Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IS4IT |

IT-Ausbildung: IS4IT laut Focus Money bundesweit auf Platz 3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


In der Evaluierung von Focus Money belegte IS4IT aus Oberhaching bei München den hervorragenden 3. Platz in der Kategorie IT-/Kommunikationsdienstleister, nur 2,6 Prozentpunkte trennten das Unternehmen von der Spitzenposition, dem 1. Platz


Die Auszeichnung belegt erneut, dass die überdurchschnittlichen Investitionen des mittelständischen IT-Unternehmens in sein Ausbildungsprogramm seit 2013 Früchte tragen. Auch die Erfolgsquote bei den Abschlüssen des IT-Nachwuchses, der im Hauptsitz Oberhaching...

Oberhaching bei München, 02.05.2019 (PresseBox) - Die Auszeichnung belegt erneut, dass die überdurchschnittlichen Investitionen des mittelständischen IT-Unternehmens in sein Ausbildungsprogramm seit 2013 Früchte tragen. Auch die Erfolgsquote bei den Abschlüssen des IT-Nachwuchses, der im Hauptsitz Oberhaching oder auch in den Niederlassungen in Nürnberg und Berlin ausgebildet wird, macht das deutlich.

Die Evaluierung der Platzierung erfolgte in mehreren Schritten. Zunächst wurden 350 Millionen Online-Quellen nach verschiedensten Kriterien analysiert – das sogenannte Social Listing und Processing. Parallel dazu erhielten die Firmen einen strukturierten Fragebogen, mit dessen Hilfe Ausbildungserfolg, Ausbildungsentlohnung, Ausbildungsquote, Zusatzangebote sowie strukturelle Daten ausgewertet wurden. Dabei wurde die Selbstdarstellung ebenfalls berücksichtigt. 

Das Ergebnis dieser Analysen war für IS4IT äußerst erfreulich: 2018 lag das Unternehmen im Deutschland-Test von Focus Money bereits auf Platz 14. In der diesjährigen Bewertung von insgesamt 20.000 Firmen wurde die Position nochmals bemerkenswert verbessert und zahlreiche – deutlich größere – Firmen in Bezug auf die Ausbildungsqualität übertroffen.

Ausbildung jenseits des Standards

Ob als FachinformatikerIn, als IT-Systemkaufmann oder -kauffrau für den Vertrieb oder als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement: die Auszubildenden des Unternehmens können sich sicher sein, bei IS4IT bestmöglich auf die Berufswelt vorbereitet zu werden. Neben dem staatlich vorgegebenen Pensum für die jeweiligen Berufe, das den erfolgreichen Prüfungsabschluss sicherstellt, setzt man bei IS4IT auf ein umfassendes Programm zur Motivation und Persönlichkeitsentwicklung des Mitarbeiternachwuchses.

„Motivation ist in meinen Augen der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche Berufskarriere. Wenn man weiß, wie man mit Schwierigkeiten umgeht, und sich selbst motivieren kann, ist man gut für die unvermeidbaren Tiefschläge, die es im Berufsleben immer wieder gibt, gewappnet“, sagt Fritz Müller, Ausbildungsleiter der IS4IT. „Unser Ziel ist es, dass am Ende der Ausbildung ein junger, optimistischer Mensch steht, der über das notwendige Maß an Selbstsicherheit verfügt, um erfolgreich im Beruf zu agieren. Persönlichkeitsentwicklung ist daher ein wesentlicher Bestandteil unseres Ausbildungsprogrammes.“

Neben Motivationsworkshops gehören Maßnahmen in den Bereichen Kommunikation, Präsentation und Teambildung ebenso zum Programm wie Trainings im Bereich Telefonie, Kundenkommunikation, Kundenservice und Auftreten beim Kunden. Auch Themen wie Arbeitstechnik und Zeitmanagement sind fester Bestandteil des Programmes. Darüber hinaus stehen die Ausbilder zur Unterstützung in persönlichen Fragen zur Verfügung.

„Dieses umfassende Zusatzprogramm hat sicher dazu beigetragen, dass wir als vergleichsweise kleine Firma derartig erfolgreich in der Focus Money-Evaluierung abgeschlossen haben. Großen IT-Konzernen stehen dank entsprechender Finanzmittel andere Möglichkeiten zur Verfügung. Wir machen das mit Herz und Leidenschaft für die Menschen wett – und das kommt bei unserem Nachwuchs sehr gut an“, betont Fritz Müller.

Mitarbeiter jenseits des Standards

Im Rahmen der Ausbildung beschäftigen sich die jungen Mitarbeiter auch mit Zukunftsthemen, die nicht zum Lehrplan gehören. So setzt man sich mit Blockchain, künstlicher Intelligenz oder Quantencomputern auseinander und selbst kritische Themen wie 5G werden intensiv diskutiert. Die Auszubildenden werden nicht nur auf ihre unmittelbaren Aufgaben vorbereitet, sondern lernen die Tätigkeitsfelder der Zukunft kennen.

Seit Jahren bestehen alle Auszubildenden der IS4IT mit guten oder sehr guten Noten und werden nach Abschluss der Prüfung übernommen. Die jungen Menschen werden im Laufe der Ausbildung in allen Bereichen der Firma eingesetzt und lernen somit automatisch das Fachgebiet kennen, das sie am meisten interessiert. „Damit wollen wir sicherstellen, dass jeder Auszubildende nach erfolgreichem Abschluss in seinem persönlichen Wunschbereich zum Einsatz kommen kann“, unterstreicht Fritz Müller einen Teil der Ausbildungsgrundsätze der IS4IT.

Die Qualifizierung eigener Mitarbeiter ist für IS4IT unverzichtbar, der IT-Markt ist extrem angespannt. Das ist aber nicht der einzige Nutzen des ambitionierten Programmes. Durch die intensive Ausbildung wird von Anfang an eine sehr enge Bindung zum Unternehmen geschaffen. Im Rahmen der oft anspruchsvollen Projekte entstehen Freundschaften, die weit über die Firma hinausgehen und dazu beitragen, dass man sich an seinem Arbeitsplatz einfach wohlfühlt.

Ausbildung – eine Daueraufgabe

Aktuell sind 16 Nachwuchskräfte bei IS4IT in der Ausbildung. Fünf weitere Ausbildungsplätze ab Herbst 2019 sind bereits besetzt, ab diesem Zeitpunkt wird die Bewerbungsrunde für 2020 gestartet. Darüber hinaus werden im Rahmen eines Berufsorientierungsprojektes des Bildungswerks der bayrischen Wirtschaft „Hop on, Hop off – Sprungbrett Bayern“ Praktikumsplätze angeboten. Bei der Betreuung der Praktikanten sind auch die Auszubildenden eingebunden, so dass die Schüler direkt von deren Erfahrungen profitieren können.

„Auf die fünf Ausbildungsplätze 2019 hatten wir allein 50 Bewerbungen, ohne dass wir dafür Werbung machen mussten, so dass wir wieder die Qual der Wahl hatten. Wir entscheiden aber nicht primär nach Zeugnisnote. Im Gegenteil. Wenn wir den Eindruck haben, ein junger Mensch ‚brennt‘ für ein Thema, braucht aber eine Chance, geben wir diese gerne. Die Ausbildungsergebnisse der vergangenen Jahre haben gezeigt, wie richtig und besonders wichtig diese Vorgehensweise ist“, resümiert Fritz Müller, der das Programm 2013 mit ins Leben gerufen hat.

Weitere Informationen zum Ausbildungsprogramm sowie die Möglichkeit, sich bei IS4IT zu bewerben, findet man unter www.is4it.de/de/ausbildung/.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 750 Wörter, 6136 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IS4IT lesen:

IS4IT | 25.02.2019

IS4IT KRITIS GmbH beruft technischen Geschäftsführer


Oberhaching / Sinsheim (Deutschland), 25.02.2019 (PresseBox) - Bevor Siego Kreiter (55) zur IS4IT Kritis wechselte, war er als technischer Direktor bei Giesecke+Devrient, einem weltweit tätigen Unternehmen für Sicherheitstechnologien, tätig, das Lösungen rund um die Absicherung von Bezahlvorgängen, Identitäten, Konnektivität und Daten sowohl in der physischen als auch in der digitalen Welt ...
IS4IT | 12.02.2019

4 Termine, 3 Experten, 2 Standorte, 1 Thema: Sichere IT-Infrastruktur für die Industrie


Oberhaching / Sinsheim, Deutschland, 12.02.2019 (PresseBox) - Gemeinsam mit ELCO, der IS4IT GmbH und CyDis GmbH organisiert die IS4IT Kritis vier Wissen X4-Workshops, in dem Security-Experten erläutern, was insbesondere mittelständische Unternehmen tun können, um ihre IT-Infrastruktur noch besser zu schützen. Dabei wird liegt ein spezieller Fokus auf IT-Security im industriellen Umfeld, wo auf...
IS4IT | 05.02.2019

IS4IT Managed Service optimiert den Betrieb der Unix- und Linux-Plattformen bei ProSiebenSat.1 Produktion


Oberhaching bei München, 05.02.2019 (PresseBox) - Nach langjährigem IT-Full-Outsourcing entschied sich ProSiebenSat.1 zu einem radikalen Schnitt. Man wollte auf ein flexibles Multi-Provider-Modell in Kombination mit internen Service-Einheiten setzen, um bisherige Defizite zu adressieren. Zum einen strebte man ein flexibleres Vertragswerk mit kürzeren Laufzeiten und änderbaren Mengengerüsten a...