Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infopark AG |

Thailand kündigt "International Business Center (IBC)" als Rechtsform für Ausländer an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die deutsche Anwaltskanzlei Sanet Legal Ltd. - Dr. Denk & Partner in Bangkok erwartet keine spürbaren Erleichterungen für Handelsaktivitäten von Ausländern durch das neue IBC in Thailand.

Bereits Ende 2018 kündigte die thailändische Regierung das sogenannte "International Business Center (IBC)" als neue Betätigungsform für Ausländer in Thailand an. Obwohl es bislang noch keine verbindlichen Richtlinien für das IBC gibt, erwartet die deutsch-thailändische Anwaltskanzlei Sanet Legal Ltd. - Dr. Denk und Partner, keine spürbaren Erleichterungen für Handelsaktivitäten von Ausländern in Thailand.



Das IBC löst die Betätigungsformen des "Regional Headquarters (RHQ)" und des "Internationale Trade Centers (ITC)" ab, die nicht mehr genehmigt werden. Soweit bislang bekannt, bietet die Einrichtung eines IBC in Zukunft ähnliche Vorteile wie die abgelösten "RHQ" und "ITC".



• Das IBC is im Wesentlichen ausgerichtet auf die Unterstützung verbundener Unternehmen in der südostasiatischen Region. Dazu gehören zum Beispiel die Koordination der Geschäftsaktivitäten, Mitarbeiterausbildung, Forschung und Entwicklung und interne Finanzdienstleistungen.



• Einkauf, Qualitätssicherung und Investitionsvorbereitung.



• Steuervorteile für das Einkommen der Ausländer im Management werden nicht mehr gewährt.



Von Bedeutung wird sein, welche Ausgestaltung die Funktion des IBC als Instrument für "Marketing and Sales Support" erhält.



Als ausgeschlossen darf gelten, dass das IBC ein nennenswertes Aufweichen der Verbote des Foreign Business Act (FBA) mit sich bringen wird. Der FBA verbietet es Ausländern, direkt oder über lokale Gesellschaften oder Mitarbeitern Handel zu betreiben und Dienstleistungen zu erbringen.



Der voraussichtlich zulässige "Marketing und Sales Support" sollte zwar die Unterstützung der Verkaufsanstrengungen in Thailand durch die Mitarbeiter des IBC umfassen. Am grundsätzlichen Verbot des Handels (Kaufen und Verkaufen) von Waren der Muttergesellschaft oder gar von Waren Dritter dürfte sich dadurch nichts ändern. Auch die Abwicklung von Aufträgen wird nicht als "interne Dienstleistung" eingeordnet werden und bleibt damit verboten. Lagerhaltung dürfte hingegen zur ausschließlichen Bedienung von verbundenen Unternehmen zulässig sein.



Soweit bislang bekannt, ist die Genehmigung an zwei wesentliche Bedingungen geknüpft:

• Das IBC muss über ein voll eingezahltes Kapital von 10 Mio. THB (ca. knapp 300.000 EUR) verfügen, und

• mindestens 10 Mitarbeiter beschäftigen.

• Das IBC ist über Thai Board of Investment (BOI) zu beantragen ist.



Die deutsch-thailändischen Rechtsanwälte von Sanet Legal - Dr. Denk und Partner unterrichtet auf Anfrage über die rechtlich gesicherte Struktur der Präsenz vor Ort und die Investitionshilfen für ausländische Unternehmen in Thailand und den ASEAN-Staaten (Kontakt: info@sanet-legal.com).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Gunter Dr Denk (Tel.: 0066819117677), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 2864 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Infopark AG

Infopark begleitet seit über 25 Jahren seine Kunden bei der digitalen Transformation. Unternehmen und Organisationen aus allen Branchen vertrauen auf unsere Lösungen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infopark AG lesen:

Infopark AG | 15.01.2020

Digital:Relaunch 


Digitale:Strategie     Die Digitalisierung ist eine strategische Herausforderung für jedes Business Model. Wie müssen Wirtschaftsführer darauf reagieren, wie finden sie die richtige Strategie und welche Trends müssen sie beachten? Was ist mit künstlicher Intelligenz (KI)? Wie setzt man Automatisierung clever ein? Was vermag Virtual Reality (VR)? Es gibt so unglaublich viele neue Trends, ...
Infopark AG | 29.03.2019

Sind erfolgreiche Trading Setups ein Mythos?


Im Bereich Trading fokussieren sich die meisten Leute auf das Auffinden von Trading Setups, Möglichkeiten für einen Markteinstieg, die extrem hohe Erfolgsaussichten bieten. Wird ein Trading Setup ausschließlich daran gemessen, wie hoch seine Trefferquote ist, liegt die Überschrift dicht an der Wahrheit. Wieso? Nun, ein Großteil der populären und vermeintlich erfolgreichen Trading Setups wei...
Infopark AG | 21.12.2018

Aktienhandel lernen (im Crash): Zeitbombe Fondssparen


Aktienhandel lernen ist anspruchsvoll. Zum Glück gibt es Fondssparpläne. Sie versprechen "Idiotensicherheit" bei der Geldanlage. Doch es gibt da einen Haken: An der Börse ist nichts idiotensicher. Tausende Finanzmarktprofis rund um den Globus rackern sich täglich ab, um nicht schlechter abzuschneiden als der Marktdurchschnitt. Mit den geschmeidigen ETF Sparplänen schafft das jeder Aktien-Anf...