PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

3D Visualisierung der USS-Fitzgerald Havarie mit dem Containerschiff MV ACX Crystal

Von ixtract GmbH

ixtract GmbH - 3D Visualisierung für das investigativ Portal ProPublica

Für das US-amerikanische Journalisten Netzwerk ProPublica sollte die Havarie des Zerstörers USS-Fitzgerald mit dem Containerschiff MV ACX Crystal aus dem Jahr 2017 visualisiert werden. Der Zerstörer befand sich ursprünglich in den Gewässern vor Nord Korea und sollte im Notfall feindliche Raketen abfangen können. Da die Ermittlungen des US-Militärs viele Fragen offen gelassen hatten und Ungereimtheiten zeigten, wurde von ProPublica eine visuelle Rekonstruktion der Geschehnisse erarbeitet, die heute veröffentlich wurde und bei der ixtract die 3D Visualisierungen und Animationen anfertigte.

Thumb

Da es nahezu keine Pläne vom Inneren des Zerstörers gab, war gerade die Visualierung der Innenräume eine außergewöhnliche Herausforderung. Lediglich eine abfotografiertes Schema einiger Decks und die freigegebenen Fotos der Militäruntersuchung mussten daher als Ausgangspunkt für die genaue Rekonstruktion dienen. Ziel war es die wichtigsten Räume der Fitzgerald nachzubilden, die in diesem Szenario von Bedeutung waren. Dank zahlreicher Interviews und dem Abgleich mit ähnlichen Schiffen konnte ixtract in mühevoller Kleinarbeit die Orte der Tragödie nachbilden. So gelang die Darstellung der Brücke und des Schlafraums der Mannschaft, in dem insgesamt 7 Seeleute bei dem Unfall gestorben sind, weil sie plötzlich aus dem Schlaf gerissen, nicht rechtzeitig aus den Kojen entkommen konnten.

"Die Vorlagen für den Nachbau des Schiffsinneren waren denkbar schlecht. Außer ein paar groben und teils erheblich verzerrten Darstellungen gab es sonst nur chaotische Bilder aus dem freigegebenen Bericht der militärischen Untersuchung des Unglücks.", so Stefan Fichtel, der Gründer und Creative Director von ixtract. Gerade für die Herleitung einiger wichtiger Abläufe war es aber sehr wichtig die Räume dennoch präzise nachzubilden. Mithilfe der Beurteilung von ehemaligen Marines, die auf dem Schiff gedient hatte, konnte man sich aber schrittweise an die tatsächlichen räumlichen Begebenheiten herantasten. Zusammen mit den Interviews und einer ungewöhnlichen Erzählweise, ergibt sich so ein eindrucksvolles und umfassendes Bild der Vorgänge.

Die im Auftrag von ProPublica erstellte 3D-Visualisierung ist am 07/02/2019 erschienen und ab sofort Online abrufbar. Eine Zusammenfassung des Projektes erhält man auf: https://ixtract.de/portfolio-item/propublica-uss-fitzgerald/

Die Feature Veröffentlichung von Pro Publica findet sich auf: https://features.propublica.org/navy-accidents/uss-fitzgerald-destroyer-crash-crystal/


Über ixtract GmbH
Wissen abbilden ist unsere Leidenschaft. Mit Infografiken machen wir abstrakte Inhalte greifbar und komplexe Abläufe für jeden verständlich. Als Agentur übertragen wir Informationen visuell in „intelligente Bilder“ und setzen die Kernaussagen gekonnt in Szene. Unternehmen wie beispielsweise Audi, Siemens und Lanxess oder angesehene Institutionen wie das National Geographic Magazin oder der WWF vertrauen regelmäßig auf unsere Fähigkeiten.

Kommentar hinzufügen
Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 4
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)
Keywords
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Fichtel (Tel.: 015208551018), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 249 Wörter, 1985 Zeichen. Artikel reklamieren