Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) |

Erste wirtschaftliche Auswirkungen des Brexits im vereinigten Königreich?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Britische Fluggesellschaft Flybmi streicht alle Flüge!

Der Brexit fordert sein erstes wirtschaftliches Opfer: Die schottische Fluggesellschaft Flybmi meldet Insolvenz an.



 


Insolvenz blieb die einzige Option der schottischen Fluggesellschaft Flybmi. Aufgrund von hohen Treibstoffpreisen und der EU-Entscheidung, britische Airlines teilweise aus dem Emissionshandelssystem auszuschließen, ist dem Unternehmen keine andere Lösung geblieben.


Der Druck den der voranstehende Brexit auf das Unternehmen ausgeübt hat, sei unüberwindbar gewesen und führte zu der Streichung von allen noch anstehenden Flügen. Hunderte Reisende erfuhren erst kurzfristig von den Ausfällen und viele Personen sind über den abrupten Reisestopp erzürnt.


2018 hat Flybmi 29.000 Flüge mit rund 522.000 Passagieren durch die Welt befördert und es gab keine Anzeichen von einer Insolvenz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Schlangen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 90 Wörter, 728 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

Content-Marketing seit 2001 mit:
- Pressemitteilungen
- Bildern
- Stellenanzeigen
- Seminaren / Events
- Unternehmensdaten

neu ab 9.2018: wir verknüpfen Ihr Profil mit SocialMedia (Twitter, Instagram etc.)!
Kontaktieren Sie uns für mehr Infos


Wir suchen aktuell einen:
- SEO-Consultant
- PHP (Zend) - Entwickler

auch Quereinsteiger bzw. Junior-Entwickler


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) lesen:

PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 18.03.2019

Das neue Tesla Modell Y soll 2020 auf den Markt kommen

Das Modell Y ähnelt dem bereits erschienenen Model 3. Es setzt jedoch auf ein größeres Erscheinungsbild und wird gerne als „Elektro SUV“ bezeichnet. Im Gegensatz zu herkömmlichen SUV’s setzt das Model Y aber weiterhin auf einen primär eleg...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 11.03.2019

Nächste Brexit Abstimmung steht bevor – keine neuen Lösungsvorschläge für das britische Unterhaus?

Britische Premierministerin Theresa May sieht keinen Grund erneut nach Brüssel zu fahren – trotz morgiger bevorstehender Abstimmung im britischen Unterhaus. Aus britischen Regierungskreisen und laut Nachrichtenagentur Reuters hat es in den letzte...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 08.03.2019

Volkswagen streicht Arbeitsplätze

Der Vorstand des Automobilherstellers Volkswagen hat Pläne für Effizienzmaßnahmen, welche ab dem Jahr 2023 eintreten sollen. Diese sollen 5,9 Milliarden Euro einsparen und es wird damit gerechnet, dass ein Großteil der Einsparungen auf gestrichen...