timm Degenhardt in Kiel seine Absicht, die führende Stellung Schleswig-Holsteins mit der höchsten Glasfaserquote aller Flächenländer – derzeit sind es 39 Prozent FTTB/FTTH-Anschlüsse als Homes passed – weiter auszubauen. Das Glasfaserprojekt im Kreis Plön sei eines der Musterbeispiele, wie Kommunen durch ihre Initiative ein Versorgungskonzept schaffen können, das in Zusammenarbeit mit privatwirtschaftlichen Betreibern die nahezu flächendeckende Anbindung der Bürger erreiche und trotzdem eigenwirtschaftlich tragfähig sei.

Disclaimer

Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen.

Diese Mitteilung kann Verweise auf bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen enthalten, wie normalisiertes EBITDA und Capex, und operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU, sowie Berechnungen zu Endkunden. Diese nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein als Alternative zu Kennzahlen der Gesellschaft zur finanziellen Lage, zu den Geschäftsergebnissen oder zum Cash Flow, berechnet in Übereinstimmung mit IFRS, herangezogen werden. Die nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen, die von der Gesellschaft verwendet werden, können von ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, abweichen und mit diesen auch nicht vergleichbar sein.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 678 Wörter, 5637 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tele Columbus Gruppe lesen:

Tele Columbus Gruppe | 09.01.2019

PŸUR und Mein Wohnen Holding weiten Zusammenarbeit aus

Berlin, 09.01.2019 (PresseBox) - - 1.372 Wohnungen als Neuzugang für PŸUR am eigenen Signal- Versorgung von 411 Bestandswohnungen verlängertDurch einen neu geschlossenen Vertrag zur Versorgung von Liegenschaften der Mein Wohnen Holding GmbH & Co. ...
Tele Columbus Gruppe | 28.11.2018

GESOBAU AG und PΫUR setzen auf Gigabit-Versorgung

Berlin, 28.11.2018 (PresseBox) - - PŸUR setzt sich bei europaweiter Ausschreibung durch- Glasfaserausbau für das Gigabitzeitalter geplantBei einer europaweiten Neuausschreibung von Kabel-Versorgungsverträgen der GESOBAU AG in Berlin konnte sich di...
Tele Columbus Gruppe | 19.11.2018

PŸUR bringt schnelles Internet nach Coswig

Berlin/Coswig, 19.11.2018 (PresseBox) - .Umschaltung auf das neue Netz ab November 2018Internet bis 400 Mbit/s verfügbarDie im Frühjahr 2018 begonnenen Ausbauarbeiten in Coswig sind nahezu abgeschlossen. Nun beginnt PΫUR die schrittweise Umschaltu...