Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH |

Besondere Pflegeabsicherung für Grenzgänger in die Schweiz sehr wichtig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wie die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH aus Buggingen mitteilt, benötigen Grenzgänger neben der regulären Krankenversicherung auch noch eine besondere Pflegeabsicherung.

Dies sei wichtig, da diese im Pflegefall von ihrer deutschen Aushilfskasse keine Geldleistungen mehr erhalten, sondern nur noch Sachleistungen.

Für in Deutschland versicherte Personen ist eine vorhandene Pflegepflichtversicherung - wie der Name schon sagt - Pflicht. In der Schweiz gibt es im Gegensatz zu Deutschland gar keine obligatorische Pflegepflichtversicherung. Hier werden die Kosten im Pflegefall vollständig selbst getragen. Nur teilweise sind gewisse Leistungen über die obligatorische Krankenversicherung abgedeckt, was aber bei Weitem nicht ausreichend ist.

Rainer Zeller, Geschäftsführer der AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH erläutert, wieso Grenzgänger neben der regulären Krankenversicherung zudem eine besondere Pflegeabsicherung benötigen: "Als Grenzgänger sind sie im Grenzgänger-Modell in einer Schweizer gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Es entfällt somit die Pflicht, sich in einer Pflegepflichtversicherung zu versichern. In Folge dessen erhalten Sie von Ihrer deutschen Aushilfskasse im Pflegefall keine Geldleistungen mehr, sondern nur noch Sachleistungen."

Und Zeller weiter: "Grenzgänger können aber diese Lücke schließen und zusätzlich eine private Pflegezusatzversicherung abschließen. Der Vorteil: Man erhält das versicherte Pflegetagegeld zusätzlich zu den Sachleistungen solange man Grenzgänger ist. Bei Arbeitsaufgabe oder ab Rentenbeginn wird man wieder Mitglied in einer deutschen Krankenversicherung und somit automatisch wieder pflegepflichtversichert. Man erhält nun die höheren Geldleistungen zusätzlich zur eigenen Pflegezusatzversicherung. Es bleibt somit nur noch ein geringer oder gar kein Restanteil für die Pflegekosten übrig."

Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH verfügt mit der Grenzgänger-Beratungsstelle DIE CITYAGENTUR nach eigenen Angaben über ausgewiesene Experten in der Beratung von Grenzgängern und Aufenthaltern in der Schweiz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Zeller (Tel.: 07631 / 2512), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2513 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH lesen:

DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH | 24.01.2019

Nachfrage nach Versicherungen für Grenzgängern in die Schweiz weiter ansteigend


Wie in einigen Medien berichtet wird, scheint die Nachfrage nach Versicherungen für Grenzgänger nachzulassen beziehungsweise zu stagnieren. Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH ist davon nicht betroffen, wie deren Geschäftsführer Rainer Zeller meint. "Die Nachfrage ist bei uns bis heute ungebrochen, wir verzeichnen noch immer steigende Zahlen. Besonders Krankenversicherungen und betriebl...
DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH | 22.10.2018

DIE CITYAGENTUR: Steuern sparen dank Direktversicherung für Grenzgänger


Zwischen 40 und 45 Prozent des monatlichen Betrages, den der Grenzgänger beziehungsweise die Grenzgängerin für die Altersvorsorge mit einer Direktversicherung einsetzt, können steuerlich beim Finanzamt abgesetzt werden. Durch den Abzug des Beitrags vom Gehalt können Grenzgänger mit dem Abschluss einer Direktversicherung zudem auch ihre vierteljährlichen Steuervorauszahlungen reduzieren. "...
DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH | 10.10.2018

DIE CITYAGENTUR informiert zur Krankenversicherung für Grenzgänger


Er kann jedoch von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreit werden, wenn er eine Versicherung im Wohnland nachweisen kann. Rainer Zeller, Geschäftsführer der Grenzgängerberatungsstelle DIE CITYAGENTUR erläutert: "Dies bezeichnet man als Ausüben des Optionsrechts. Wird das Optionsrecht innerhalb von drei Monaten nach Stellenantritt in der Schweiz nicht ausgeübt, bleibt die Versicheru...