Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Deutschland GmbH |

Käse aus 1,5 Millionen Litern Milch am Tag: Jäger führt die GUS-OS Suite ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


  • Ganzheitlich integriertes ERP-System löst Insellösungen ab
  • Schnelle und transparente Produktion garantiert Frische
  • Zusätzliche Anbindung von Hochregallager und Prozessleitsystem

____________________________________________________________

 

Die Milchwerk Jäger GmbH hat sich für die GUS-OS Suite entschieden. Mit der integrierten ERP-Lösung der GUS Group will die älteste Privatmolkerei Deutschlands ihre Käseproduktion durchgängig digital abbilden und weiter automatisieren, um so Prozesse zu beschleunigen, und durchgängig transparent darzustellen. Die GUS-OS Suite löst mehrere, zum Teil eigenentwickelte Insellösungen ab.



Fokus auf Frische

 

Die neue, auf die Prozessindustrie spezialisierte ERP-Lösung trägt vor allem dazu bei, die täglich angelieferte fixe Menge Milch möglichst effektiv und effizient zu Käse zu verarbeiten. Dabei legt Jäger sehr viel Wert auf Frische, sodass vor allem eine schnelle Produktion und Verarbeitung der täglich von ca. 1.200 Lieferanten angelieferten rund 1,5 Millionen Liter Rohmilch im Fokus steht. Die Rohmilch und den aus ihr gefertigten Käse will Jäger deshalb auch nicht aufwändig zwischenlagern und stellt dafür dementsprechend auch keine umfangreichen Lagerkapazitäten bereit.

 

Die GUS-OS Suite unterstützt diese zügige und effiziente Produktion, indem sie unter anderem folgende Informationen in Echtzeit und transparent darstellt: die aktuellen Bestände, die Produktionsauslastung, die Anzahl und Menge der Halbfertigprodukte als Basis für verschiedene Endprodukte, die vorhandene Menge an Verpackungen in unterschiedlichen Formen, die Anzahl der in Bearbeitung befindlichen sowie noch offenen Kundenaufträge sowie die Chargenverfolgung. Mithilfe dieser Kennzahlen ist Jäger in der Lage, Unter-, Doppel- oder Überproduktionen zu vermeiden.

 

Milchwerk Jäger führt das ERP-Kernsystem zunächst für 70 gleichzeitige Nutzer und weitere zehn über mobile Geräte eingeloggte Anwender ein. Zusätzlich implementiert die Molkerei die GUS-OS Module Produktpass (Prozesssteuerung im Sinne des Product Lifecycle Managements), Report (Berichtswesen), KPI (Key Performance Indikatoren), Planung (Absatz-, Material- und Kapazitätsbedarfsplanung), MES (Manufacturing Execution System) sowie den GUS-OS Digital Hub für die digitale Anbindung von Lieferanten und Partnern. Darüber hinaus integriert die GUS-OS Suite das bereits bestehende Prozessleitsystem und Hochregal bei Jäger.

 

„Von Mittelstand zu Mittelstand“

 

„Für uns ist die GUS Group ein Partner auf Augenhöhe, wir kommunizieren von Mittelständler zu Mittelständler“, sagt Walter Baier, Kaufmännischer Leiter bei der Milchwerk Jäger GmbH. „Gleichzeitig ist die GUS Group jedoch groß genug, dass wir sicher sein können, in ihr auch zukünftig einen eigenständigen Lösungspartner zu haben. Ihre Spezialisten sind zudem in der Lage, unsere individuellen Anforderungen zu realisieren.“

 

Die Lebensmittel- und insbesondere auch die Milchwirtschaft stellt für uns ein strategisch wichtiges Marktsegment dar“, sagt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Deshalb freuen wir uns, Milchwerk Jäger als Anbieter in diesem Markt gewonnen zu haben. Der Zuschlag seitens Jäger bestätigt zudem unseren Ansatz, regional präsent zu sein und über kurze Wege zum Kunden zu verfügen.“

 

__________________________________________________________

 

Über Milchwerk Jäger

Die Milchwerk Jäger GmbH ist ein Familienunternehmen in der vierten Generation mit Stammsitz in Haag/Oberbayern. Jäger ist die älteste noch bestehende Privatmolkerei Deutschlands und beschäftigt heute rund 400 Mitarbeiter. Das Unternehmen verarbeitet täglich rund 1,5 Millionen Liter Milch zu Käse und Butter. Die Wurzeln von Jäger reichen bis ins Jahr 1870 zurück, in dem Georg Jäger eine kleine Käserei gründete. 1968 begann das Unternehmen mit der Produktion überwiegend italienischer Käsesorten wie zum Beispiel Provolone, Mozzarella und Caciotta. Das Milcheinzugsgebiet vergrößerte sich bis nach Österreich und es wurden kontinuierlich neue ausländische Märkte erschlossen. Ab 2001 erweiterte sich die Exporttätigkeit in weitere, vorwiegend osteuropäische Länder. Heute stellt Milchwerk Jäger in Haag einen modernst eingerichteten milchwirtschaftlichen Käsereibetrieb dar. Er verfügt über eigene Labore für chemische und bakteriologische Untersuchungen entsprechend dem aktuellsten Stand des Qualitätswesens und den neuen EU-Richtlinien.

 

 

Über die GUS Group

Die GUS Group (www.gus-group.com) stellt mit der GUS-OS Suite eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik bereit. Auf der Basis von fast 40 Jahren Branchenerfahrung wird mit der GUS-OS Suite der gesamte Business Cycle abgebildet – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), LIMS, Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung. Weltweit arbeiten über 280 Mitarbeiter für die GUS Group.

 

Medienkontakt:

Dr. Frank Lasogga

GUS Group

Bonner Straße 172 - 176

50968 Köln

Tel.: +49 (0) 221 37659-333

Fax: +49 (0) 221 37659-163

E-Mail: frank.lasogga@gus-group.com

Internet: www.gus-group.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Heckershoff (Tel.: 022137659311), verantwortlich.


Keywords: ERP, GUS-OS Suite, Milchwerke Jäger, GUS Deutschland

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 5609 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: GUS Deutschland GmbH

Die GUS Group (www.gus-group.com) stellt über die Gesellschaften GUS Deutschland GmbH, GUS Schweiz AG und GUS Nordic APS in Dänemark mit der GUS-OS Suite eine webbasierte ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik bereit. Auf der Basis von fast 40 Jahren Branchenerfahrung wird mit der GUS-OS Suite der gesamte Business Cycle abgebildet – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung. Der LIMS-Spezialist Blomesystem GmbH bietet zudem Lösungen sowohl für die Prozessindustrie als auch für die analysierenden und kontrollierenden Einrichtungen an. Mit der K+H Software GmbH & Co. KG steht den GUS-Kunden ein umfangreiches Lösungsportfolio für die Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Kostenrechnung zur Verfügung. Weltweit arbeiten über 280 Mitarbeiter für die GUS Group.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Deutschland GmbH lesen:

GUS Deutschland GmbH | 19.12.2018

Weiter auf Wachstumskurs:

SOPRA steht seit über 20 Jahren für die Beratung, Planung und Implementation ausgereifter IT-Systeme. Der Schwerpunkt des IT-Spezialisten liegt auf einer integrierten Lösung für die Milchwirtschaft. Diese deckt den gesamten Wertschöpfungsproze...
GUS Deutschland GmbH | 13.12.2018

Wachstum mit „Karacho“:

  Die Kaffee Braun GmbH ist zugleich klassische Manufaktur-Röstung und Dienstleister in Sachen Röstkaffee für Großverbraucher. Um seine Marktposition auszubauen und weiteres Wachstum zu ermöglichen, hat das Traditionsunternehmen sich entschiede...
GUS Deutschland GmbH | 11.12.2018

Flexible Sortimentsgestaltung:

  Die Sortimentsgestaltung ist für die Genossenschaft Caritas-Markt ein komplexes Unterfangen. Denn diese bezieht viele ihrer Waren spontan aus Beständen von Grossverteilern. „Oft erfährt der Einkauf von Caritas-Markt kurzfristig, dass grösser...