Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinity Lithium Corporation |

Update von vorläufiger Machbarkeitsstudie für Lithiumhydroxidprojekt San José von Infinity

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Update von vorläufiger Machbarkeitsstudie für Lithiumhydroxidprojekt San José von Infinity

HÖHEPUNKTE

- Wave International setzt vorläufige Machbarkeitsstudie für Lithiumhydroxidprojekt von Infinity Lithium fort, die im 1. Quartal 2019 begonnen hat
- Phase-1-Veredelungstestarbeiten abgeschlossen - Ergebnisse bestätigen Veredelungsarbeiten in Lithiumhydroxid-Rahmenuntersuchung
- Hydrometallurgische Phase-2-Testarbeiten zurzeit im Gange
- Vorläufige Machbarkeitsstudie hinsichtlich Fertigstellung im Juni/Juli weiterhin im Zeitplan

17. April 2019, Infinity Lithium Corporation Limited (ASX: INF) (Infinity oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298809) freut sich bekannt zu geben, dass die vorläufige Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, die PFS) hinsichtlich der Produktion von Lithiumhydroxid vom Lithiumprojekt San José (San José oder das Projekt) weiterhin positive Ergebnisse liefert. Wave International (Wave) wurde zum führenden Berater und Studienmanager für die Durchführung der PFS ernannt. Die technischen Arbeiten und Studien der PFS wurden beschleunigt, nachdem die Projekteigentümerschaft von Infinity kürzlich auf 75 Prozent erhöht worden war (ASX-Pressemitteilung vom 18. März 2019).

Phase-1-Testarbeiten abgeschlossen
Die erste Phase des PFS-Arbeitsprogramms hat im ersten Quartal 2019 begonnen. Diese war auf metallurgische Testarbeiten auf PFS-Ebene fokussiert und wurde konzipiert, um frühere Hochstufungsfaktoren der Rahmenuntersuchung zu bestätigen (ASX-Pressemitteilung vom 29. November 2018). Wave konnte die Testarbeiten abschließen und erfolgreich Mengen an Konzentrat produzieren, die für hydrometallurgische Phase-2-Testarbeiten geeignet sind. Nagrom Metallurgical aus Perth hat nun das Phase-1-Testarbeitsprogramm mit einem Beispiel für die Schaumflotationstests abgeschlossen, die unten in Abbildung 1 dargestellt sind.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46510/INF PFS Update Announcement_de_PRcom.001.jpeg

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46510/INF PFS Update Announcement_de_PRcom.002.jpeg

ABB. 1: SCHAUMFLOTATIONSTESTS

Das im Rahmen der Phase-1-Flotation produzierte Konzentrat stammte von etwa 80 Kilogramm eines repräsentativen mineralisierten Bohrkerns, den Infinity im Rahmen früherer Bohrprogramme entnommen hatte. Frühere Arbeiten basierten auf einer kleinen Teilmenge.

Phase-2-Testarbeiten im Gange
ALS Metallurgical Laboratories (ALS) aus Perth wurde mit der Durchführung des Phase-2-Testarbeitsprogramms beauftragt, das konzipiert wurde, um das Fließschema der Sulfat-Röst-Wasser-Laugung (die SRWL) zu einem PFS-Standard zu entwickeln. Frühere Arbeiten ergaben hervorragende Gewinnungsraten bei diesen Prozessen, wobei die Lithiumhydroxid-Rahmenuntersuchung eine Gewinnung von über 90 Prozent Lithium in neutralem Trinkwasser erreichte (ASX-Pressemitteilung vom 29. Oktober 2018).

Das konzeptionelle Fließschema in der Lithiumhydroxid-Rahmenuntersuchung ist in Abbildung 2 unten dargestellt.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46510/INF PFS Update Announcement_de_PRcom.003.png

ABB. 2: PROZESSFLIESCHEMA. Der Schwerpunkt der Phase-1-Testarbeiten lag auf den Phasen Brechen/Mahlen und Veredeln. Phase 2 umfasst die Phasen Rösten und Laugen.

Die Phase-1- und Phase-2-Komponenten des PFS-Testarbeitsprogramms sind im oben genannten Prozessfließschema in Orange dargestellt (Brechen und Mahlen, Veredeln, Rösten, Wasserlaugen). Von diesem Zeitpunkt an wird die erzeugte Laugenlösung in die dritte oder letzte Phase der Testarbeiten übergehen, in der durch ein Reinigungs- und Kristallisationsverfahren Lithiumhydroxid produziert wird.

Infinity wird den Markt mit weiteren Ergebnissen des metallurgischen Testarbeitsprogramms mit Fortdauer der Arbeiten auf dem Laufenden halten.

Ryan Hanrahan, Director von Wave International, sagte: Die Bestätigung der Veredelungsgewinnungsraten in der Rahmenuntersuchung ist ein vielversprechender erster Meilenstein für die PFS für San José. Diese Ergebnisse stellen eine solide Grundlage für die Weiterentwicklung der PFS-Technik und der laufenden metallurgischen Testarbeiten dar. Als Team freuen wir uns, INF dabei zu unterstützen, den nächsten Schritt bei der Risikominderung des Projekts San José sowie bei der Weiterentwicklung in Richtung Erschließung zu setzen.

Weitere Anfragen richten Sie bitte an:
Ryan Parkin
CEO, Geschäftsleitung
T: +61 (0) 429 228 857
E: rparkin@infinitylithium.com

Nick Morrison
Namcomm Consulting - Principal
T: +61 (0) 424 823 100
E: nick@namcomm.com.au

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Wörter wie erwarten, fühlen, glauben, werden, können, erwarten und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich machen. Diese Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. Alle diese Aussagen sind bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die zum Großteil schwer vorherzusagen sind und die im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Sie können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, impliziert oder projiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem: (i) diejenigen, die sich auf die Auswertung der Bohrergebnisse, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität der Minerallagerstätten und die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen beziehen; (ii) Risiken in Bezug auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Abbauverwässerung und des Erzverlustes bzw. der Gewinnungsraten sowie Änderungen der Projektparameter bei weiterer Optimierung der Pläne; (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen; (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Konditionen eine angemessene Finanzierung zu sichern oder Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen bzw. bei der Durchführung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten und (vi) andere Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Die Leser werden ausdrücklich darauf hinwiesen, sich nicht übermäßig auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da sie nur zum Datum dieses Dokuments gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und zu veröffentlichen, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Dokuments eintreten, oder dem Eintreten bzw. Nichteintreten von Ereignissen Rechnung zu tragen.

Das in dieser Meldung angegebene Produktionsziel basiert auf 91 Prozent angezeigten Ressourcen und neun Prozent abgeleiteten Ressourcen während der in der Studie angenommenen Lebensdauer der Mine. Gemäß dem 24-jährigen Minenplan, der Teil der Studie ist, wird die Produktion in den ersten drei Jahren (Amortisationszeit) zu 96 Prozent von angezeigten Ressourcen stammen.

Die Studie basiert auf den in der ASX-Pressemitteilung vom 29. November 2018 beschriebenen Annahmen. Diese beinhalten Annahmen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Finanzierungen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass alle Annahmen vernünftig sind, gibt es keine Gewissheit, dass sie sich als korrekt herausstellen werden oder dass die in der Studie angegebenen Ergebnisse erreicht werden. Um bei der Minenerschließung die potenziellen Ergebnisse zu erreichen, die in der Studie angegeben sind, sind weitere Finanzierungen erforderlich. Investoren sollten beachten, dass es keine Gewissheit gibt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, Gelder aufzubringen, wenn diese benötigt werden, doch das Unternehmen kam zum Ergebnis, dass es eine vernünftige Basis für die Bereitstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gibt, und ist davon überzeugt, dass es auch eine vernünftige Basis gibt, um davon auszugehen, dass es in der Lage sein wird, die Erschließung der Lithiumlagerstätte San José zu finanzieren.

Infinity ist sich keiner neuen Informationen oder Daten bewusst, die sich erheblich auf die in dieser ASX-Meldung enthaltenen Informationen auswirken, und bestätigt, dass nach bestem Wissen des Unternehmens alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Ressourcenschätzungen in dieser Meldung zugrunde liegen, nach wie vor gelten und sich nicht wesentlich geändert haben.

Stellungnahme der Sachverständigen

Produktionsziel und Rahmenstudie: Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen basieren auf Informationen, die von Adrian Byass, B.Sc Hons (Geol), B.Econ, FSEG, MAIG, einem Mitarbeiter von Infinity, zusammengestellt bzw. geprüft wurden. Herr Byass hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten maßgeblich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen Richtlinien der Berichterstattung (JORC Code for Reporting of Exploration Results, Exploration Targets, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Byass stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Infinity Lithium Corporation, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1231 Wörter, 10517 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinity Lithium Corporation lesen:

Infinity Lithium Corporation | 12.04.2019

Infinity bündelt seine Kräfte mit spanischem E-Mobilitätsverband AEDIVE und informiert über Initiativen der Europäischen Kommission

Infinity bündelt seine Kräfte mit spanischem E-Mobilitätsverband AEDIVE und informiert über Initiativen der Europäischen Kommission Wichtigste Fakten - Infinity bündelt seine Kräfte mit dem spanischen E-Mobilitätsverband AEDIVE, um die Umse...
Infinity Lithium Corporation | 18.03.2019

Infinity sichert sich 75-%-Eigentümerschaft am Lithiumprojekt San José

Infinity sichert sich 75-%-Eigentümerschaft am Lithiumprojekt San José HÖHEPUNKTE - Infinity erhöht Eigentümerschaft am Lithiumprojekt San José von 50 auf 75 % - Infinity und das Projekt befinden sich nun in günstiger Position, um strategi...
Infinity Lithium Corporation | 15.03.2019

Nachhaltigkeit und CO2-Bilanz: strategisch positioniertes Projekt von Infinity auf europäische Werte fokussiert

Nachhaltigkeit und CO2-Bilanz: strategisch positioniertes Projekt von Infinity auf europäische Werte fokussiert Infinity Lithium Corporation Limited (Infinity oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298809) freut sich, e...