Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
InTraCoM GmbH |

ESG-Patente - weiße Flecken in der Unternehmensbeurteilung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Unternehmerische Engagements in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) reichen von „nice to have“ bis zu „zwingend notwendig“. Bei der Beurteilung solcher Aktivitäten durch externe Dienstleister klafft allerdings eine Lücke: So gut wie nie werden Patente mit ESG-Bezug hinsichtlich ihrer Werthaltigkeit berücksichtigt.



"Vor allem In der Finanzwelt spielen ESG-Richtlinien - Environment Social Governance - für das eigene Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle zur Investorengewinnung", erklärt Dr. Dierk-Oliver Kiehne, Geschäftsführer der auf Patentbewertung spezialisierten InTraCoM GmbH in Bonn. "Es gibt zwar Agenturen, die ESG-Ratings oder ESG-Scores generieren", sagt er. "Aber die technologische Seite in Bezug auf Innovationen, sichtbar in den Patenten, das wird so gut wie nie berücksichtigt." Bestenfalls würden solche Patentanmeldungen einfach gezählt, so Kiehne, aber dieses Summieren sei in jedem Fall nicht hinreichend präzise. "In einer aktuellen Studie haben wir signifikante Unterschiede nachgewiesen", betont Kiehne.

1518 Patent-Klassen identifiziert

Für die Studie identifizierte die InTraCoM 1518 Patentklassen. Diese Klassen beschreiben die mehr oder weniger nachhaltige Wirkung oder zumindest den Einfluss auf ESG oder zeigen wichtige Voraussetzungen für nachhaltige Technologie. Dabei wurde auch unterschieden zwischen nachhaltigkeitsrelevanten Technologien und sogenannten "Enablern", die entsprechende Technologien erst möglich machen oder begünstigen. "Mithilfe unserer IP-BI-Patentbewertungsdatenbank haben wir für alle diese Patentfamilien den jeweiligen Gesamtwert berechnet und diesen über die letzten elf Jahre statistisch verglichen. Das Ergebnis ist überraschend!"

Wie Kiehne ausführt, gibt allein die Menge der Anmeldungen keinen Aufschluss über den wahren Wert von ESG-Patenten. Kiehne: "ESG-Patente scheinen nach unserer Analyse mit den Jahren immer wertvoller zu werden - und das kann den Unternehmenswert nachhaltig verbessern, und zwar buchstäblich."

Die Studie steht zum Download (PDF) zur Verfügung unter:

https://www.intracomgroup.de/studien Firmenkontakt
InTraCoM GmbH
Dr. Dierk-Oliver Kiehne
Lengsdorfer Hauptstraße 73
53127 Bonn
+49 711 79732820
+49 711 79732829
kiehne@intracomgroup.de
https://www.intracomgroup.de/


Pressekontakt
TECHTIMES Redaktionsbüro für technische Kommunikation
Heinz-Joachim Imlau
Susannastraße 7
45136 Essen
0201-471230
imlau@techtimes.de
https://www.techtimes.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Dierk-Oliver Kiehne (Tel.: +49 711 79732820), verantwortlich.


Keywords: ESG Patente Patentbewertung

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2620 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: InTraCoM GmbH

Seit der Gründung im Jahr 2000 ist die InTraCoM Group der starke Partner an der Seite von Unternehmen, wenn es um Innovation und Fragen rund um gewerbliche Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster) geht. Als versierter Dienstleister bewertet sie schwerpunktmäßig Patente/Gebrauchsmuster, Patentfamilien oder ganze Unternehmensportfolien qualitativ und monetär, d.h. einschließlich Wertbestimmung. Ihre Kunden schätzen die professionelle, unschlagbar schnelle und hochwertige Arbeitsweise zu sehr fairen Preisen. Ihr qualifiziertes Team bietet natürlich auch Rechercheservices in nahezu allen Fachdisziplinen an. Ihre hohe Qualität erreicht sie durch eigene Softwarelösungen in den Bereichen Recherche, Analyse und Bewertung von Patenten, die die Handschrift erfahrener Patentingenieure und vieler Kundenprojekte tragen.

Ihre Kunden sind große Dax-Unternehmen, kleine und mittelständische Unternehmen, M&A Agenturen, Banken, Forschungseinrichtungen sowie Technologietransferstellen. Ihr Markt ist global.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von InTraCoM GmbH lesen:

InTraCoM GmbH | 19.04.2018

Patente: Facebook auch ohne Nutzer wertvoller als Daimler


Wie viel ist Facebook wert? Mehr als die Daimler AG? Was wäre, wenn beide von heute auf morgen sämtliche Nutzer beziehungsweise Kunden und alle materiellen Werte verlieren würden? Was bliebe dann noch an "geistigem Eigentum" übrig? Facebook musste in den vergangenen Wochen kräftig Federn lassen. Der Datenskandal reduzierte den Börsenwert des Unternehmens um mehr als 80 Milliarden Euro - rund...
InTraCoM GmbH | 10.07.2017

InTraCoM GmbH wurde zur „Patent Valuation Firm of the Year“ ausgezeichnet


Corporate LiveWire Global Awards 2017 zeichnet die Leistungen der erfolgreichsten Personen, Unternehmen und Organisationen der letzten 12 Monate aus. Award-Kategorien beinhalten unter anderem Spezialisten im Bereich Intellectual Property (Quelle: http://www.corporatelivewire.com). Im Rahmen der Beurteilung unterschiedlicher Dienstleister wurde neben der professionellen Patentbewertungsmethodik und...
InTraCoM GmbH | 07.04.2017

Auf die Menge kommt es an


Betrachtet man die Anzahl der Erfinder pro Erfindung, so kommt man schnell zu einem Ergebnis: Der Großteil aller Erfindungen (rund 40%) entsteht durch einzelne Erfinder. Die Korrelation zwischen dem Patentwert und der Erfinderteam-Größe zeigt aber ein anderes Bild: bei den wertvollsten Patenten liegen Einzelerfinder nicht mehr an der Spitze.   Die Studie des Stuttgarter Beratungsunternehmens I...