Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Norgine GmbH |

Verstopfung beim Kind – Wie finde ich eine sanfte Lösung?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


 


Sie sorgen sich, weil Ihr Kind eine Verstopfung plagt? Da sind Sie nicht allein! Bis zu 30% aller Kinder leiden sogar an einer chronischen Obstipation, so der Fachbegriff.


 


Sein Liebstes so leiden zu sehen, ist unerträglich. Ob Bauchkrämpfe, die Angst vor dem Töpchen- oder Toilettengang, die Schmerzen beim Abführen oder die


 


offensichtliche Vermeidung dessen – man möchte dem Baby, kleinen oder auch größeren Kind diese Qualen gerne ersparen. Nicht selten leidet sogar die gesamte Familie mit.


 


 


 


Sie können etwas tun – geeignete Tipps


 


Um die Verdauung bei Ihrem Kind wieder anzukurbeln und auch langfristig in Gang zu halten, gibt es einige Basis-Maßnahmen, die dabei helfen können und die Sie deshalb in Ihren Alltag integrieren sollten:


 


• Ernährungsumstellung


 


Ihr Kind sollte frühzeitig lernen, welche Speisen gut sind und welche nur in Maßen genossen werden sollten. Bei Verdauungsbeschwerden sind ballaststoffreiche Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Getreide-Produkte besonders wichtig. Bei Getreideprodukten wie Brot, Reis und Nudeln sollte man vorwiegend zur Vollkorn-Variante greifen.


 


• Ausreichend trinken


 


Achten Sie noch mehr als sonst darauf, dass Ihr Kind ausreichend trinkt. Ein Glas warmes Wasser auf nüchternen Magen kann manchmal zusätzlich helfen.


 


• Regelmäßig bewegen


 


Körperliche Aktivität regt die Darmtätigkeit an. Ob z. B. durch passive Beinbewegungen bei Ihrem Baby oder durch Animation zum Toben und Rennen – so können sie auch den Darm Ihres Kindes wieder in Schwung bringen.


 


• Zeit lassen


 


Unter Druck ist Abführen schwierig, das kennt man von sich selber. Geben Sie Ihrem Kind deshalb genügend Zeit und Ruhe, den Toilettengang zu erlenen oder erneut zu trainieren.


 


 


 


Sanfte Unterstützung für den Darm – MOVICOL® Junior Schoko


 


Um den Teufelskreis der Verstopfung im ersten Schritt zu durchbrechen, ist oft eine medikamentöse Unterstützung unumgänglich. Hier können frei verkäufliche Produkte aus der Apotheke helfen. Dabei ist auf speziell für Kinder dosierte Produkte zu achten. Eine sanfte Möglichkeit, bei der die natürliche Funktion des Darms unterstützt wird, bietet MOVICOL® Junior Schoko. MOVICOL® Junior Schoko wirkt osmotisch, das heißt es bindet Wasser und sorgt so dafür, dass der Stuhl weich wird und leichter abzuführen ist. Dieser Wirkmechanismus ist sehr natürlich. Es kommt nicht zu Wasser- oder


 


Elektrolytverlusten und durch die regelmäßige Einnahme entsteht keine Abhängigkeit. So verhilft MOVICOL® Junior Schoko Ihrem Kind zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn es bereits seit längerer Zeit an Verstopfung leidet.


 


Wichtig ist, dass Sie Warnhinweise ernst nehmen und frühzeitig einen Arzt aufsuchen, damit die Verstopfung bei Ihrem Kind nicht zu einem dauerhaften Problem wird.


 


 


 


Quellen:


 


Van den Berg MM, Benninga MA, Di Lorenzo C. Epidemiology of childhood constipation: A systematic review. Am J Gastroenterol 2006;101(10):2401–09.


 


Gebrauchsanweisung MOVICOL® Junior Schoko. Stand April 2018


 


 


Kontakt:


 


Eleni Fistikaki +44 (0)1895826227 oder +44 (0)7825389477


 


Clara Bentham +44 (0)1895826654 oder +44 (0)7734367883


 


contact@norgine.com


 


www.norgine.com


 


 


 


Norgine ist ein europäisches Spezialpharmaunternehmen mit direkter Präsenz in allen größeren Europäischen Märkten. Im Jahr 2017 belief sich der Nettoumsatz von Norgine auf 345 Mio. Euro und erzielte damit eine Steigerung von 17 Prozent ggü. dem Vorjahr.


 


Norgine beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter in den Bereichen Marketing und Vertrieb, Entwicklung und Herstellung, die sich um kommerzielle Themen sowie die Entwicklung, Herstellung und Logistik unserer Produkte kümmern.


 


Norgine ist spezialisiert auf Gastroenterologie, Hepatologie, Krebserkrankungen und Supportive Care.


 


Norgine hat ihren Hauptsitz in den Niederlanden.


 


Näheres erfahren Sie unter www.norgine.com.


 


Im Jahr 2012 rief Norgine das zusätzliche Geschäftsfeld Norgine Ventures ins Leben, welches innovative Unternehmen aus der Gesundheitsbranche durch die Bereitstellung von Fremdkapital in Europa und den USA unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.norgineventures.com.


 


MOVICOL, NORGINE und das Norgine-Segel sind eingetragene Marken der Norgine-Unternehmensgruppe.


 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Meusel & hbp GmbH (Tel.: 021513361711), verantwortlich.


Keywords: Verstopfung, Kind, Movicol Junior, Movicol, Obstipation

Pressemitteilungstext: 552 Wörter, 5122 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Norgine GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Norgine GmbH lesen:

Norgine GmbH | 18.06.2019

MOVICOL® – wiederholt ein Gewinner


Im Wettbewerb „Excellent Brands“ werden die besten Produkt- und Unternehmensmarken einer Branche prämiert. „Für uns ist es eine Ehre für unsere Marke MOVICOL® ausgezeichnet zu werden“, berichtet Walter Antweiler, verantwortlicher Produktmanager für MOVICOL® bei Norgine. „Es macht uns besonders stolz, da wir mit unserer Marke bereits seit über 20 Jahren auf dem Markt sind. Toll, da...
Norgine GmbH | 10.04.2019

Zum Welt-Parkinson-Tag: Mit MOVICOL® die Lebensqualität verbessern


Morbus Parkinson zählt zu den häufigsten Nervenerkrankungen. In Deutschland sind mehr als 250.000 Menschen betroffen.1 Neben den typischen Krankheitssymptomen leiden viele Patienten auch an Beschwerden des Gastrointestinaltrakts. Diese reichen von Schluckstörungen über verzögerte Magenentleerung bis hin zu verlängerter Darmpassage.2 Über 75 % aller Parkinson-Patienten leiden im Verlauf ihre...
Norgine GmbH | 10.04.2019

Hausmittel oder MOVICOL® Junior Schoko?


Wenn die Kleinen nicht groß können, sorgen sich die Eltern. Kein Wunder, denn eine Verstopfung kann kleine Menschen ganz schön aus der Bahn werfen. Und mit ihnen die komplette Familie. Die gute Nachricht: Verstopfungsprobleme zählen zu den  häufigsten Beschwerden bei Kindern und sind glücklicherweise oft nur eine vorübergehende Erscheinung. Verstopfungen können nach dem Abstillen, bei üb...