Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EDV Ermtraud GmbH |

Onlinezugangsgesetz: neue SAKD-Zertifizierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gewerbefachverfahren GEVE 4 OGW-zertifiziert


Das Onlinezugangsgesetz (OZG) fordert die Digitalisierung von 575 Verwaltungsleistungen bis 2022.



 


Das Onlinezugangsgesetz (OZG) fordert die Digitalisierung von 575 Verwaltungsleistungen bis 2022. Sachsen hat mit dem OGW-Projekt in Koordination der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD)  die Federführung für die Umsetzung im Themenfeld „Recht und Ordnung“ übernommen. Die Sächsische Staatskanzlei  favorisiert das Thema „Gewerbeanzeigen online“ seit mehreren Jahren mit Nachdruck. Im Fokus steht die Gewerbeanzeige, die über das Landesportal elektronisch aufgegeben werden kann.


 


Das Gewerberegister GEVE 4 der EDV Ermtraud GmbH hat die vollständige Zertifizierung für die Anbindung an den Online-Gewerbedienst (OGW) durch die SAKD erhalten. Damit ist die elektronische Entgegennahme (aus Sicht des Melders) und die medienbruchfreie Verarbeitung  von Gewerbean-, Um- und Abmeldungen (aus Perspektive der zuständigen Behörden) im Sinne des Onlinezugangsgesetzes (OZG) möglich.  


Die neueste Version der OGW-Komponente der EDV Ermtraud GmbH wurde sowohl für die bundesweit bewährte derzeitige Gewerbesoftware GEVE 4 als auch die Nachfolgeversion GEVE 5 -Gewerberegister und Erlaubniswesen der fünften Generation- entwickelt und wird auch bei OZG-Projekten anderer Bundesländer zum Tragen kommen. GEVE 5 trägt besonders den komplexen Anforderungen der Digitalisierung im Ordnungs- und Gewerbewesen Rechnung, die zukünftig nur ein spezialisiertes Gewerbefachverfahren  optimal abbildet.


 


Zertifiziert wurde die „Fallkommunikation zwischen Antragsteller und Gewerbebehörde“ mit den Nachrichtenszenarien A1-A6  von der „Anzeige zur Gewerberegistrierung“ bis zum „Abschluss des Falls von der Behörde an Antragsteller“. Das Zertifikat umfasst weiterhin  die „Kommunikation von Informationen aus Gewerbeanzeigen zwischen Gewerbebehörde und Mitteilungsempfänger“, d.h. das Senden und Empfangen von Gewerbeanzeigen gemäß Nachrichtenszenario A10.Damit ist GEVE 4 das einzige bundesweit genutzte Gewerbefachverfahren mit der Abnahme in diesem Umfang (Stand 15.5.2019).


 


Von der Zertifizierung profitieren insbesondere über 50 kommunale Anwender des Zweckverbandes KISA, der als technischer Betreiber GEVE 4 im Rechenzentrumshosting für seine Mitglieder betreibt und partnerschaftlich mit der EDV Ermtraud GmbH zusammenarbeitet. Im Rahmen von Infotagen werden sich interessierte Kommunen in Kürze ausführlich zur Digitalisierung im Gewerbewesen austauschen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Krumnow (Tel.: 02635 9224 0), verantwortlich.


Keywords: Gewerbesoftware, Onlinzugangsgesetz, OGW, Onlinegewerbedienst Sachsen, Digitalisierung

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2505 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: EDV Ermtraud GmbH

Software für Kommunalverwaltungen:

TopCash - Gebührenkasse
TopCash 2 - die neueste Generation der Gebührenkasse
EC-Modul OPI und OPI-Terminalmanager:
einfach, sicher bargeldlos kassieren

Gewerbedaten versenden und empfangen gemäß xGewerbeanzeige:
GEVE 4 - Gewerberegister- & Erlaubniswesen
GEVE 4 regional - Gewerbedatenverwaltung für Landkreise

Effektives eGovernment mit Webmodulen:
Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch online

EDV Ermtraud GmbH - Partner der Kommunen seit über 20 Jahren
Fordern Sie Infos an.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EDV Ermtraud GmbH lesen:

EDV Ermtraud GmbH | 21.01.2019

Bargeld- und kontaktlos bezahlen: Debitkarten, Google- und Applepay jetzt auch in der Verwaltung


Eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme (Juni 2017) belegt: 32% aller Bürger bevorzugen die bargeldlose Zahlung, in der Gruppe der 30-44-jährigen sogar die Mehrheit. 92% der Bevölkerung besitzen eine Girocard. Fast die Hälfte der befragten Bürger ist überzeugt, dass die bargeldlose Zahlung den bürokratische...
EDV Ermtraud GmbH | 03.01.2019

Best Practice Große Kreisstadt Merzig „Die Stadt mit mehr Möglichkeiten“


Seit 2010 kassiert die Stadtverwaltung ihre Gebühren zuverlässig mit der Kassensoftware TopCash erster Generation. 2018 wurde eine umfassende Modernisierung durchgeführt, um das Kassenwesen für die neusten Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung zu optimieren und der Kassensicherungsverordnung zu festigen. Von ursprünglich 14 wurde auf 20 Arbeitsplätze aufgestockt. An 16 davon kann barge...
EDV Ermtraud GmbH | 11.12.2018

Bereichsübergreifende elektronische Kassenführung und Digitales Kassenbuch: Iserlohn kassiert bargeldlos


  Das neue digitale Kassenbuch und System zum bar und bargeldlosen Kassieren wird seit Juli 2018 sukzessive in allen Fachbereichen der 95.000-Einwohner-Stadt eingeführt und an über 30 Arbeitsplätzen genutzt werden.   Der finale Leistungskatalog wird dabei sowohl Angebote der Kantine mit Preisen teils unter einem Euro als auch kostenintensive Dienstleistungen enthalten. Unabhängig vom zu z...