Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Boreal Metals Corp. |

Boreal erweitert Entdeckungszone mit hochgradiger Zink-, Silber- und Bleimineralisierung im Projekt Gumsberg in Schweden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Boreal erweitert Entdeckungszone mit hochgradiger Zink-, Silber- und Bleimineralisierung im Projekt Gumsberg in Schweden

Vancouver, B.C., 4. März 2019. Boreal Metals Corp. (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV: BMX) freut sich, die Untersuchungsergebnisse für die verbleibenden vier Bohrlöcher des vor kurzem abgeschlossenen Diamantbohrprogramms mit insgesamt neun Bohrlöchern über 1.620,8 Meter in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Gumsberg im höffigen Bergbaurevier Bergslagen im Süden von Schweden zu melden (siehe Abbildung 1).

Der anhaltende Erfolg mit der Durchörterung mehrerer hochgradiger Edel- und Nichtedelmetall-Massivsulfidmineralisierungen in der neuen Südzone ist für das Team von Boreal ausgesprochen spannend, denn aufgrund unserer anfänglichen These wollten wir stets nachweisen, dass rund um diese alten, relativ wenig erkundeten Minenanlagen neue, wirtschaftlich rentable Entdeckungen möglich sind, erklärte Patricio Varas, der Executive Chairman. Durch diese Abschnitte erhöht sich unsere Zuversicht hinsichtlich des Aufwärtspotenzials der Exploration im gesamten Konzessionsgebiet entlang dem mehr als 20 km langen Gürtel, in dem mit modernen Explorationsmethoden noch keine Erkundung stattgefunden hat. Die Texturen in den zuvor durchörterten Massivsulfiden wurden dahingehend interpretiert, dass es sich um remobilisierte Massivsulfidgänge handelt; allerdings enthalten diese neuen Ergebnisse Texturen, die wir als eine primäre VMS-Mineralisierung interpretieren, so Patricio Varas weiter. Eine bohrlochabwärts durchgeführte geophysikalische Untersuchung, die für das erste Quartal 2019 vorgesehen ist, wird uns helfen, uns an potenziellen Neuentdeckungen in Östra Silvberg zu orientieren.

Diese Ergebnisse bestätigen die Kontinuität in der neu entdeckten Südzone, in der das Unternehmen mithilfe von Finanzmitteln aus der kürzlichen Privatplatzierung im Frühjahr weitere Bohrungen durchführen will (siehe Pressemitteilung von Boreal vom 20. Februar 2019), um diese Neuentdeckung zusätzlich zu erweitern. In der folgenden Tabelle sind die Untersuchungsergebnisse des Programms von 2018/2019 zusammengefasst:


BohrloVon Bis Länge Zn Ag Pb Cu Au
ch

ID Meter Meter Meter % g/t % % g/t
GUM-18210,84223,4412,60 6,73 18,53 1,99 0,13 0,08
-06

GUM-18103,58104,751,17 2,67 32,00 1,27 0,02 0,44
-07

GUM-18190,75196,405,65 8,75 289,324,67 0,04 1,08
-08

GUM-18105,02105,940,92 3,98 32,80 0,94 0,15 0,23
-09
* Die Längen werden entsprechend dem festgestellten Bohrkern gemeldet - die wahren Mächtigkeiten werden auf 50 % der gemeldeten Intervalle geschätzt.

Tabelle 1. Bohrlochabschnitte für die Bohrlöcher GUM18-004 bis GUM18-009 aus dem Diamantbohrprogramm 2018-19 von Boreal in Gumsberg
Im Dezember 2018 und im Januar 2019 bohrte Boreal neun Diamantbohrlöcher in der Nähe der früher produzierenden Mine Östra Silvberg (Abbildung 1). Mit den Diamantbohrungen wurde die viel versprechende Stratigraphie östlich, westlich und bohrlochabwärts von dem bereits gemeldeten Abschnitt ab BM-17-005 überprüft; dies ergab 16,97 % Zink, 656,7 g/t Silber, 8,52 % Blei und 0,76 g/t Gold über 10,94 Meter südlich der Hauptanlagen der Mine Östra Silvberg (siehe Pressemitteilung von Boreal vom 28. Februar 2018).
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46085/Boreal - Press Release - Further Drill Results - FInal_DE_PRCOM.001.jpeg
Abbildung 1. Karte der Bohrungen mit Kennzeichnung der Verteilung der Bohrlochabschnitte in Östra Silvberg.

Die Bohrlöcher GUM-18-006, GUM-18-008 und GUM-18-009 wurden gebohrt, um die Kontinuität bohrlochabwärts und in Streichrichtung der neu festgestellten remobilisierten Silber-Zink-Blei-Goldmineralisierung zu prüfen, die 50 Meter südlich der historischen Minenanlagen vorkommt und im Programm 2017/2018 von Boreal in Bohrloch BM-17-005 und wiederum in den Bohrlöchern BM-18-003 und BM-18-004 (im derzeitigen Programm) durchteuft wurde. Mit Bohrloch GUM-18-007 wurde der einfallende Umfang der historisch geförderten Mineralisierung geprüft, die an der Oberfläche zutage tritt (Abbildungen 1 und 2). Mit den Bohrlöchern GUM-18-006 bis GUM-18-009 wurde die neu entdeckte Zone erfolgreich erweitert (Tabelle 1). In Bohrloch GUM-18-006 wurden zwei Zonen mit pyritreichen Massivsulfidlinsen durchschnitten, die eine signifikante Blei-Zink-Mineralisierung ergaben, die dahingehend interpretiert wird, dass sie die primäre Sulfidquelle der remobilisierten Sulfide darstellt. Das Vorhandensein der hochgradigen remobilisierten Erzgänge und der primären vulkanogenen Massivsulfidmineralisierung erhöht das Potenzial von Östra Silvberg erheblich.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46085/Boreal - Press Release - Further Drill Results - FInal_DE_PRCOM.002.png



Abbildung 2. Längsschnitt mit Kennzeichnung der Verteilung der Bohrlochabschnitte in Östra Silvberg.

In sechs der neun in Östra Silvberg gebohrten Bohrlöcher wurde eine signifikante Mineralisierung durchschnitten, die eine Erweiterungszone der neu entdeckten Mineralisierung darstellt; diese bleibt nach Osten und in der Tiefe offen.

Das Projekt Gumsberg
Das strategisch günstig gelegene Projekt Gumsberg besteht aus sechs Explorationskonzessionen im Bergbaurevier Bergslagen im Süden von Schweden mit insgesamt über 18.300 Hektar, in dem mehrere Zonen einer Mineralisierung des VMS-Typs vorkommen. Die VMS-Mineralisierung in Gumsberg wurde vom 13. Jahrhundert bis zum frühen 20. Jahrhundert abgebaut; auf dem Konzessionsgebiet befinden sich über 30 historische Minen, insbesondere die Mine Östra Silvberg, die zwischen 1250 und 1590 die größte Silbermine in Schweden war. Trotz dieser langjährigen Produktionsgeschichte wurde in dem Projekt relativ wenig moderne Exploration durchgeführt. Neue geologische Interpretationen, geophysikalische Untersuchungen und Erkundungsbohrungen haben zur Identifizierung mehrerer neuer Explorationsziele in der Nähe der historischen Minenanlagen geführt.

Qualifizierter Sachverständiger
Daniel MacNeil, P.Geo, ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des National Instrument 43-101, hat sämtliche technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung gelesen und genehmigt. Daniel MacNeil ist der Vice President für Exploration von Boreal Metals Corp.
Über Boreal Metals Corp.
Boreal ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Entdeckung von Zink-, Kupfer-, Silber-, Gold- und Kobaltlagerstätten in fünf außergewöhnlichen historischen Bergbauprojektgebieten in Schweden und Norwegen liegt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, neue Rohstofflagerstätten von wirtschaftlicher Bedeutung in bekannten Bergbauregionen aufzufinden, in denen moderne Explorationsmethoden noch kaum bzw. gar nicht zum Einsatz gekommen sind. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das bereits zahlreiche Erfolge in der Entdeckung und Erschließung von Mineralressourcen und der Projektfinanzierung vorweisen kann.

Im Namen von Boreal Metals Corp.
Karl Antonius, President

Nähere Informationen zu Boreal erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.borealmetals.com oder über Alexandra Woodyer Sherron (Tel. +1.604.922.8810 bzw. info@borealmetals.com).

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Boreal annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten.. Such material risks and uncertainties include, but are not limited to, Boreals ability to raise sufficient capital to fund its obligations under its property option agreements, to maintain its mineral tenures and concessions in good standing, to explore and develop its projects, to repay its debt and for general working capital purposes; changes in economic conditions or financial markets; the ability of Boreal to obtain the necessary permits and consents required to explore, drill and develop the projects and if obtained, to obtain such permits and consents in a timely fashion relative to Boreal plans and business objectives for the projects; the general ability of Boreal to drill test its projects and find mineral resources; if any mineral resources are discovered or acquired, the Companys ability to monetize any such mineral resources; and changes in environmental and other laws or regulations that could have an impact on the Companys operations. . Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen, Schätzungen und Annahmen der Firmenführung von Boreal um Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Boreal nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Boreal Metals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1330 Wörter, 10442 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Boreal Metals Corp. lesen:

Boreal Metals Corp. | 10.07.2019

Boreal durchteuft erneut hochgradige Mineralisierungen in der Entdeckungszone Östra Silvberg South


Vancouver, B.C., July 9, 2019. Boreal Metals Corp. (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV: BMX) freut sich, die Ergebnisse seines Bohrprogramms mit insgesamt sieben Bohrlöchern über 1.454,8 Meter in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Gumsberg im höffigen Bergbaurgebiet Bergslagen in Schweden bekannt zu geben. Wir freuen uns, dass die neue Entdeckung Östra Silvberg South nach wie vor ei...
Boreal Metals Corp. | 17.04.2019

Boreal verstärkt die Geschäftsleitung


Boreal verstärkt die Geschäftsleitung Vancouver, B.C., 17. April 2019. Boreal Metals Corp. (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich, bekannt zu geben, dass sein Board of Directors Patricio Varas zum Chief Executive Officer ernannt hat. Herr Varas und Herr Karl Antonius, der weiterhin die Funktion des President des Unternehmens innehat, waren seit der Gründung des Unternehmens im Ja...
Boreal Metals Corp. | 21.03.2019

Boreal durchteuft im Projekt Burfjord eine hochgradige Kupfer-Gold-Mineralisierung


Boreal durchteuft im Projekt Burfjord eine hochgradige Kupfer-Gold-Mineralisierung Vancouver, B.C., 20. März 2019. Boreal Metals Corp. (Boreal oder das Unternehmen) (TSXV:BMX) freut sich, die Ergebnisse des kürzlich abgeschlossenen Erkundungsbohrprogramms mit sieben Diamantbohrlöchern (951 Meter) in seinem Kupfer-Gold-Projekt Burfjord (Burfjord oder das Projekt) im Norden von Norwegen bekannt...