Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FinTecSystems GmbH |

FinTecSystems erhält BaFin-Erlaubnis als Kontoinformationsdienst und als Zahlungsauslösedienst

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


FinTecSystems ist damit eines der ersten FinTechs mit vollständiger regulatorischer Erlaubnis / Banking-API-Anbieter ermöglicht seinen Kunden die Lizenz-Nutzung über PSD2 License as a Service Modell

München, 05.März 2019. FinTecSystems (FTS), einer der führenden Banking-API-Anbieter und Experte in Sachen Finanzdatenanalyse hat am 01. März 2019 die BaFin-Erlaubnis als Kontoinformationsdienst sowie als Zahlungsauslösedienst erhalten. Damit bietet das Münchner Unternehmen seine Dienstleistungen im gesamten Spektrum - von der digitalen Bankauskunft bis hin zur Zahlungsinitiierung - im sicheren regulatorischen Umfeld an. Mit der Erlaubnis durch die Aufsichtsbehörde stärkt FTS zudem umgehend seinen "License as a Service" Bereich: Ab sofort können FTS-Kunden die BaFin-Lizenz als Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienst mitnutzen. Mit der PSD2 License as a Service nimmt FinTecSystems Unternehmen, wie zum Beispiel Rechnungs- und Buchhaltungsprogramme, Factoringanbieter, Kreditplattformen oder dergleichen unter den eigenen regulatorischen Schirm. Damit werden diese den BaFin-Anforderungen auch ohne eigene Lizenz gerecht. Mit dem License as a Service Modell können die betreffenden Unternehmen ihre Dienste damit PSD2-konform anbieten beziehungsweise fortsetzen - ein weiterer Aspekt im umfangreichen Serviceangebot.



"Wir freuen uns sehr über die BaFin-Erlaubnis, wir haben intensiv auf diesen Moment hingearbeitet. FTS bietet bereits seit der Gründung 2014 Software as a Service-Modelle sowie regulatorisch konforme Integrationen an. Die nun erteilte Erlaubnis war für uns der noch fehlende Baustein. Mit der Erlaubnis fügen wir dieser Kundenorientierung einen weiteren Service hinzu: Unter dem ‚Schirm' unserer PSD2-Lizenz können Kunden, darunter zahlreiche FinTech-Unternehmen, ihre Dienstleistungen in einer gesetzeskonformen Umgebung anbieten, ohne sich mit regulatorischen, technischen oder vertraglichen Herausforderungen im Detail auseinandersetzen zu müssen", erklärt Dirk Rudolf, Geschäftsführer und Gründer bei FinTecSystems.



FinTecSystems hat im April 2018 die BaFin-Lizenz als Kontoinformations- sowie als Zahlungsauslösedienst beantragt. Mit der PSD2 License as a Service bietet FinTecSystems seinen Kunden nun auf smarte Weise dauerhafte Rechtssicherheit: Alle Kunden von FinTecSystems, die sich für diese Lösung entscheiden, werden geprüft und erhalten nach erfolgreicher Compliance- und KYC-Prüfung von FinTecSystems ein Zertifikat inkl. verwendbarem Siegel ("certified partner"). Zusätzlich sparen sich Unternehmen die Rechtsberatungskosten sowie die Ressourcen für die aufwändige Lizenzierung. FinTecSystems, das sich als Infrastrukturpartner für Banken, FinTechs und Finanzdienstleister versteht, treibt damit die digitale Transformation des Finanzsektors durch die regulatorische Sicherheit voran und unterstützt neue Geschäftsmodelle.



Als eines der ersten Unternehmen nutzt Domonda, ein Unternehmen, das sich auf die automatisierte Buchhaltung spezialisiert hat, bereits die PSD2 License as a Service von FTS. "Für uns bei Domonda ist es ganz zentral, die PSD2-Lizenz von FinTecSystems mitnutzen zu können. Wir automatisieren Buchhaltung und Zahlungsverkehr von Startups, Scale-Ups und digitalen Leadern im DACH Raum. FinTecSystems hat dabei ein Alleinstellungsmerkmal bei der umfassenden Bankenabdeckung und der Datenqualität. Mit der PSD2 License as a Service zeigt FinTecSystems die absolute Kundenorientierung und eine partnerschaftliche Herangehensweise an eine Kooperation. Wir streben eine langfristige Partnerschaft mit FinTecSystems an, die große Expertise des FTS-Teams hat uns überzeugt", so Michael Haller, CEO Domonda GmbH.



Historie der FTS-Gründer ausschlaggebend für die Ursprünge der PSD2

Die Gründer von FinTecSystems verfügen über eine lange Erfahrung im Banking- und Payment-Bereich. Dirk Rudolf und Stefan Krautkrämer bauten als einer der ersten Mitarbeiter von 2005 ab den Bezahlservice "SOFORT Überweisung" zu einem der führenden Internet-Bezahlverfahren in Europa auf. Das bankenunabhängige Bezahlverfahren war einer der Hauptgründe für die Entscheidung der Europäischen Kommission den elektronischen Zahlungsverkehr zu liberalisieren. Diese Entscheidung markierte den Grundstein für die PSD2.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Doriath (Tel.: +49 176 24 24 42 83), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4180 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FinTecSystems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FinTecSystems GmbH lesen:

FinTecSystems GmbH | 13.12.2018

Neuer COO Hannes Rogall: FinTecSystems schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum

München, 13. Dezember 2018. FinTecSystems verstärkt seine Führung mit einem weiteren Banking-und E-Commerce-Experten: Am 1. April 2019 tritt Hannes Rogall die Position des Chief Operating Officers (COO) beim Münchner Smart Data-Anbieter an. Er ko...
FinTecSystems GmbH | 12.04.2017

FinTecSystems erhält TÜV-Zertifizierung für sicheren Umgang mit Kundendaten

München, 12. April 2017. FinTecSystems, der Spezialist für Finanzanalysen auf Basis von Online-Banking-Daten, hat vom TÜV Saarland das Siegel "Geprüfter Datenschutz" für sein Produkt "accourate" verliehen bekommen. Im Rahmen der Zertifizierung f...
FinTecSystems GmbH | 15.02.2017

Neue Produkt-Suite rund um Digitalen Bonitäts-Check: FinTecSystems startet accourate.io

München, 15. Februar 2017. FinTecSystems, der Spezialist für Finanzanalysen auf Basis von Online-Banking-Daten, bringt mit accourate seine neue Produktwelt an den Start. accourate wurde kürzlich auf der Finovate Europe, einer der wichtigsten europ...