Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zahnärzte Saarland (2018) |

Zahnpflege und Fissurenversiegelung bei Kindern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Milchzähne fallen doch sowieso aus, warum sollte man sich dafür auch noch um besondere Pflege kümmern? Weil die Zahnpflege für Kinder Auswirkungen auf das ganze Leben hat.

Saarlouis, 30.01.2018 - Kinderzähne richtig pflegen

Kinderzähne bedürfen, wie Erwachsenenzähne, der richtigen und regelmäßigen Pflege. Wer meint, dass ein kariöses Loch in einem Milchzahn keine Bedeutung hat, der irrt. Gegen Kariesbakterien im Mund sollte frühzeitig etwas unternommen werden. Kindern richtig die Zähne zu putzen und zu regelmäßiger Mundhygiene anzuleiten, ist eine Möglichkeit. Es gibt ergänzende Maßnahmen, die für Kinderzähne empfohlen werden.

Die Milchzähne von Kindern können, genau wie die Zähne im adulten Gebiss, von Karies befallen werden. Kariesbakterien sind übertragbar. Zucker im Essen bietet den Bakterien zudem eine optimale Nahrungsgrundlage. Die Zahnpflege der Kinder ist notwendig, um kariöse Zähne zu vermeiden. Eltern können selbstverständlich durch die richtige Putztechnik dafür sorgen, dass die Milchzähne von kariösen Stellen verschont bleiben.

Fissurenversiegelung bei Kindern

Allerdings können auch bei Kindern Fissuren in den Zähnen vorhanden sein. Fissuren sind Grübchen, die auf der Kaufläche bzw. in der Kaufläche von Backenzähnen vorhanden sind. Diese Vertiefungen sind nur schlecht mit der Zahnbürste zu reinigen. Für die Zahnpflege der Kinder wird daher, zusätzlich zur Mundhygiene, eine Fissurenversiegelung empfohlen. Zur Fissurenversiegelung wird eine Dichtmasse auf die betroffenen Zähne aufgetragen. Durch die Dichtmasse wird die Kaufläche versiegelt und es können sich keine Bakterien in den Fissuren ansiedeln. Während die Fissurenversiegelung durch den behandelnden Zahnarzt durchgeführt wird, ist die Zahnpflege bei Kindern zu Hause wesentlich.

Zahnpflege für Kinder

Kinder sollten bereits in jungen Jahren lernen, das Zahnhygiene wichtig ist. Das Kind kann sich durch regelmäßige, zahnärztliche Kontrolltermine und durch eine Zahnputzschule mit der Zahnpflege vertraut machen. Die Zahnpflege der Kinder sollte bereits bei Milchzähnen optimal durchgeführt werden. Die ersten Milchzähne treten in der Regel mit dem 6. Lebensmonat auf und sollten regelmäßig geputzt werden. Mit regelmäßig ist mindestens zweimal tägliches Zähneputzen gemeint.

Es wird empfohlen, dass Kinder ab dem 2. Lebensjahr die Zähne selbst bzw. unter Anleitung der Eltern putzen. Beherrscht das Kind die richtige Zahnputztechnik, kann es das Zähneputzen komplett selbständig ausführen. Sind die Milchzähne vollständig, können die Zahnzwischenräume mit Zahnseide gereinigt werden. Ab dem 2. Lebensjahr sollte das Kind regelmäßig den Zahnarzt für Kontrolltermine besuchen. Durch regelmäßige Kontrolltermine zur Zahnpflege der Kinder, können Ängste vor dem Zahnarzt abgebaut werden oder entstehen erst gar nicht.

Der Zahnarzt kann auch eine Zahnputzschule empfehlen. In der Zahnputzschule wird Zahnpflege für Kinder kindgerecht erklärt. Die Kinder lernen, wie sie mit Zahnseide und Zahnbürste umgehen. Den Kindern werden zudem Zahnputztechniken erklärt. Zur Veranschaulichung werden Modelle herangezogen, an denen der Unterricht kindgerecht stattfindet.

Die Praxis der Zahnärzte Saarland bietet kindgerechte Kontrolltermine an und führt auch eine Fissurenversiegelung an Kinderzähnen durch. Neben der Fissurenversiegelung bekommt das Kind auch gezeigt, wie es seine Zähne optimal putzen kann. Die kindgerechte Erklärung der Zahnpflege für Kinder ist ein wichtiger Bestandteil eines Kontrolltermins in der Praxis der Zahnärzte Saarland.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Julian Jankowski (Tel.: 06831-98614-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4195 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zahnärzte Saarland (2018) lesen:

Zahnärzte Saarland (2018) | 21.03.2019

Endlich Schluss mit Schnarchen mit einer Schnarchschiene vom Zahnarzt


Saarlouis, 21.03.2019 - Protrusionsschiene gegen das Schnarchen Schnarchen ist vielen Menschen aus eigener Erfahrung leidlich bekannt, mitsamt den negativen Folgen. Offensichtlich sind die Auswirkungen der unerwünschten nächtlichen Geräusche auf den Schlaf des Partners, in manchen Beziehungen kann das zu einem echten Problem werden. Meist nicht ganz so offensichtlich, in ihrer Auswirkung aber...
Zahnärzte Saarland (2018) | 13.02.2019

Digitale 3D Implantatplanung für bessere Implantationen


Saarlouis, 13.02.2019 - Zahnärztliche digitale 3D Implantatplanung im Überblick Vor einer Implantation muss die Position eines Zahnimplantats im Kiefer genau festgelegt werden. Nur so wird sichergestellt, dass das Implantat gut einheilt und ebenso belastbar ist wie natürliche Zahnwurzeln. Die digitale 3D Implantat Planung ermöglicht es, mit Hilfe einer Software dreidimensionale Aufnahmen des...
Zahnärzte Saarland (2018) | 14.12.2018

Zahngesundheit - welche Prophylaxe ist für Kinder empfehlenswert?


Saarlouis, 14.12.2018 - Prophylaxe ist für die Zahngesundheit der Kinder wichtig Das Thema Zahngesundheit ist nicht nur für Erwachsene wichtig. Auch Kinder können bereits unter Zahnproblemen leiden und beispielsweise Karies bekommen. Wenn die schmerzenden Löcher bereits vorhanden sind, dann muss auch bei Kindern der Bohrer eingesetzt werden. Um den Bohrer gar nicht erst zum Einsatz kommen zu ...