Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

VWH GmbH: Spatenstich für neues Fertigungszentrum im Westerwald

Von VWH GmbH

Der Experte für Sondermaschinen- und Werkzeugbau legt den Grundstein für optimierten Fertigungs- und Montageablauf

„Wer Lean verkauft, muss auch selbst Lean organisiert sein“, erklärt Geschäftsführer Thomas Sturm am 18.06.2019 in seiner Rede zum ersten Spatenstich für das neue FertigungsZentrum der <a title=

Die VWH GmbH ist Spezialist für Automation, Formenbau und Engineering. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Herstellung komplexer automatisierter Produktionsanlagen, Inlineanlagen zur Herstellung von Hybridbauteilen und technisch anspruchsvoller Spritzgießformen. Das stetige Wachstum innerhalb der letzten zehn Jahre hat das Unternehmen an die Grenzen der Ressourcen geführt. „Unsere Kunden verlangen zunehmend große und komplexe Anlagen. Die neue Produktionsfläche versetzt uns in die Lage unser Leistungsangebot entsprechend zu erweitern und unseren Kunden ganz im Sinne des Lean Managements zu betreuen“, so Sturm.

Mit dem neuen Fertigungszentrum ist das Unternehmen für die nächste Wachstumsphase gerüstet, bis zum Februar 2020 vergrößert sich die Produktionsfläche um 3.000 m².

Im ersten der zwei separierten Hallenflügel des neuen Abschnitts werden Fertigungsabläufe neu strukturiert. Zusätzlich werden größere Fertigungsmaschinen angeschafft und die Fertigungstiefe soll vergrößert werden. Auch die klimatischen Bedingungen werden optimiert. Im zweiten Hallenflügel entsteht zusätzliche Montagefläche für den Aufbau der Kundenprojekte, sodass die individuellen Kundenanforderungen und der zeitgleich hohe Qualitätsanspruch erfüllt werden. In jedem Hallenabschnitt werden je zwei Deckenkräne installiert, welche die Arbeiten erleichtern. Zudem wird in den neu gewonnenen Platz das neue Technologie-Zentrum für Kunststoffe integriert. Dieses wird den Geschäftsbereich Kunststofftechnik komplettieren und die Themengebieten Rapid Prototyping, Rapid Tooling und Additive Manufacturing fokussieren.

 

Neben dem Führungsteam der VWH GmbH waren Landrat Achim Schwickert, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Westerwaldkreises Katharina Schlag, Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder, Hans-Peter Gerlach und Fabian Gerlach des ausführenden Unternehmens Gerlach Technology GmbH & Co.KG sowie die Mitglieder des Gemeinderates zur Feierlichkeit vor Ort. „Der heutige Termin ist das Ergebnis einer sehr guten Zusammenarbeit zwischen den Bauämtern und kommunalen Entscheidern“, dankt Sturm den geladenen Gästen. Der Westerwaldkreis zählt – gemessen an der Höhe des nominalen Bruttoinlandsprodukts – zu den wirtschaftsstärksten Landkreisen in Rheinland-Pfalz. Die Ursachen hierfür liegen in den vielfältigen Branchenstrukturen des verarbeitenden Gewerbes. Im Westerwaldkreis hat zum Beispiel der Maschinenbau eine höhere Bedeutung als im Landesdurchschnitt. „Die VWH GmbH ist als Juwel unter den Unternehmen im Westerwald zu sehen“, lobt Klaus Lütkefedder.

Die VWH GmbH definiert sich als Kompetenzzentrum, das für neue Produkte seiner Kunden schon im Entwicklungsstadium Muster und Prototypen entwickelt und anschließend Spritzgießformen und Fertigungsanlagen zur Serienproduktion der jeweiligen Teile liefert. Nationale und internationale Unternehmen aus den verschiedensten Branchen gehören zum Kundenkreis der VWH GmbH, so Konzerne der Automobilindustrie oder auch Hersteller medizintechnischer Produkte.

27. Jun 2019

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Selina Eifler (Tel.: +49 2662 9480070), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3533 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VWH GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VWH GmbH


03.12.2020: Die Umsetzung der Automatisierung im deutschen Mittelstand  Automatisierung der Produktion mit Hilfe von Roboteranlagen ist längst keine Zukunftsvision mehr. Effektiv in ihrem Einsatz und effizient durch flexible Verwendungsmöglichkeiten blickt die Automation einer florierenden Zukunft entgegen. Sie findet ihren Platz in den Werkshallen der mittelständischen Unternehmen, namentlich in den Bereichen der Handhabungs-, Montage-, Prüf-, oder Logistikprozesse. Doch hierbei steht die Umsetzung einer Automatisierungslösung unter kritischer Betrachtung. Eine Automatisierung im Alltagsgeschäf... | Weiterlesen

Resilient durch die Krise

Die Zeit und Ruhe nutzen, um in Automatisierungslösungen zu investieren

15.09.2020
15.09.2020: In einer Zeit, in der Covid-19 in nahezu alle Lebensbereiche Einzug hält und die Wirtschaft ausbremst, fällt es vielen Firmen schwer, optimistisch in die Zukunft zu schauen. Unternehmen kämpfen um ihre Existenz, Mitarbeiter werden in Kurzarbeit geschickt und Investitionen werden verschoben. In verschiedenen Wirtschaftszweigen kehrt das Leben allmählich in die Betriebe zurück, während die Industrieproduktion weiterhin zu schlafen scheint. Daher empfiehlt die VWH GmbH, als Experte für Produktionsanlagen- und Werkzeugbau, die Energien in Produktionsbetrieben zu bündeln, um sich auf die w... | Weiterlesen

Industrieller 3D-Druck in der Konstruktion und Fertigung

Digitale Produktionstechnologie bei der VWH GmbH

07.07.2020
07.07.2020:    1. Die 3D-Technologie wird als Auslöser für eine neue industrielle Revolution gesehen, die Digitalisierung der Industrie. Wird die angepriesene Schlüsseltechnologie dem Hype gerecht?   Zum Teil. Aus meiner Sicht sollte man die Technologie nicht als eine ganzheitliche Revolution betrachten, sondern eher als eine Erweiterung mit zahlreichen Möglichkeiten. Sie gibt dem Unternehmen ein Werkzeug zur Hand, das die alltägliche Bewältigung der kundenseitigen Forderung nach Flexibilität um ein Vielfaches erleichtert.   2. Was fasziniert Sie persönlich an der 3D-Drucktechnologie?   Eine... | Weiterlesen