Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt |

Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit innovativen und hocheffizienten Energiesystemen lassen sich Wärme- und Stromkosten sparen und der Wohnkomfort erhöhen, betont der Heinsberger Energieexperte Jürgen Hohnen.

Die Energiepreise in Deutschland steigen unaufhaltsam. Seit 2007 hat sich allein der Preis für eine Kilowattstunde Strom um zehn Cent erhöht - das bedeutet einen Anstieg von 50 Prozent. Ähnlich sieht es bei den Gaspreisen aus. Beobachter erwarten einen Preis von 6,9 Cent pro Kilowattstunde, das sind 0,8 Cent mehr als 2011. Für eine Familie im Eigenheim mit durchschnittlichem Verbrauch bedeutet diese auf den ersten Blick marginale Anpassung rund 15 Euro mehr Kosten pro Monat. Grundsätzlich heißen die ständigen Anpassungen: Lagen die Ausgaben eines Privathaushaltes für Energie (ohne Kraftstoff) im Jahr 2000 in Deutschland noch bei knapp über 1000 Euro, waren es 2015 bereits fast 1700 Euro.



Daher kommt der Frage, wie sich Energie bestmöglich und effizient einsparen lässt, große Bedeutung zu, wie Jürgen Hohnen, Geschäftsführer der Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt aus Heinsberg (www.juergenhohnen.de), betont. Das Unternehmen hat sich auf die Installation von innovativen und hocheffizienten Energiesystemen spezialisiert und setzt voll auf Lösungen wie Gas-Brennwertheizkessel, Holz-Pelletheizung, Wärmepumpe, Brennstoffzelle, Mikro-KWK-Heizzentrale oder auch Mini-Blockheizkraftwerk. "Wir spüren sowohl bei privaten als auch bei gewerblichen Kunden, dass steigende Energiekosten eine echte Belastung darstellen. Daher suchen sie nach Lösungen, wie sie diesem Risiko heute und in der Zukunft entgehen können. Dazu kommt ein echtes Interesse an einer nachhaltigen Energieversorgung. Unsere Kunden wollen nicht nur ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen."



Aus diesem Grund verkauft der Heizungsbaumeister schon seit vielen Jahren keine Ölheizungen mehr. Mit Erfolg: In der ganzen Region Heinsberg-Aachen-Mönchengladbach gilt Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt als Vorreiter in der ressourcenschonenden Wärme- und Stromproduktion. Gerade im gehobenen Immobiliensektor legten Bauherren laut Jürgen Hohnen mehr und mehr Wert auf Energiesysteme, die auf die Zukunft ausgerichtet seien, eine hohe Betriebsstabilität aufwiesen und Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen schaffe.



Dementsprechend setzt das Unternehmen beispielsweise Mini-Blockheizkraftwerke ein. Diese generieren auf eine umweltfreundliche Art und Weise Wärme und Strom gleichzeitig durch die Kraft-Wärme-Kopplung mit einem hochentwickelten Motor. Schon ein kleines Mini-Blockheizkraftwerk produziert bis zu 33.000 Kilowattstunden Strom jährlich. Größere Geräte schaffen bereits zwei bis 20 Kilowatt Strom je Stunde. "Damit lässt sich auch ein sehr hoher Energieverbrauch kompensieren und auch das Heizen damit wird möglich. Ebenso lassen sich ein Innen- oder Außenschwimmbad und eine Ladestation für E-Autos damit betreiben", erläutert Jürgen Hohnen.



Wer mit weniger Strom auskomme, können auch eine kleinere Brennstoffzelle einbauen. Immerhin ließen sich damit noch rund 13.000 Kilowattstunden Strom jährlich für alle Belange produzieren. Mit einem Mini-Blockheizkraftwerk können bis zu 100 Prozent der Heizkosten durch die eigene Stromproduktion bei Eigenverbrauch reduziert werden. Das kommt durch die hohe Förderung des KWK-Gesetzes und dadurch der Strom in der Regel 400 Prozent teurer ist als Gas. Zudem erhalten die Anlagen durch das Energielabel A++ beste Bewertungen bei Sanierungen und neuen Häusern. Mit einer Holz-Pelletheizung sind bis zu 40 Prozent Einsparung der vorherigen Heizkosten möglich. In der Regel lassen sich die Energieanlagen innerhalb von fünf bis zehn Jahren über die Einsparungen bei den laufenden Energiekosten amortisieren.



Es geht aber nicht nur ums Geld, weiß Jürgen Hohnen. "Genauso wichtig ist unseren Kunden aber auch der Wohnkomfort. Moderne Anlagen sind platzsparend und leise und garantieren eine hohe Ausfallsicherheit. Es vermittelt auch ein gutes Gefühl, umweltschonend zu heizen, Haushaltsgeräte zu betreiben, den Pool zu wärmen und, und, und. Das hören wir als Feedback immer wieder und es bestärkt uns dabei, diesen Weg weiter zu gehen."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen Hohnen (Tel.: 02452 89039 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 585 Wörter, 4546 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt lesen:

Jürgen Hohnen GmbH Wärme - Wasser - Umwelt | 14.03.2019

Zukunftsfähige Energiesysteme werden finanziell gefördert

Die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau - kurz KfW - ist die größte nationale Förderbank der Welt. Sie unterstützt mit Förderprogrammen und Zuschüssen die Entwicklung der kommunalen Infrastruktur, den Wohnungsbau und damit verbundene Ene...