Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH |

PSplus Portfoliomanagementlösung ab sofort mit vollintegrierter, digitaler Endkunden- und Beraterplattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Softwarelösung der PSplus GmbH ist eines der ersten Ergebnisse aus der strategischen Zusammenarbeit mit der FinaSoft GmbH

Die neue digitale Informationsplattform der PSplus für Endkunden und Berater basiert auf der von FinaSoft entwickelten FinaDesk-Produktfamilie. Nicht nur durch die Verwendung modernster und sicherster Technologien überzeugt die neue Portfoliomanagementlösung. Im Vergleich zu aktuell vergleichbaren Lösungen am Markt hebt sie sich insbesondere durch die tiefe Fachlichkeit quer durch alle liquiden und illiquiden Assetklassen sowie durch die umfassende Mandantenfähigkeit ab.



Der große Mehrwert sowohl für Endkunden als auch Berater: Die Plattform konzentriert sich ausschließlich auf die Visualisierung der Ergebnisse aus PSplus. Damit sehen Kunden und Berater in jeder Situation die gleichen Zahlen und Ergebnisse - unabhängig von der Oberfläche, von der aus der jeweilige Anwender zugreift. Zudem wurden zahlreiche kommunikative Berührungspunkte zwischen Vermögensberater und Endkunden geschaffen.



Die Plattform kann on-premises im kundeneigenen Rechenzentrum, in einem von FinaSoft ausgewählten oder auch in einem von Kunden präferierten Rechenzentrum betrieben werden.

Die geräteunabhängige Oberfläche ist modular aufgebaut und kann so umfassend an die jeweiligen Bedürfnisse der einzelnen Kunden angepasst werden. Die Plattform hat dabei Zugriff auf die komplette fachliche Logik von PSplus und kann somit alle dort vorhandenen Informationen verwenden.

Neben der Vermögensvisualisierung stehen den Kunden auch eine Postbox-Lösung sowie ein Marktdaten-Frontend zur Verfügung, das auch bank- und kundenspezifische Informationen berücksichtigt.



Dr. Peter Dobler, PSplus, zeigt sich mehr als zufrieden mit der neuen Lösung: "Wir sind froh, unseren Kunden mit der digitalen Plattform nun auch eine Lösung für deren Endkunden anbieten zu können, die unseren höchsten technischen und fachlichen Anforderungen gerecht wird."



Christian Hank, FinaSoft, verweist auf die flexible Einsetzbarkeit der Software: "Die FinaDesk-Produktfamilie kann grundsätzlich mit allen Backendsystemen und Portfoliomanagementlösungen eingesetzt werden. Bei PSplus überzeugt die überragende fachliche Breite und Tiefe in den verschiedenen Assetklassen, so dass auch komplexe Kundenvermögen ansprechend visualisiert werden können."



Dr. Peter Dobler und Christian Hank sind sicher, mit der Lösung Maßstäbe am Markt zu setzen - in Hinblick auf die fachliche Leistungsfähigkeit, die Flexibilität und die Benutzeroberfläche.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Dobler (Tel.: +49 (0) 6074 91063-5), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 3015 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH lesen:

PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH | 29.01.2019

WeAdvise und PSplus bieten Gesamtlösung für das digitale Vermögensmanagement

Die strategische Partnerschaft von WeAdvise und PSplus bietet unabhängigen Finanzdienstleistern ein zukunftssicheres Komplettpaket für das digitale Vermögensmanagement. Das Gesamtpaket umfasst alle Bestandteile einer Vermögensverwaltung von der ...
PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH | 07.11.2017

Investorengruppe erwirbt Mehrheit an der PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH

Die Erste Wealthmanagement-Software Beteiligungs GmbH (EWSB) hat von Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA 74,9% der Anteile an der PSplus Portfolio Software + Consulting GmbH (PSplus) erworben, mit 25,1% ist künftig der langjährige Geschäftsfü...