Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Taros Chemicals GmbH & Co. KG |

KomIT: Land NRW und EU fördern neues Kompetenzzentrum für Innovative Diabetes Therapie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In den kommenden drei Jahren wird Taros Chemicals mit einem Konsortium aus acht Partnern aus Industrie und Hochschule (Molekularbiologie und zellulären Stoffwechselphysiologie) bei der Suche nach neuen Wirkstoffen zur Behandlung von Diabetes eng zusammenarbeiten. Dabei werden die Wissenschaftler von Taros ihre Exzellenz auf dem Gebiet der Arzneimittelforschung und des molekularen Wirkstoffdesigns aktiv einbringen. Am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) wird hierzu in den nächsten drei Jahren mit Mitteln des Landes NRW und der EU in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro ein neues Kompetenzzentrum errichtet. Ziel des vom DDZ koordinierten Zentrums ist die effiziente Translation innovativer Forschungsergebnisse in die klinische Anwendung zur Verbesserung das Diabetesmanagement von Patienten. Die stark ansteigende Zahl der Diabetes-Patienten in Deutschland sowie die damit verknüpfte sozio-ökonomische Belastung für das Gesundheitssystem erfordert dringlich die Entwicklung neuer Ansätze für kausale Therapien.



„Wir wollen mit unseren Partnern eine nachhaltige Infrastruktur aufbauen, um innovative Ansätze in der Diabetestherapie zügig und unmittelbar zu den Patienten zu bringen“, erklärt Prof. Michael Roden, Vorstand des Deutschen Diabetes-Zentrums und Koordinator des neuen Kompetenzzentrums für Innovative Diabetes Therapie (KomIT). „Unsere gemeinsamen Aktivitäten sollen Kompetenzen bündeln und zu wissenschaftlichen und technologischen Durchbrüchen in der Diabetesforschung führen“. Beteiligt sind neben dem LDC und dem DDZ die Algiax Pharmaceuticals GmbH, Taros Chemicals GmbH & Co. KG, vivo Science GmbH, A & M Labor für Analytik und Metabolismusforschung Service GmbH, PROFIL Institut für Stoffwechselforschung GmbH und die TU Dortmund mit dem Drug Discovery Hub Dortmund (DDHD).

 

In Nordrhein-Westfalen wird bereits seit langem eine exzellente Grundlagenforschung mit klinisch-experimentellen Diabetes-Studien betrieben. Die derzeitige Translation dieser Ergebnisse in die klinische Anwendung ist jedoch noch nicht ausreichend, um nachhaltig wirtschaftliche Impulse zu setzen. Start-ups und kleine Unternehmen mit hohem Innovationspotential sind oft nicht in der Lage, aufwendige experimentelle und klinische Forschung mit kritischer Masse und der notwendigen Schnelligkeit durchzuführen. An diesem Punkt setzt das neue interdisziplinäre Kompetenzzentrum für Innovative Diabetes Therapie (KomIT) an. Leitidee ist der Aufbau einer nachhaltigen Infrastruktur, die Expertisen aus Management, Entwicklung und Medizinalchemie, Präklinik, Analytik, Toxikologie und Physiologie bis hin zur klinischen Prüfung bündelt und eine offene Plattform für NRW, Deutschland und Europa bereitstellt.

 

Diese neuartige Forschungsinfrastruktur wird wichtige Impulse für den Pharma- und Biotech-Sektor in NRW setzen und darüber hinaus die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit des Landes NRW nachhaltig stärken. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Programms EFRE.NRW - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung des Landes NRW durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union. 

 

Über Taros Chemicals
Taros ist ein innovatives Auftragsforschungsunternehmen und bedient seit 1999 Kunden in den Segmenten Pharma-, Biotech- und Chemieforschung. Innerhalb der Geschäftseinheit für Wirkstoffforschung ist es unser Ziel, mit unseren Partnern potenzielle neue Arzneimittel in die klinische Entwicklung zu bringen. Dabei leisten Taros‘ Wissenschaftler einen wichtigen Beitrag innerhalb der Target Validierung, Hit Identifizierung, Lead Generierung -und -optimierung. Taros‘ Portfolio umfasst alle Spektren der modernen medizinischen Chemie, der Computerchemie sowie innovative, drug-like Substanzbibliotheken. Als Konsortialführer Chemie leitete Taros die Chemie-Aktivitäten der 196 Millionen Euro EU-Forschungsinitiative „European Lead Factory (ELF)“ und ist aktuell am 11 Millionen Euro Drug Discovery Hub Dortmund (DDHD) beteiligt. Weitere Informationen: www.taros.de

 

Presse Kontakt:
Youri R. Mesmoudi, Executive Vice President, Tel.: +49 (0)231 974272-11,
e-mail: innovation |at| taros.de

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Youri R. Mesmoudi (Tel.: 0231 97427211), verantwortlich.


Keywords: Youri Mesmoudi, Taros Chemicals, Diabetes, EFRE, Wirkstoffforschung, Medizinalchemie, Dortmund

Pressemitteilungstext: 393 Wörter, 3272 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Taros Chemicals GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Taros Chemicals GmbH & Co. KG lesen:

Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 30.01.2019

CARDIOREG-Allianz: ZeClinics und Taros entwickeln neue Therapien für die Herzregeneration

„Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Taros mit dem Ziel, die Forschung an der Herzregeneration nach einer ischämischen Verletzung zu voranzutreiben. Das in Dortmund vorhandene, umfangreiche Wissen in der Wirkstoffforschung einschließlic...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 14.09.2017

Tackling unmet medical needs: Exciting new hits for a novel drug target involved in depression and pain unveiled in the EU Lead Factory

An exciting innovative target involved in these debilitating conditions was discovered by Dr Patrick McHugh, University of Huddersfield. “We don’t have the facilities to carry out large scale screening campaigns to fully assess the possibilities ...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 19.10.2016

TV-Interview: euronews mit Business Planet besucht Taros Chemicals

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Sie repräsentieren 99% aller Unternehmen in der EU. In den vergangenen fünf Jahren haben sie rund 85% der neuen Arbeitsplätze geschaffen und zwei Drittel der ge...