PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Fission 3.0 findet Anzeichen auf hochgradige Uranmineralisierung

Von Swiss Resource Capital AG

Die geochemischen Daten der beiden Bohrlöcher zeigten nicht nur mehrere uranhaltige Sandsteinschichten, sondern auch, dass der Boden des Muttergesteins nur etwa 200 m tiefer liegt.

Thumb

Das kanadische Uran-Explorationsunternehmen Fission 3.0 Corp. (ISIN: CA3381242096 / TSX-V: FUU) hat auf seinem Projekt ‚ÄöCree Bay‚Äė im kanadischen Athabasca Becken zwei erfolgreiche Testbohrungen niedergebracht, deren Auswertungen zeigen, dass man gehaltvollen Vorkommen auf der Spur ist.

 

Quelle: Fission 3.0

 

Signifikante Faltungen, starke hydrothermale Verwitterung und besonders gute Vorkommen von so genannten ‚ÄöPfadfinderelementen‚Äė wie Uran und Bor, lassen das Management auf gro√ür√§umige und hochgradig uranhaltige Korridore und Areale hoffen. Sollte sich das best√§tigen, w√§re das Projekt ‚ÄöCree Bay‚Äė mit dem hochgradigen Depot ‚ÄöMacArthur River‚Äė vergleichbar.

 

Die geochemischen Daten der beiden Bohrl√∂cher CB19-001 und CB19-002 zeigten nicht nur mehrere uranhaltige Sandsteinschichten bis in eine Tiefe von mehr als 500 m, sondern auch, dass der Boden des Muttergesteins etwa 200 m tiefer liegt, als bislang angenommen. Bereits bei rund 225 m Tiefe schlug der Geigerz√§hler mehr als 570 x pro Sekunde aus. Durch die vorhandenen Faltungen als Begrenzung und der Lage der verwitterten Sandsteinschichten ist anzunehmen, dass es auf ‚ÄöCree Bay‚Äė mehrere umfangreiche Zonen mit hohem Findungspotential gibt.

 

Das begeistert nat√ľrlich auch den Chefgeologen Ross McElroy, der gemeinsam mit anderen Vorstandsmitgliedern bei der Entwicklung der anderen Fission-Unternehmen ma√ügeblich beteiligt war und ist, was ihn nicht zuletzt als exzellenter Kenner des Athabasca-Basins macht:¬†‚ÄěDie Bohrresultate haben uns durch die vorhandene Radioaktivit√§t, starke Verwitterung, Faltensysteme und die Existenz von Pfandfinderelementen extrem ermutigt, da sie die typischen Merkmale des Athabasca Basins aufweisen und ein eindeutiger Hinweis auf die Existenz von hydrothermalen Verwitterungssystemen ist. Jetzt k√∂nnen wir ein aggressives Folgeprogramm f√ľr den kommenden Winter vorbereiten.‚Äú

 

Das kommende Programm sieht eine detailliertere Erkundung der bislang entdeckten Zonen mittels geophysikalischer Bodenmessungen vor, um die besten Bohrstellen ausfindig zu machen. Unterst√ľtzt wird es durch eine 21 km lange elektromagnetische Bodenmessung.

 

 

Quelle: Fission 3.0

 

Fission 3.0¬†-¬†https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298932¬†-¬†r√ľstet sich nun f√ľr eine umfangreiche Wintersaison, und man darf zuversichtlich erwarten, dass die profilierten Kenner des Athabasca Beckens auch auf diesem Projekt gute Fortschritte erzielen wird.

 

 

Viele Gr√ľ√üe

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gem√§√ü ¬ß34 WpHG weise ich darauf hin, dass J√∂rg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschr√§nkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Gesch√§fte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder ver√§u√üern (z.B. Long- oder Shortpositionen) k√∂nnen. Das gilt ebenso f√ľr Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen k√∂nnen unter Umst√§nden den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den ‚ÄěWebseiten‚Äú, dem Newsletter oder den Research-Berichten ver√∂ffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspr√§sentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte ‚Äěthird parties‚Äú) bezahlt. Zu den ‚Äěthird parties‚Äú z√§hlen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschr√§nkt) oder dessen Mitarbeiter k√∂nnen teilweise direkt oder indirekt f√ľr die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten ‚Äěthird parties‚Äú mit einer Aufwandsentsch√§digung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bez√ľglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung f√ľr Verm√∂genssch√§den, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausf√ľhrungen f√ľr die eigenen Anlageentscheidungen m√∂glicherweise resultieren k√∂nnen, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle b√∂rsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidit√§t in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zus√§tzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele f√ľr gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: L√§nderrisiken, W√§hrungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. √úberschwemmungen, St√ľrme), Ver√§nderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafz√∂lle, Verbot von Rohstofff√∂rderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. h√∂here Kosten f√ľr Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht ver√∂ffentlichten Informationen beruhen auf sorgf√§ltiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot f√ľr die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die pers√∂nliche Meinung von J√∂rg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments t√§tigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumg√§nglich. Den Ausf√ľhrungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter f√ľr vertrauensw√ľrdig erachten. F√ľr die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung √ľbernommen werden. F√ľr die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienm√§rkten wird keine Gew√§hr √ľbernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver√∂ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg√ľltige Version. Diese √úbersetzung wird zur besseren Verst√§ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek√ľrzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: f√ľr den Inhalt, f√ľr die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser √úbersetzung √ľbernommen. Aus Sicht des √úbersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier -¬†https://www.js-research.de/disclaimer-agb/-. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.