Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
C-IAM GmbH |

Webinar: Identity and Access Management - Presenter: Dr Ahmadi

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IAM Know-How: DSGVO konformes Zugriffs- und Berechtigungsmanagement


Habe ich bereits einen Account bei diesem Dienst oder brauche ich einen Neuen? Und überhaupt, welche Accounts besitze ich und brauche ich alle davon? Was im Privaten eher lästig ist, ist im Unternehmensumfeld höchst sicherheitsrelevant. Oft wird das...

Hamburg, 18.04.2019 (PresseBox) - Habe ich bereits einen Account bei diesem Dienst oder brauche ich einen Neuen? Und überhaupt, welche Accounts besitze ich und brauche ich alle davon?

Was im Privaten eher lästig ist, ist im Unternehmensumfeld höchst sicherheitsrelevant. Oft wird das Thema Zugriffs- und Berechtigungsmanagement jedoch sehr stiefmütterlich behandelt. Erzeugt und abgeräumt werden Identitäten und dazugehörige Rechte oft manuell, dokumentiert in Excel, wenn überhaupt. Die Risiken sind mannigfaltig.

Im kostenlosen Webinar der C-IAM GmbH wird der Status Quo beleuchtet, Risiken anhand einiger Beispiele aufgezeigt und eine Lösung vorgestellt, mit Hilfe von Identity and Access Management (IAM) Systemen, das Zugriffs- und Berechtigungsmanagement datenschutzkonform und Auditsicher zu regeln.

Referent: Dr. Babak Ahmadi, beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Daten und darin enthaltenen Informationen. Früh erkannteer die besondere Bedeutung des Schutzes derer für Konsumenten, insbesondere aber auch für Unternehmen, dem er sich mit der C-IAM GmbH seit 2017 widmet. Herr Dr Ahmadi hat diverse Publikationen rund um IT-Security und KI für große Medienhäuser verfasst.

Das Webinar wird sich folgenden Schwerpunkten widmen:

- Identitäten, Rechte und Rollen in der Praxis: Der Status Quo

- Vom allmächtigen Praktikanten oder wie öffne ich dem Missbrauch Tür und Tor

- Welche Lösungsansätze gibt es, und worauf gilt es zu achten? Ein Beispiel aus der Praxis.

- Identity and Access Management: Automatische Provisionierung und digitale Prozesse als Lösung

Im Anschluss an das Webinar beantwortet Dr Ahmadi persönlich Fragen zum Thema Identity and Access Management.

Termin: Donnerstag, 25.04.19 ab 14 Uhr. Dauer ca. 1 Stunde.

Die Anmeldung und Teilnahme am IAM Webinar ist kostenlos und erfolgt hier.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 258 Wörter, 2252 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von C-IAM GmbH lesen:

C-IAM GmbH | 08.04.2019

Gemeinsame Ziele: C-IAM GmbH schließt Distributionsvertrag mit 8soft GmbH


Hamburg, 08.04.2019 (PresseBox) - Der Experte für Identity und Access Management Systeme und Geschäftsführer der C-IAM GmbH Jamshed Kharkan (rechts), unterzeichnete einen Distributionsvertrag mit dem Geschäftsführer der 8soft GmbH, Sebastian Scheuring (links). Damit ist ein weiterer Schritt in der neu orientierten Vertriebsstruktur getan. Mit der 8soft GmbH hat sich Kharkan einen zuverlässig...
C-IAM GmbH | 29.01.2019

DSGVO empfiehlt Zugriffs- und Berechtigungsmanagement: IAM Software testen und Risiko minimieren!


Hamburg, 29.01.2019 (PresseBox) - Software as a Service: Die C-IAM GmbH hat mit dem Produkt MY-CAMP eine einsatzbereite Software entwickelt, die ein unternehmensinternes Identity und Access Management endlich auch für den Mittelstand realisierbar macht. 2019 haben Unternehmen die Möglichkeit, MY-CAMP 6 Monate kostenfrei* zu nutzen um sich von Rentabilität und der Reduzierung manueller Administr...
C-IAM GmbH | 21.01.2019

C-IAM GmbH: Cyber Attacken durch eigene Mitarbeiter – Die Gefahr von innen


Hamburg, 21.01.2019 (PresseBox) - Ein bedeutender Teil der Bedrohungen durch Cybercrime geht nicht von kriminellen Hackern aus, die sich Zugriff auf unternehmensinterne Daten verschaffen. Die Corporate-Trust-Studie „Cybergeddon“ brachte die Erkenntnis, dass jährlich in Deutschland durch Industriespionage 12 Millarden Euro Schaden verursacht wird. Die Frage, wie viel davon auf schlechtes Berec...