Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

MAG Silver – solide aufgestellt in Richtung Produktion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Schuldenfrei und liquide Mittel von rund 130 Mio. USD sowie Gehalte von bis zu 783 g Silber je Tonne Erz lassen auf einen zügigen profitablen Minenbetrieb schließen.



Das kanadische Edelmetall-Entwicklungsunternehmen MAG Silver Corp. (ISIN: CA55903Q1046 / TSX-V: MAG) legte seine Bilanz und seinen Rechenschaftsbericht zur Projektentwicklung seiner hochgradigen Silberliegenschaft ‚Juanicipio‘ in Mexiko vor.

 

Demnach steht das schuldenfreie Unternehmen mit einem Kassenstand von mehr als 130 Mio. USD per 31.12.2018 finanziell sehr gut dar. Für das priorisierte ‚Juanicipio‘-Projekt, das mit Fresnillo Plc. auf Joint Venture Basis (MAG: 44%, Fresnillo: 56%) entwickelt wird, wurden im vergangenen Jahr 23,942 Mio. USD an Explorations- und sonstigen Ausgaben aufgewendet, während im Vorjahr 19,435 Mio. USD investiert wurden.

 

Dem gegenüber standen Nettoeinnahmen in Höhe 4,269 Mio. USD, die aus Verkäufen von Konzessionsflächen auf ‚Logartos‘ an Defiance Silver Corp. in Höhe von 1,151 Mio. USD und Zinseinnahmen in Höhe von 3,118 Mio. USD generiert wurden.

 

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wurden auf dem ‚Juanicipio‘-Projekt im vergangenen Jahr die letzten rund 6,6 km an Untergrundentwicklung fertiggestellt sowie ein 46.060 Bohrmeter niedergebracht.

 

Dieses Bohrprogramm, welches die Hauptvene ‚Valdecañas‘ verfolgte, stieß sogar auf die neu entdeckten ‚Pre-Anticipada‘ und ‚Venadas‘-Venen, die sich mit Gehalten von bis zu 783 g Silber je Tonne Erz über 11,6 m als weitere hochgradige Venensysteme präsentieren. 

 

Stollenvortriebe samt Lüftungssysteme, sowie beide notwendigen Portale sind so gut wie fertiggestellt. Zudem wurden die Arbeiten an der Oberflächeninfrastruktur stark forciert, um die Mineninbetriebnahme im zweiten Halbjahr 2020 mit dem Projektpartner Fresnillo nicht zu gefährden.

 

 

Auch 2019 werden signifikante Entwicklungsfortschritte erwartet. So Arbeitet das Unternehmen bereits jetzt mit fünf Bohrgeräten (ein sechstes wird zeitnah folgen) gleichzeitig, um noch mehr Projektdaten zu erhalten. Dazu werden zwei Bohrgeräte die ‚Valdecanas‘-Vene weiter erkunden, während die anderen Bohrgeräte die Bereiche rund um die ‚Venadas‘-Vene explorieren werden.

 

Parallel dazu werden aber auch schon Abnehmerverhandlungen für die bei der Produktion anfallenden Nebenprodukte Blei und Zink finalisiert, Planungsstudien erstellt sowie Infrastruktur, Technik und Energiesysteme mit entsprechenden Institutionen und Unternehmen verhandelt.

 

„Das Joint Venture-Projekt ‚Juanicipio‘ beschenkt uns kontinuierlich mit neuen Werten. Mit den beiden neu entdeckten Venensystemen haben wir das noch signifikante Potenzial des Projekts eindeutig bestätigt. Wir sind zudem sehr mit den Fortschritten zufrieden, die wir gemeinsam mit unserem Partner Fresnillo erreicht haben.“ Dabei richte man seien Blick auch weiterhin nach vorne, um bereits in naher Zukunft mit dem Konstruktionsaufbau beginnen zu können, resümierte George Paspalas, Präsident und CEO des Unternehmens.

 

Auch wenn ‚Juanicipio‘ als Hauptprojekt geführt wird, plant MAG Silver - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298901 - für 2019 weitere, wenn auch noch nicht näher bezeichnete, Explorationsaktivitäten am 100 % eigenen mexikanischen Zweitprojekt ‚Cinco de Mayo‘.

 

Viele Grüße 

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

Bildquellen: MAG Silver Homepage

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.


Keywords: MAG Silver, Endeavour Silver, Mexiko, Silberbergbau, Silber, Silberminen

Pressemitteilungstext: 931 Wörter, 8127 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 18.04.2019

Ranghoher Politiker kommt zu U.S. Gold Corp. und Delrey vergrößert Vererzungsgebiete

52. US-Innenminister unter Donald Trump kommt zu U.S. Gold Corp.   Kein geringerer als Ryan K. Zinke, 52. US-Innenminister unter Donald Trump, der schlussendlich nach mehr als 31 Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Staatsdienst austrat, gehört nun U...
Swiss Resource Capital AG | 17.04.2019

Gold und Silber – gut versteckt

Schon öfters wurden gut versteckte, vergrabene Schätze erst lange Zeit später wieder aufgefunden, manchmal erst Jahrhunderte oder Jahrzehnte nach der Tat. Da wurden schon mal auf dem eigenen Grundstück vergrabene Behältnisse mit Goldmünzen gef...
Swiss Resource Capital AG | 17.04.2019

Uran ist allgegenwärtig

Damit ist Radioaktivität nichts Neues. Jetzt befindet sich der Uranmarkt in einem wachsenden Defizit. Noch sind die Uranpreise relativ niedrig, doch das könnte sich bald ändern. Uranüberschüsse werden der Vergangenheit angehören. Auch sind die...