Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Camera Guard Mac 3: Spionage-Schutz blockiert Webcam und Mikrofon unter macOS

Von ProtectStar Inc.

Geheimdienste, Hacker und Malware: Der eigene Mac ist längst nicht mehr sicher! Der neue Camera Guard Mac 3 stellt die Privatsphäre selbst am Arbeitsplatz oder im Kinderzimmer wieder her.

Wissen Sie wer gerade zusieht? Selbst die Miss Teen USA, Cassidy Wolf, musste schmerzhaft durch aufgenommene Nachbilden erfahren, dass die Webkamera selbst dann filmen kann, wenn das grüne Lämpchen nicht leuchtet.
Nach dem Bekanntwerden der NSA-Dokumente aus dem dem Archiv des Whistleblowers Edward Snowden ist klar: Nicht nur Datendiebe und Computer-Betrüger haben ein großes Interesse daran, in die Privatsphäre der Anwender vorzudringen. Auch Geheimdienste nutzen alle Möglichkeiten, die sie haben. Die Übernahme der Webcam oder des eingebauten Mikros aus der Ferne ist seit Jahren gängige Praxis.

Wer möchte heimlich beobachtet werden?
Chris Bohn, CEO von ProtectStar: "Wer möchte von Fremden beobachtet oder belauscht werden? Niemand! Das ist auch der Grund, warum Millionen Anwender auf der ganzen Welt sicherheitshalber ihre Webcams und Mikrofone abkleben. Selbst Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und der ehemalige FBI-Chef James Comey sollen das tun. Und bei vielen Eltern gehört es zu den gängigsten Vorsichtsmaßnahmen, wenn es um einen Mac im Kinderzimmer geht."

Camera Guard Mac 3 meldet Zugriff auf Webkamera und Mikrofon
Ist Camera Guard Mac installiert, reicht jeweils ein Mausklick aus, um Kamera und Mikrofon zu sichern. Die Sicherheitsapp meldet nun alle Anwendungen und Prozesse, die versuchen, auf die Webcam und Mikro zuzugreifen. Der Anwender selbst entscheidet über die Whitelist, welchen Apps er den Zugriff des Mac-Computers erlaubt, um beispielsweise eine reibungslose Funktion von FaceTime zu ermöglichen.

Die persönlichen Einstellungen des Camera Guards Mac werden außerdem mit einem PIN geschützt, der mit einem speziellen Hacker-Schutz ausgestattet ist. Um auch an der Software selbst eine heimliche Manipulation zu verhindern.
Mit Camera Guard Mac 3 lassen sich jetzt auch Apps mit einem Pin schützen
Die neue Version 3.0 von Camera Guard Mac enthält eine neue Schutzfunktion, die vor allem für Nutzer praktisch ist, die den Mac mit anderen Personen teilen: Ab sofort kann jede gewünschte App wie Apple Mail, Fotos, Kontakte, Safari und Spiele mit einem 4-stelligen Pin vor dem Öffnen geschützt werden.

Über einen Scheduler kann der Zugriff auf Apps wie bestimmte Spiele, die Nutzung von Safari, usw. zeitlich gewährt werden, aber gleichzeitig wird der Zugriff auf Apple Mail, Fotos oder Systemeinstellungen verweigert.


Verbesserter Deep Detective: Der intelligente Sicherheitsdetektiv
Kernstück der Sicherheits-Software ist der intelligente Deep Detective. Er erkennt nicht nur bekannte Malware wie etwa den Backdoor.MAC.Eleanor, der gezielt die Kontrolle der integrierten Webkamera übernimmt. Er macht auch Angriffe unbekannter Malware sichtbar. Wie bei einer Alarmanlage oder Firewall werden mit heuristischen Methoden und künstlicher Intelligenz alle Attacken der Hacker und Trojaner erkannt und blockiert.


Camera Guard Mac 3 Professional Edition
Camera Guard Mac 3 läuft unter Mac OS 10.11 oder höher (OS X El Capitan, macOS Sierra, macOS High Sierra, macOS Mojave).

Eine 10-Tage Testversion steht zum kostenlosen Download bereit. Die Professional Edition ist derzeit zum Aktionspreis von 19,90 Euro - anstatt 29,90 Euro erhältlich. Ebenfalls ist eine Care Plan Option verfügbar, welche 3-Jahre Updates und Upgrades sowie technischen Premium Support durch die ProtectStar Super Heros bietet.

29. Jan 2019

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mariah Bears (Tel.: +1 305 328 5044), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 3942 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 6

Weitere Pressemeldungen von ProtectStar Inc.


06.01.2019: Nutzer haben die Möglichkeit bequem per Drag & Drop Dateien, Ordner, Festplatten oder externe Geräte wie USB-Sticks auf das vorgesehene Löschfeld zu ziehen, um diese Daten dann mit nur einem Klick sicher zu löschen. Das neue Update ist vollständig kompatibel mit der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Mit den gleichen Techniken zur sicheren Datenlöschung wie im beliebten iShredder iOS - zum sicheren Löschen von iPhone und iPad - löscht iShredder Mac mit einer Vielzahl an modernen Löschalgorithmen, die selbst die Sicherheitsstandards von staatlichen Behörden oder dem... | Weiterlesen

18.12.2016: Nach dem Bekanntwerden der NSA-Dokumente aus dem dem Archiv des Whistleblowers Edward Snowden ist klar: Nicht nur Datendiebe haben ein großes Interesse daran, in die Privatsphäre der Anwender vorzudringen. Auch Geheimdienste nutzen alle Möglichkeiten, die sie haben. Die Übernahme der Computer-Webcam oder des eingebauten Mikrofons aus der Ferne ist keine Utopie mehr. Wer möchte schon gern heimlich beobachtet werden? Christopher Bohn, CEO der ProtectStar Inc.: "Wer möchte beim Arbeiten in der Firma oder im privaten Umfeld von Fremden beobachtet oder belauscht werden? Niemand. Das ist auc... | Weiterlesen

16.12.2016: Niemand behält sein iPhone, iPad oder iPod touch für die Ewigkeit. Jedes Jahr erscheinen schließlich neue Apple-Modelle - und dann steht ein Tausch der Geräte alt gegen neu an. Die alten Smartphones und Tablets sind aber immer noch so gut, dass sie oft in neue Hände weitergegeben werden. Wer seine alten Geräte verkauft oder verschenkt, möchte aber sicherstellen, dass sämtliche persönlichen Daten gelöscht sind. Was viele Anwender nicht wissen: Ein simples Wiederherstellen des Werkszustands oder ein manuelles Löschen der Dateien und Fotos hilft in dieser Angelegenheit nicht. Neugieri... | Weiterlesen