Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jadar Lithium Ltd. |

Pressemeldung von Jadar Lithium zu den ersten Bodenproben im Projektgebiet Weinebene - Wolfsberg in Österreich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Pressemeldung von Jadar Lithium zu den ersten Bodenproben im Projektgebiet Weinebene - Wolfsberg in Österreich

19. Februar 2019

Wichtigste Fakten
- Erstes Gesteinsprobenprogramm ergibt hochgradige Li-Werte auf dem Projektgebiet Weinebene neben und entlang des Streichens von European Lihiums Lagerstätte Wolfsberg
- Spodumen in händisch gewonnenen Proben entdeckt
- Händisch gewonnene Proben weisen hochgradige Li2O-Werte auf, wobei der höchste Wert bei 3,39% Li2O und der Durchschnittswert bei 1,61% Li2O lag
- Anschließendes Bodenbeprobungsprogramm definiert geochemische Anomalien entlang des Streichens von European Lithiums Lagerstätte Wolfsberg und lässt darauf schließen, dass die spodumenhaltigen Gänge bis in das Projektgebiet Weinebene reichen könnten

19. Februar 2019, Luke Martino, Non-Executive Chairman des Board of Directors sagte: Das Unternehmen hat ein gezieltes technisches Due-Diligence-Programm auf dem Projekt Weinebene durchgeführt. Wir freuen uns sehr über die hochgradigen Gesteinsprobenergebnisse sowie die unterstützenden geochemischen Anomalien. Jadar Lithium möchte diese Ziele so schnell wie möglich in den bohrbereiten Zustand versetzen. Die aktuellen Ergebnisse bestätigen nicht nur, dass das Projekt Weinebene aufgrund seiner Nähe zu European Lithiums Lagerstätte Wolfsberg ein strategisches Asset ist, sondern der Rest des Projektgebiets ist noch unexploriert und könnte möglicherweise deutliches Wertsteigerungspotenzial haben.

Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar Lithium oder das Unternehmen) hat die Ergebnisse eines ersten Boden- und Gesteinsprobenprogramms erhalten und analysiert. Das Programm wurde vor Kurzem auf dem Projektgebiet Weinebene im Südosten Österreichs im Rahmen der Due Diligence durchgeführt (siehe Pressemitteilung des Unternehmens über den möglichen Erwerb vom 2. Oktober 2018 Geplante Akquisition eines Lithiumexplorationsprojekts in Österreich neben dem erfolgreichen Wolfsberg-Projekt sowie die anschließenden Pressemittelungen vom 6. November 2018, 16. Januar 2019 und 4. Februar 2019). Das beprobte Gebiet ist Teil des Projekts Weinebene und besteht aus zwei Explorationsgebieten (BMFW-67.050/0051-III/10/2016 und BMFW-67.050/0053-III/10/2016) mit bis zu 60 Explorationslizenzen, sogenannten Freischürfen, die zusammen eine Gesamtfläche von 27,53 km2 ausmachen und bis 31. Dezember 2020 gültig sind. Das erste Arbeitsprogramm des Unternehmens umfasst die Bewertung des Potenzials der Lizenzgebiete, die direkt neben der Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium (ASX: EUR) liegen und bei denen das Unternehmen davon ausgeht, dass die Gänge, die die JORC-konforme Ressource von 10,98 Millionen Tonnen mit 1,00 % Li2O auf der Lagerstätte Wolfsberg (siehe EUR-Meldung vom 3. Juli 2017) umfassen, in das Projektgebiet Weinebene streichen.

Bei der Lagerstätte Wolfsberg handelt es sich um eine Lithiumlagerstätte in Festgestein, die aus mehreren nordwestlich verlaufenden Pegmatiterzgängen besteht, die Spodumen, ein lithiumhaltiges Silikatmineral mit der chemischen Formel LiAl[Si2O6], enthalten. Spodumen ist das Hauptziel der Explorationsarbeiten von European Lithium auf der benachbarten Mine Wolfsberg westlich des Bodenbeprobungsrasters (Abbildung 1).
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.001.png




Abbildung 1. Entnahmestellen der Gesteinssplitter- und Bodenproben in Bezug im Verhältnis zur Lagerstätte Wolfsberg.

Erste Kartierung und Gesteinsproben
Das Unternehmen hat das technische Due-Diligence-Programm mit der Kartierung des Gebiets direkt neben (in Richtung Osten) der Lagerstätte Wolfsberg begonnen. Ziel ist, zu bestimmen, ob die spodumenhaltigen Gänge sich bis in das Projektgebiet Weinebene ausdehnen.
Aufgrund von Schutt, Vegetation sowie Abraum wurden keine Aufschlüsse gefunden. Die technischen Berater des Unternehmens entdeckten zahlreiche Pegmatitbrocken innerhalb der östlichen Grenzen des eklogitischen Amphibolits. Dies lässt stark darauf schließen, dass es eine wahrscheinlich seitliche Erweiterung der Pegmatitgänge innerhalb des eklogitischen Amphibolits in östlicher Richtung der Lagerstätte Wolfsberg von European Lithium gibt.

Das aussichtsreichste Gebiet wurde geologisch kartiert, und es wurden 11 Stichproben für die geochemische Analyse genommen. Alle Proben sind grobkörnig und gehören wahrscheinlich zu den in Amphibolit eingebetteten Pegmatiten (AHPs; amphibolite hosted pegmatite) (siehe Abbildung 2 für Beispiele und Abbildung 3 für Probenorte).

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.002.png

Abbildung 2 - Feldproben mit Spodumenkristallen (1 cm) eingebettet in eine Quarz-Feldspat-Matrix. Abbildung links: Probe 75001 mit 3,39% Li20. Abbildung rechts: Probe 75010 mit 1,68% Li2O.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.003.jpeg

Abbildung 3 - Umriss des eklogitischen Amphibolits und Lage der Probennahmenstellen.

Die ersten Felsprobenergebnisse ergaben hochgradige Li2O-Werte, wobei der höchste Wert bei 3,39% Li2O und der Durchschnittswert der 11 Proben des Projekts Weinebene bei 1,61% Li2O lag. Da die Proben nicht aus Aufschlüssen, sondern aus Felsbrocken stammen, kann das Unternehmen nicht hundertprozentig sicher sein, dass die Felsbrocken die Erweiterungen entlang des Streichens der Erzgänge darstellen. Jedoch kam es während der geologischen Evolution des Gebiets zu keiner Vergletscherung mit damit verbundenem Transport großer Felsbrocken. Das untermauert die Interpretation, dass die beprobten Felsen nahe der Pegmatitgänge liegen müssen.

Bodenbeprobungsprogramm
Als Ergebnis der vielversprechenden Ergebnisse der Kartierungs- und Bodenbeprobungstätigkeiten sowie mit dem Ziel, das potentielle Vorkommen von Erzgangerweiterungen zu bestätigen, hat das Unternehmen ein Bodenbeprobungsprogramm über dem Zielgebeit, das sich süd-südöstlich des historischen Minenstandorts Wolfsberg befindet, konzipiert und durchgeführt.
Das Probenraster wurde so senkrecht wie möglich in NO-SW-Richtung über den geschätzten Verlauf der Pegmatitgänge gelegt. Die Probenstandorte liegen 45 m und die Rasterlinien 125 m auseinander.

Insgesamt wurden 166 Bodenproben genommen und zur geochemischen Analyse an das Labor ALS Laboratories in Loughrea, Irland, geschickt.

Die Proben wurden auf eine große Anzahl von Elementen untersucht. Davon wiesen im nördlichen Teil des Probengebiets, der mit dem geschätzten Verlauf der bekannten Pegmatitgänge korreliert, mindestens 3 Elemente (Li, Be und Cs) anomale Werte auf (Abbildung 4, Abbildung 5, Abbildung 6).

Die Pegmatitgänge innerhalb des bekannten Minengebiets weisen eine unterschiedliche Breite von wenigen zehn Zentimetern bis hin zu 5,5 Metern auf.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.004.png

Abbildung 4. Li - räumliche Verteilung im Boden.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.005.png

Abbildung 5. Be - räumliche Verteilung im Boden.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45947/2019_02_19_JDR_Press Release - Weinebene - Wolfsberg Project Austria_FINAL-dE1_PRCOM.006.png


Abbildung 6. Cs - räumliche Verteilung im Boden.

Geplante Arbeiten
Aufgrund der ersten, vielversprechenden Ergebnisse und definierten Anomalien im nördlichen Abschnitt des Probenrasters wird Jadar Lithium weitere Infill-Bodenproben durchführen, um besser Gebiete für zukünftige Grabungs- und Bohrprogramme definieren zu können, wobei das Ziel ist, in sehr naher Zukunft solide Bohrziele zu generieren. Zeitgleich plant das Unternehmen die Stärkung seiner Zusammenarbeit mit European Lithium Limited sowie die Nutzung jeglicher Synergien für die Tätigkeiten vor Ort.

ENDE

Anfragen richten Sie bitte an:
Luke Martino
Non-Executive Chairman
Tel: +61 8 6489 0600
E: luke@jadarlithium.com.au

JADAR LITHIUM LIMITED

ASX Code: JDR
Shares on Issue: 480.4 million
Market Cap: $4.8 million
Cash: $2.75m (at 31 Dec 18)

Board & Management
Non- Executive Chairman
Mr Luke Martino
Non-Executive Directors
Mr Michael Davy
Mr Nicholas Sage
Mr Stefan Müller
Mr Steven Dellidis
Company Secretary
Ms Louisa Martino

Asset Portfolio
SERBIA
Cer
(100% interest)
Bukulja
(100% interest)
Rekovac
(100% interest)
Krajkovac
(100% interest)
Vranje-South
(100% interest)
AUSTRIA
Weinebene
(80% interest)

Stellungnahme des Sachverständigen
Die in dieser Meldung enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen wurden von Dr. Thomas Unterweissacher, EurGeol, MAusIMM, zusammengestellt. Dr. Unterweissacher ist lizenzierter Professional Geoscientist (Geowissenschaftler) und bei der European Federation of Geologists in Hochfilzen (Österreich) und dem Australasian Institute of Mining and Metallurgy registriert. Die European Federation of Geologists und das Australasian Institute of Mining and Metallurgy sind beide eine Recognized Professional Organization (RPO) (anerkannter Berufsverband) gemäß dem Joint Ore Reserve Committee-(JORC) -Code. Eine RPO ist eine akkreditierte Organisation, der der Sachverständige (Competent Person, CP) angehören muss, um Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzreserven über die ASX melden zu dürfen. Dr.Unterweissacher hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum CP gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (JORC Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and OreReserves, Ausgabe 2012 - JORC-Code 2012) befähigen. Dr. Unterweissacher stimmt zu, dass die vorgelegten Informationen in der hier präsentierten Form und in diesem Zusammenhang in der vorliegenden Meldung veröffentlicht werden. Dr. Unterweissacher ist ein Berater des Unternehmens und hält Aktien von Jadar Lithium Limited.

Disclaimer/Haftungsausschluss
Bestimmte Aussagen in dieser Meldung stellen zukunftsgerichtete Informationen dar. Diese Informationen basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die das Unternehmen unter Berücksichtigung seiner Erfahrung, der aktuellen Bedingungen und der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, auf einer vernünftigen Grundlage getroffen hat. Obwohl diese Schätzungen und Annahmen als angemessen gelten, sind sie naturgemäß geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen, politischen und gesellschaftlichen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterworfen, von denen viele nur schwer vorhersehbar sind und im Allgemeinen nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Diese können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, impliziert oder prognostiziert werden. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass alle wesentlichen Annahmen angemessen sind, besteht keine Gewissheit, dass sie sich als richtig erweisen werden oder dass die in dieser Meldung ausgewiesenen Ergebnisse erreicht werden können.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Wörter wie erwarten, fühlen, glauben, werden, können, rechnen mit, Potenzial und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich machen. Diese Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven sowie Explorationsprogramme und -ergebnisse. Eine Vielzahl von Faktoren kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in den vom oder im Namen des Unternehmens bereitgestellten zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf den Preis von Lithium und anderen Rohstoffen und Wechselkursschwankungen; Explorationsrisiken; Risiken in Bezug auf die Auswertung von Explorations-, Probe- und Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität von Minerallagerstätten und Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen; Erschließungsrisiken; Betriebsrisiken; Wettbewerb; zeitliche Verzögerungen; regulatorische Einschränkungen; Umweltschäden und -haftung sowie zusätzlicher Finanzierungsbedarf. Obwohl das Unternehmen versucht hat, alle wesentlichen Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse bewirken können, zu identifizieren, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Die zukunftsgerichteten Informationen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und die Anleger werden daher davor gewarnt, sich aufgrund ihrer inhärenten Unsicherheit nicht auf zukünftige Informationen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Meldung (oder wie anderweitig angegeben) und das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Informationen öffentlich zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse bzw. aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Die vollständige Meldung inklusive aller Tabellen finden Sie unter folgendem Link: https://www.asx.com.au/asxpdf/20190219/pdf/442qpddfckzs4d.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jadar Lithium Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1673 Wörter, 14594 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jadar Lithium Ltd. lesen:

Jadar Lithium Ltd. | 14.03.2019

Jadar Lithium berichtet über die ersten Erkundungsprobenahmen in den Lithium-Satellitenprojekten in den österreichischen Ostalpen und den aktuellen Stand in Serbien

Jadar Lithium berichtet über die ersten Erkundungsprobenahmen in den Lithium-Satellitenprojekten in den österreichischen Ostalpen und den aktuellen Stand in Serbien Wichtigste Ergebnisse - Die ersten Gesteinssplitterproben, die während der erste...
Jadar Lithium Ltd. | 04.02.2019

Jadar Lithium Ltd.: Abschluss der Übernahme der österreichischen Lithium-Explorations-Assets die an das erfolgreiche Wolfsberg-Projekt angrenzen

Abschluss der Übernahme der österreichischen Lithium-Explorations-Assets die an das erfolgreiche Wolfsberg-Projekt angrenzen Highlights - Jadar hat die Übernahme der österreichischen Lithium-Explorationskonzessionen durch seine 80%ige Tochterg...
Jadar Lithium Ltd. | 16.01.2019

Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg

Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg Wichtige Eckdaten - Jadar hat die Übernahme von 80 % der Besitzanteile an Lithiumexplorationskonzessionen in Ö...