Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AccorInvest Germany GmbH |

Frischer Wind in Hannover: Zwei neue Direktoren bei Mercure

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hannover, 14. Februar 2019 – Gleich zwei hannoversche Hotels der Marke Mercure

sind unter neuer Leitung ins neue Jahr gestartet: In den Häusern Mercure Hotel Hannover

City und Mercure Hotel Hannover Mitte hält mit Sandra Schmidt (31) und Arne

Sgodda (34) viel frischer Wind Einzug. Die beiden zählen zu den jüngsten Hoteldirektoren

der Marke.



Ein Arbeitsplatz mit reizvoller Perspektive

„Es ist schon ein ganz besonderes Privileg, mit Blick auf den Maschpark und das Neue Rathaus

hier im Mercure City in den Tag zu starten“. Die Perspektive aus ihrem neuen Arbeitszimmer

zählt für Sandra Schmidt zu den schönsten, die Hannover zu bieten hat. Doch viel

bedeutender für die 31-Jährige ist ihr Karrieresprung. Nach Stationen in Stuttgart, München

und Hamburg ist sie nun zum General Manager aufgestiegen. Auf ihrem Karriereweg bei AccorHotels

begleitete sie unterschiedliche Funktionen bei den Marken Pullman, Novotel und

Ibis. Die gebürtige Schwäbin mit ihrer Multimarken-Erfahrung zählt zu den jüngsten Hoteldirektoren

bei Mercure.

Aufstieg ins Vier-Sterne-Segment

Diese Besonderheit gilt auch für Arne Sgodda. Der 34-Jährige besetzt sogar schon zum

zweiten Mal die Position des General Managers. „Ich freue mich, dass man den Talenten aus

den eigenen Reihen das Vertrauen entgegenbringt und in einem strategisch wichtigen und

wachsenden Markt das Ruder überlässt.” Zuvor leitete der Rostocker erfolgreich das Ibis Lübeck

und sammelte bereits wichtige Erfahrungen als stellvertretender Hoteldirektor in einem

Vier-Sterne-Haus, dem Novotel Hamburg City Alster. „Jetzt erwarten mich neue, spannende

Aufgaben als Direktor im Vier-Sterne-Segment, denn Hannover ist voller Herausforderungen.

Der Hotelmarkt in der Landeshauptstadt boomt, und in den nächsten Jahren kommen weitere

neue Hotels auf den Markt.”

„Die Ausbildung ist erst der Anfang“

Sandra Schmidt und Arne Sgodda haben nach ihrer Ausbildung im Hotelfach das rund einjährige

Accor Traineeship Program durchlaufen, das sich der Ausbildung anschließt und auf

die Position des Abteilungsleiters vorbereitet. Danach absolvierten sie mehrere Mitarbeiterentwicklungsprogramme

des Unternehmens - bis hin zum ambitionierten Hotel Management

Programm. „Accor bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unzählige Möglichkeiten

im Bereich Training und Weiterentwicklung. Auch die Unterstützung und Begleitung durch

Mentoren ist sehr hilfreich und wertvoll. Insgesamt sind die Karrierechancen vielfältig. Die

eigentliche Berufsausbildung ist erst der Anfang“, betont Sandra Schmidt. Denn mit der AccorHotels

Académie steht den Berufseinsteigern ein unternehmenseigenes Programm zur

Verfügung. In Seminaren und Online-Trainings lassen sich Wissen und Fähigkeiten nach der

Ausbildung gezielt und individuell fördern. In ihren neuen Positionen setzen die beiden jungen

Hoteldirektoren auf ihre Vorbildfunktion: „Es ist schön, dass die Azubis in unseren Häusern

bei der täglichen Arbeit erleben können, was man als Hotelfachmann oder -frau erreichen

kann.“

Auch jenseits der Arbeit haben sich die beiden schon mit ihrem neuen Standort angefreundet.

„Was ich bisher gesehen habe von der Stadt, macht mich neugierig auf mehr. Ich glaube

den Leuten gern, wenn sie sagen, Hannover sei eine unterschätzte Schönheit. Ich freue

mich auf die erste Joggingrunde durch die Eilenriede“, so Arne Sgodda.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, AccorHotels Presse Service / Jan Hetebrügge (Tel.: Tel: +49 (0) 179 393 74 29 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3511 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: AccorInvest Germany GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema